Tischtennis: starke Resonanz der Stadtmeisterschaften in Höxter
Noah Geminger siegt doppelt

Höxter (WB). Noah Geminger (TuS Bad Driburg) hat bei den 43. Offenen Tischtennis-Stadtmeisterschaften des TTV Höxter zwei Klassen gewonnen. Der Elfjährige siegte bei den Herren F und Schülern B und war zudem im Finale der Herren E und im Halbfinale Jugend B. Die höchste Turnierklasse (Herren/Damen A) gewann erwartungsgemäß Bezirksmeister Nico Bohlmann.

Dienstag, 18.12.2018, 05:00 Uhr
Noah Geminger hat sich bei den Stadtmeisterschaften in Höxter gleich zwei Titel gesichert. Der Elfjährige vom TuS Bad Driburg hat die Schüler B- und die Herren-F-Klasse für sich entschieden. Foto: Michael Risse
Noah Geminger hat sich bei den Stadtmeisterschaften in Höxter gleich zwei Titel gesichert. Der Elfjährige vom TuS Bad Driburg hat die Schüler B- und die Herren-F-Klasse für sich entschieden. Foto: Michael Risse

Mit knapp 200 Teilnehmern zeigte sich der Veranstalter hochzufrieden. Anders als in den Vorjahren gab es keine Doppel, sondern für die in der Gruppenphase ausgeschiedenen Spieler eine Trostrunde im KO-System.

Kristin König stellt sich der A-Konkurrenz

Herren/Damen A (25 Spieler in 7 Gruppen): Turnierfavorit Nico Bohlmann (DJK BW Avenwedde), der auch als Coach im TTV Höxter tätig ist, siegte im Viertelfinale 3:0 gegen Christian Richau (SV Menne). Im Halbfinale traf Bohlmann auf Sören Schway (MTSV Eschershausen), der Jens Wiegand (SV Menne) ausgeschaltet hatte. Im Finale gegen Robert Gilles (TTC Post Hiltrop) sicherte sich Bohlmann in drei Sätzen die Siegprämie. Einzige Dame im Feld war Kristin König. Sie erreichte das Halbfinale der Trostrunde. Die C-Lizenz-Inhaberin absolviert seit 1. Dezember einen Bundesfreiwilligendienst beim TuS Bad Driburg. »Ich möchte das Jugendtraining optimieren«, sagt die 18-Jährige, die in der Regionalliga für Mennighüffen spielt. »Letztes Jahr haben ich dritte Liga gespielt. Die Niederlagen dort haben mich Ranglistenpunkte gekostet. Daher spiele ich derzeit im unteren Paarkreuz. Ich hoffe, im nächsten Jahr wieder oben zu spielen«, so König.

Höxteraner Vereinsduell im Finale

Herren/Damen B (15 Spieler in vier Gruppen): Im Halbfinale siegte Maik Engwer (TTV Höxter) in drei Sätzen gegen Lennart Kühner (FC Bühne). Julian Koch (TTV Höxter) gewann den fünften Satz gegen Leon Geminger (TuS Bad Driburg) mit 11:6. Im vereinsinternen Finale holte sich Julian Koch 9:11, 12:10, 11:3 und 11:8 gegen Engwer, der im vierten Satz 7:3 geführt hatte, den Titel.

Herren/Damen C (16 Spieler in 4 Gruppen): Sascha Bierwirth (TTV Höxter) war einziger Kreisvertreter im Viertelfinale, verlor gegen den späteren Zweiten Christian Traxel (Borussia Dortmund). Die Klasse gewann Patrick Wenig (Westfalia Rhynern).

Ex-Beverungen trumpft auf

Herren/Damen D (24 Spieler in 6 Gruppen): Der aus Beverungen stammende Dominik Wäsche (DJK Franz-Sales-Haus Essen) gewann sein Halbfinale in fünf Sätzen gegen Jan Goldschmidt (SC Westfalia Kinderhaus). Im Endspiel siegte Wäsche 11:6, 9:11, 11:6, 11:6 gegen Oliver Martic (TuS Quelle).

