Sa., 16.02.2019

SV Ottbergen/Bruchhausen steuert Kurs Westfalenliga Frauen gehen in die Offensive

Schulter an Schulter: Mariella Oebbeke, Torjägern des SV Ottbergen/Bruchhausen (links), setzt sich hier im Derby gegen Renee Aarents von Phönix Höxter durch. Die Frauen des SVB/0. sind mittendrin im Aufstiegskampf.

Schulter an Schulter: Mariella Oebbeke, Torjägern des SV Ottbergen/Bruchhausen (links), setzt sich hier im Derby gegen Renee Aarents von Phönix Höxter durch. Die Frauen des SVB/0. sind mittendrin im Aufstiegskampf. Foto: Jürgen Drüke

Von Lena Brinkmann

Ottbergen  (WB). 30 Punkte aus 13 Spielen. Die Fußballerinen des SV Ottbergen/Bruchhausen besitzen Aussichten auf die Westfalenliga.

Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte kann der Westfalenliga-Aufstieg gelingen. Die Landesliga-Tabelle ist aktuell schief, denn Ottbergen ist Vierter und liegt bei zwei Spielen weniger sieben Punkte hinter Primus FSV Gütersloh II. Die Fusionierten können den Abstand mit zwei Siegen auf einen Zähler verkürzen.

»Wir hätten die Partien vor der Winterpause gerne absolviert, denn wir waren im Fluss. Jetzt gilt es, nachzulegen. Wir wollen oben dabei sein«, hat Trainer Manuel Bohnert mit seinen Schützlingen den ersten Platz im Visier.

In Sachen Aufstieg gibt sich der Coach selbstbewusst und bleibt gelassen: »Wir müssen unsere Hausaufgaben erledigen. Unser Saisonziel bleibt eine Platzierung zwischen eins und drei.«

Beim Blick zurück ordnet Bohnert die bisherigen drei Niederlagen als »unnötig« ein. Am schmerzlichsten sei das 1:2 am neunten Spieltag beim Aufsteiger Phönix Höxter gewesen. Nach der überraschenden Pleite sei ein Ruck durch die Mannschaft gegangen. »Die Spielerinnen haben danach eine tolle Moral gezeigt und fortan stark aufgespielt. Die Ergebnisse passten.« Die Derbypleite gegen Phönix sei im Rückblick ein Wachrüttler gewesen.

2:0 gegen Spitzenreiter Gütersloh

Der SV Ottbergen/Bruchhausen besitzt eine gute Qualität. Gegen Spitzenreiter Gütersloh II gab es einen souveränen 2:0-Sieg. Die Zweitligareserve besaß dabei im Topspiel nicht den Hauch einer Chance. Trotz des längerfristigen Ausfalls von Torfrau Carolin Böttcher, die sich einen Bandscheibenvorfall zugezogen hat, weist das Team den zweitbesten Defensivwert der Liga auf. In der Rückrunde wird die Nummer eins weiterhin von Torwarttrainerin Kristina Künemund vertreten.

»Wir erspielen uns zahlreiche gute Chancen. Allerdings müssen wir sie noch besser nutzen«, hat der Coach Mängel im Abschluss ausgemacht. Tabellenführer FSV Gütersloh II und der Tabellenzweite BV Werther seien die stärksten Konkurrenten im Aufstiegskampf. Das Selbstbewusstsein des SV Ottbergen/Bruchhausen äußert sich im folgenden Satz: »Wenn wir unser Potenzial abrufen, bestimmen wir, wohin der Weg führt.« Der Übungsleiter geht verbal in die Offensive.

1:3 im Test gegen Kassel

Der heimische Tabellenvierte hat aufgrund der schlechten Platzverhältnisse bisher noch nicht draußen auf dem Platz trainieren können. Ein Testspiel-Kaltstart auf Kunstrasen gegen Hessen Kassel ging mit 1:3 verloren. Priorität für den amtierenden Feld- und Hallen-Kreispokalsieger hatte in der Winterpause bisher der Hallenfußball. So spielt der SV Ottbergen/Bruchhausen an diesem Sonntag erstmals im Finale des Hallen-Westfalenpokals in Münster. »Wir wollen starke Auftritte hinlegen. Ziel ist das Halbfinale«, betont der Coach.

In einer Woche geht es draußen mit dem Kampf um Punkte weiter: Das Spitzenteam aus dem Kreis Höxter tritt Sonntag, 24. Februar, beim Tabellenelften FC Donop/Voßheide an. »Ob auf dem Rasenplatz in Voßheide gespielt werden kann, muss abgewartet werden. Es könnte auch sein, dass wir auf den Kunstrasenplatz nach Lemgo ausweichen«, so Bohnert.

Der SV Ottbergen/Bruchhausen geht gut vorbereitet in die Rückrunde. Die Mischung zwischen erfahrenen und jungen Spielerinnen ist zudem ein großes Plus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6394101?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F