Do., 18.04.2019

Tischtennis: starke Leistungen beim Bezirksentscheid Fünf Minis lösen Tickets zum NRW-Finale

Starke Minis des Kreises Höxter-Warburg in Spexard (von links) Paul von Heesen, Hanna Scholz, Jana Kloos, Julius Klüppel, Nele Ewers, Teresa von Heesen, Alexandra Friesen, Marvin Flemming und Julian Kloos.

Starke Minis des Kreises Höxter-Warburg in Spexard (von links) Paul von Heesen, Hanna Scholz, Jana Kloos, Julius Klüppel, Nele Ewers, Teresa von Heesen, Alexandra Friesen, Marvin Flemming und Julian Kloos.

Kreis Höxter (WB). Das ist eine enorm starke Leistung: Paul von Heesen ist OWL-Minimeister 2019. Jana Kloos und Julius Klüppel gewinnen Silber. Fünf Tischtennis-Nachwuchsspieler des Kreises Höxter-Warburg haben sich beim Bezirks-entscheid der Minimeisterschaften in Spexard für das NRW-Verbandsfinale am 19. Mai in Recklinghausen qualifiziert.

Nach erfolgreicher Qualifikation in den jeweiligen Ortsentscheiden sowie beim Kreisentscheid waren 17 Kinder aus dem Kreis Höxter beim OWL-Finale in Gütersloh-Spexard mit dabei. Für viele Minis war alleine die Teilnahme bereits ein großer Erfolg, schließlich war es für viele das erste größere Turnier, das mit über 100 Kindern sowie vollen Tribünenrängen eine besondere Atmosphäre bot. Um das Ticket zum Verbandsentscheid zu lösen, mussten die Kids allerdings nach Gruppenphase und KO-System einen der ersten fünf Plätze ihrer Klasse erreichen.

OWL-Minimeister

Den größten Erfolg des Tages feierte Paul von Heesen. Er wurde souverän OWL-Minimeister in der Klasse bis zehn Jahren und ist sicher auch beim NRW-Finale nicht chancenlos.

Wie weit es gehen kann, hat zuletzt der Bad Driburger Fabio Zelici bewiesen, der vor zwei Jahren den Verbandsentscheid und danach auch das Bundesfinale gewinnen konnte.

Bei den jüngsten Mädchen bis acht Jahre trumpfte Jana Kloos aus Bad Driburg groß auf und wurde erst im Finale gestoppt. Die Silbermedaille war der verdiente Lohn dafür. Bronze ging an Hanna Scholz (Brakel), Alexandra Friesen wurde starke Vierte und qualifizierte sich somit auch für das Verbandsfinale.

Ebenfalls Silber konnte Julius Klüppel bei den Jungen bis acht Jahre (Bad Driburg) gewinnen, nachdem er im Viertelfinale bereits zwei Matchbälle abwehren musste. Julian Kloos (Bad Driburg) schaffte einen guten sechsten Platz und darf sich über die Nachrückerliste noch Hoffnungen auf den Verbandsentscheid machen.

Nele Ewers aus Ikenhausen schaffte es bei den Mädchen unter zehn Jahren als einzige Teilnehmerin des Kreises Höxter aus der Gruppenphase und wurde am Ende Achte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6550107?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F