Herren/Damen E (21 Spieler in 6 Gruppen): Der zwölfjährige Fabio Zelici (TuS Bad Driburg) schlug im Halbfinale Dominik Wäsche, der am Vortrag das Turnier der Herren D gewonnen hatte. Im Finale siegte Zelici gegen Noah Geminger (TuS Bad Driburg).

Herren/Damen F (22 Spieler in 6 Gruppen): Noah Geminger (TuS Bad Driburg) gewann in fünf Sätzen sein Halbfinale gegen Marion Füller (SV BW Benhausen), eine von zwei Frauen im 22er-Feld. Finalgegner des Elfjährigen war Markus Hacker (Lippstadt), der gegen David Liebrecht (TTV Höxter) weitergekommen war. Noah Geminger wehrte zwei Matchbälle ab und besiegte den 38 Jahre älteren Lippstädter (5:11, 18:16, 8.11, 12:10, 11:5). Hacker nahm es gelassen: »In zwei, drei Jahren schlägt er mich eh. Eine Niederlage gegen einen Gleichaltrigen hätte mich mehr geärgert.«

Michael Koch gewinnt Seniorentitel

Senioren 40 (8 Teilnehmer in 2 Gruppen): Bezirksmeister Michael Koch (SV Menne) hatte gegen Maik Engwer im Halbfinale (3:0) und im Endspiel (3:1) gegen Stephan Keitel (SG Lenglern) die Oberhand.

Jugend A: Drei Jungen vom Gastgeber TTV Höxter und zwei vom TuS Bad Driburg spielten in einer Gruppe den Sieger aus. Leon Geminger (TuS Bad Driburg) gewann alle vier Spiele. Zweiter wurde Felix Schäfer vor Felix Buchheister (beide TTV Höxter).

Jugend B (15 Teilnehmer in 4 Gruppen): Carlos Puruncaja (Anröchte) schaltete im Viertelfinale Saray Rey Mesta (TuS Bad Driburg) aus, dann Noah Geminger (TuS Bad Driburg) und im Finale Niclas Fischer (TSVE Bielefeld).

Hassan Kamareddine ganz vorn

Jugend C (10 Spieler in 3 Gruppen): Hassan Kamareddine (TuS Bad Driburg) gewann im Halbfinale 3:0 gegen Sarah Vogt (DJK Brakel) und im Endspiel 3:0 gegen Tarik Özdemir (TTV Höxter), der sich im Halbfinale gegen Mika Spier (SV Vörden) durchgesetzt hatte.

Schüler A (14 Teilnehmer in 4 Gruppen): Michel Miller (TuS Bad Driburg) siegte im Viertelfinale 3:0 gegen Benedikt Richter (MTV Holzminden), dann 3:1 gegen Kevin Schäfer (TuS Bad Driburg) und im Endspiel 3:2 gegen den zwei Jahre jüngeren Fabio Zelici (TuS Bad Driburg). »Er war besser und hatte auch Glück«, meinte Zelici, der im Halbfinale gegen Greta Justus (TTV Borgholz) gewonnen hatte.

Schüler B (8 Teilnehmer in 2 Gruppen): Jeweils mit 3:0 siegte Noah Geminger (TuS Bad Driburg) im Halbfinale gegen Saray Rey Mesta (TuS Bad Driburg) und im Finale gegen Emre Bas (Bayer Uerdingen). »Meine Aufschläge waren besser«, sagte der elfjährige Noah.

Brakeleler Finale bei den Jüngsten

Schüler C (7 Teilnehmer in 2 Gruppen): Marlon Scholz (DJK Adler Brakel) siegte im Halbfinale gegen Lina Geminger (TuS Bad Driburg) und im Endspiel 3:1 gegen seinen Vereinskameraden Philipp Schürmann. Der hatte im Semifinale den fünften Satz gegen Leah Miller (TuS Bad Driburg) gewonnen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6264671?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Auch in der Bundesliga mutig sein
DSC-Trainer Uwe Neuhaus (blaues Shirt) begrüßte seine Bundesligamannschaft zum ersten Training. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker