Do., 21.03.2019

Tennis: Herren 30 des TC BW Bad Driburg verpassen den Klassenerhalt Höxteraner Damen 40steigen auf

Konzentriert: Susi Spiegelberg verliert ihr Einzel knapp in der Verlängerung, steuert aber einen wichtigen Siegpunkt im Doppel bei und freut sich mit dem TV Höxter über den Aufstieg.

Konzentriert: Susi Spiegelberg verliert ihr Einzel knapp in der Verlängerung, steuert aber einen wichtigen Siegpunkt im Doppel bei und freut sich mit dem TV Höxter über den Aufstieg. Foto: Inge Stegnjajic

Von Inge Stegnjajic

Kreis Höxter (WB). Die Damen 40 des TV Rot-Weiß Höxter haben den Aufstieg aus der Tennis-OWL-Liga in die Verbandsliga Damen 40 perfekt gemacht. Die Herren 30 des TC BW Bad Driburg müssen dagegen aus der OWL-Liga absteigen.

OWL-Liga Damen 40: TuS Eintracht Bielefeld – TV Höxter 2:4 Einen spannenden Kampf lieferten die Höxteranerinnen in Bielefeld ab. Während Keti Haffner glatt gewann, siegte Nina Thöne erst im Match-Tiebreak des dritten Satzes 10:8. Veronika Seidel verlor anschließend das Spitzenspiel in zwei Sätzen. Susi Spiegelberg hatte Pech und musste sich nach langem Kampf im Match-Tiebreak 10:12 geschlagen geben. So wurde nach den Einzeln ein 2:2 notiert. Im Doppel lief es dann für die Kreisstädterinnen hervorragend. Sie fuhren in den Aufstellungen Seidel/Haffner und Spiegelberg/Thöne die fehlenden Siegpunkte ein. »Da der TC Senne verloren hat, haben wir mit dem Sieg über Bielefeld den Aufstieg schon am vorletzten Spieltag klar gemacht«, freute sich Mannschaftsführerin Susi Spiegelberg.

OWL-Liga Herren 30: TuRa Elsen – TC Bad Driburg 6:0 Auch im letzten Winterrundenspiel traten die Driburger ersatzgeschwächt an, waren aber dennoch nicht chancenlos. Marco Stolte und Uwe Rohde verloren ihre umkämpften Spiele, während Timo Heine und Bastian Sommer verletzungsbedingt aufgeben mussten. Deshalb wurden die Doppel nicht mehr gespielt und kampflos abgegeben. Nur mit einem hohen Sieg hätten die Driburger eine Chance auf den Ligaverbleib gehabt. Da dies nicht gelang, konnte der Abstieg in die Bezirksliga Herren 30 nicht verhindert werden. »Die Wintersaison müssen wir abhaken, da wir bedingt durch viele Verletzte nie in Bestbesetzung antreten konnten«, äußert sich Mannschaftsführer Timo Heine enttäuscht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6484631?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F