Mo., 18.03.2019

Landesliga: Phönix Höxter 1:4 gegen Gütersloh Aufsteiger steckt nie auf

Kampf im Mittelfeld um den Ball: Phönix-Akteurin Caroline Berdin (rechts) setzt sich hier gegen die Gütersloherin durch.

Kampf im Mittelfeld um den Ball: Phönix-Akteurin Caroline Berdin (rechts) setzt sich hier gegen die Gütersloherin durch. Foto: Hannah Fischer

Von Hannah Fischer

Höxter (WB). Aufsteiger Phönix Höxter verliert auf heimischen Kunstrasenplatz mit 1:4 (0:3)-Toren gegen Spitzenreiter FSV Gütersloh II. Die ersatzgeschwächten Kreisstädterinnen wehren sich tapfer. Den Ehrentreffer erzielt Valentina Gröne vier Minuten vor dem Abpfiff.

Der Tabellenfünfte hielt lange dagegen und musste letztlich die Überlegenheit des Primus anerkennen. »Gütersloh war spielerisch eine Nummer besser und hat deshalb verdient gewonnen. Kämpferisch hat meine Mannschaft alles rausgeholt«, resümierte Phönix-Trainer Philipp Müller.

0:1 nach 20 Minuten

Zur Chronologie der Partie: Der FSV versuchte es immer wieder über die schnellen Außenbahnspielerinnen. Die Bälle gelangten zunächst nicht in die Schnittstellen, weil die Phönix-Defensive gut stand. Glück gab es für die Gastgeberinnen, als der Ball an den Pfosten klatschte. Der erste Treffer sollte in der 20. Minute fallen: Nach einer Eckballvorlage drückte Gästeangreiferin Nicole Hölscher den Ball in der 20. Minute über die Torlinie. Ganze 60 Sekunden später erhöhten die effektiv agierenden Gütersloherinnen auf 2:0: Der Ball war diesmal in die Schnittstelle gelangt, Celina Baum legte quer auf Greta Rapior, die wiederum aus kurzer Distanz keine Probleme besaß und sich wenig später als Torschützin zum 2:0 für den FSV Gütersloh II feiern ließ.

Phönix steckte nicht auf, fing sich schnell und erspielte sich eine gute Möglichkeit: Caroline Berdin scheiterte mit einem Distanzschuss aus 20 Metern Torentfernung. Die gegnerische Torfrau stand gut und parierte. Besser machte es auf der Gegenseite Celina Baum, die sich gegen gleich mehrere Phönix-Protagonistinnen in der 30. Minute durchsetzte und mühelos zum 3:0 für den Tabellenführer abschloss. 30 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gerade einmal gespielt und der Drops eigentlich schon gelutscht.

Mehr Offensive

Der Aufsteiger, der bis dato eine beeindruckend starke Saison spielt, steckte nicht auf und wurde nach der Pause mutiger – Phönix ging in die Offensive. Angreiferin Valentina Gröne stand dabei immer wieder im Epizentrum und besaß gute Gelegenheiten zum Anschusstreffer.

Allerdings war es bezeichnend für die Begegnungen, dass auch der vierte Treffer auf das Konto des Tabellenführers ging: Einen Pass von Phönix-Torhüterin Friederike Rauchmann erlief Celina Baum und markierte in der 66. Minute das 0:4. Spätestens jetzt waren alle Hoffnungen bei den Höxteranerinnen dahin.

Tolle Moral

Die Moral und Einstellung waren einmal mehr ausgezeichnet. Phönix wollte zumindest den Ehrentreffer, der dann auch noch gelingen sollte. In der Schlussphase gab es hüben wie drüben gute Gelegenheiten: Zunächst verhinderte Phönix Nummer eins Rauchmann in einer Eins-gegen-Eins-Situation das 0:5, bevor Valentina Gröne den verdienten Ehrentreffer erzielte. Die agile Stürmerin war frei durch, behielt vor dem Tor die Nerven und schob den Ball in der 86. Minute zum 1:4-Endstand ein.

Kurz vor dem Abpfiff vergab die Gütersloherin Lynn Thäter noch eine hundertprozentige Möglichkeit, als sie den Ball aus kurzer Distanz deutlich neben das Tor setzte.

»Die Mannschaft hat alles gegeben«, stellte Phönix-Coach Philipp Müller heraus. Der FSV Gütersloh II sei nicht der Maßstab von Phönix. »Gut ist, dass wir uns nicht aufgegeben und auch nach dem 0:4 noch Moral gezeigt haben. Der Ehrentreffer war der verdient Lohn. Wir wollen in den nächsten Spielen natürlich wieder in die Erfolgsspur zurück.« Sonntag, 24. März, tritt Phönix beim FC Donop/Voßheide an.

Phönix Höxter: Rauchmann – Föst, Wentker (37. Augustin), Aarents, Lohre, Busch, Gröne, Müller (73. Mende), Meyer (37. Rode), Hüttig, Berdin

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6478978?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F