Mo., 20.05.2019

Aus Fünf mach Zwei in der A-Liga: Germete und Driburg sind die Sieger

Nach dem Schlusspfiff und 2:2 in Brenkhausen tröstet Vinsebecks Trainer Maik Disse seine Schützlinge.

Nach dem Schlusspfiff und 2:2 in Brenkhausen tröstet Vinsebecks Trainer Maik Disse seine Schützlinge. Foto: Jürgen Drüke

Von Fabian Scholz und Jürgen Drüke

Kreis Höxter  (WB). Aus Fünf mach Zwei: Am vorletzten Spieltag der A-Liga sind der SV Höxter, der TuS Vinsebeck und der FC Stahle aus dem Kampf um Platz zwei und damit aus dem Aufstiegsrennen ausgeschieden. Der TuS Bad Driburg (4:0 in Kollerbeck) und der FC Germete/Wormeln (4:1 in Stahle) sind punktgleich und liefern sich nun am letzten Spieltag ein Fernduell um den begehrten Silberrang. Im Abstiegskampf siegt der SSV Würgassen. Der FC Neuenheerse/Herbram verliert. Beide Teams sind nun punktgleich. Stand jetzt müsste der zweite Absteiger in einem Entscheidungsspiel ermittelt werden.

FC Stahle – FC Germete/Wormeln 1:4 (0:2). »Wir waren in der ersten Halbzeit klar überlegen. Bis zum Abschluss war in unserem Spiel alles perfekt. Leider wurden wir zweimal ausgekontert. Gegen Ende war die Luft raus. Es hat zudem Kraft gefehlt«, fasste Stahles Trainer Andreas Struck zusammen. Marcel Blömeke (28.) und Kevin Knack (38.) sorgten für die 2:0-Halbzeitführung der Gäste. Nach 84 Minuten markierte Omar Al Duks das 3:0 aus Sicht der Fusionierten. Das 1:3 besorgte Andre Struck (85.). Den 4:1-Schlusspunkt setzte Efrem Celik (86.). »Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Stahle war in Halbzeit eins gleichwertig. Wir haben sie clever ausgekontert. Insgesamt ist der Sieg verdient«, fasste Germetes Coach Detlef Jacobi zusammen. Am letzten Spieltag erwartet Germete/Wormeln TiG Brakel.

Germete gegen TiG

Spvg Brakel II – SV Höxter 4:2 (2:1). Auch für die Kreisstädter ist der Traum von Relegationsplatz zwei endgültig geplatzt. Dabei begann es gut für die Rot-Weißen: Nico Trepschick erzielte nach drei Minuten die 1:0-Führung. Jonas Wiechers-Wiemers glich in der 13. Minute zum 1:1 aus. Noch vor der Pause erzielte Tobias Stuwe den 2:1-Führungstreffer für den Tabellenführer. Nach der Pause erhöhte Kai Fähnrich mit dem 100. Saisontor auf 3:1 (64.). Danach zückte der Schiri gegen den Brakeler Top-Torjäger Wiechers-Wiemers die gelb-rote Karte. Erneut Fähnrich sorgte in der 75. Minute für das 4:1. Höxters zweiten Treffer besorgte Canek Bicker nach 76 Minuten. »Der Sieg ist verdient«, resümierte Spvg-Trainer Haydar Özdemir.

Driburg nun gegen Brakel II

SV Kollerbeck – TuS Bad Driburg 1:4 (0:3). Der TuS Bad Driburg bleibt nach dem klaren Sieg aufgrund des besseren Torverhältnisses Zweiter vor dem FC Germete/Wormeln. Den Grundstein zum Sieg in Kollerbeck legte Viktor Schmidt in der zehnten Minute nach schnellem Kombinationsspiel über die rechte Außenbahn. In der 25. Minute erhöhte Kai Derksen per Kopf auf 2:0. Nach einer halben Stunde war Matheusz Kohls zum 3:0 zur Stelle. Jonas Stecker vergab die Möglichkeit zum 1:3. Nach der Pause schmissen beide Mannschaften noch einmal alles in die Waagschale. Der Ball knallte im Anschluss an einen vehement getretenen Freistoß von SVK-Mittelfeldspieler Raphael Föst an den Pfosten. Wenig später parierte SVK-Schlussmann Felix Büker einen Elfmeter von Matteo Carmisciano bravourös. In der 85. Minute machte Driburgs Kai Derksen mit seinem zweiten Treffer den Sack zu. »Das Ergebnis ist deutlicher, als es der Spielverlauf aussagt. Wir waren nicht so dominant und besaßen das Spielglück«, war TuS-Trainer Dennis Hustadt nach dem Spiel erleichtert. SVK-Coach Andreas Niemann resümierte: »Wir haben in der ersten Halbzeit unsere Chancen im Gegensatz zum leider nicht genutzt. Das war heute der Unterschied.«

SV Brenkhausen/Bosseborn – TuS Bad Driburg 2:2 (2:0). Adrian Dobrott brachte den SVB/B nach 28 Minuten mit 1:0 in Führung. Andre Dierkes erhöhte noch vor der Pause auf 2:0 (45.). Nach dem Seitenwechsel kamen die Teutonen auf: Julien Fricke (48.) und Robin Pott (75.) stellten das Ergebnis auf 2:2. »Nach der Pause haben wir es deutlich besser gemacht, allerdings zu viele Chancen vergeben. Leider hat es am Ende nicht mehr gereicht«, bedauerte TuS-Trainer Maik Disse.

Ziegeroski sauer

FC Neuenheerse/Herbram – SV Bonenburg 1:3 (0:0). »Wir hätten in Halbzeit eins unsere Chancen nutzen müssen. Es kann nicht sein, dass im Parallelspiel um den Klassenerhalt Würgassen 9:1 gegen die bereits geretteten Hembsener spielt. Das hat nicht mehr mit der Realität zu tun und ist unsportlich«, machte Neuenheerses Trainer Frank Ziegeroski aus seinem Herzen keine Mördergrube. Durch die Niederlage rutscht Neuenheerse auf den vorletzten Platz. Tobias Ricken (53., 92.) und Lars Hoppe per Strafstoß (76.) trafen für Bonenburg. Bastian Schach trug sich als Torschütze für Neuenheerse ein. »Wir haben zu Beginn nach gutem Start etwas den Faden verloren. Nach der Pause lief es dann für uns wieder gut«, freute sich SV-Coach Hubertus Schade.

SSV Würgassen – TuS Hembsen 9:1 (4:1). Was für ein Paukenschlag. Lars Lange (11.), Ulli Nutt (35.), Sebastian Naskrent (37.), Thomas Held (43., 51., 55.) und Tom Kenter (67., 79., 90.) trugen sich als Würgasser Torschützen ein. Hembsens zwischenzeitlichen Ausgleich markierte Dominik Hellweg nach 17 Minuten. »Der TuS war ein dankbarer Gegner. Wir haben das beste Spiel seit langem absolviert. Es hat einfach alles geklappt. Am Ende hätte der Ergebnis sogar noch deutlich zweistellig ausfallen können«, freute sich Würgassens Coach Sebastian Naskrent. Die Würgassener ziehen damit vor dem letzten Spieltag an Neuenheerse vorbei.

SG Altenbergen/Vörden – SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen 0:0 (0:0). »Das Unentschieden geht in Ordnung. Scherfede hat am Ende etwas besser gespielt, aber auch keine großen Chancen gehabt. Es war ein sehr faires Spiel von beiden Seiten«, fasste SG-Coach Arif Göral die Nullnummer zusammen.

TiG Brakel – FC Westheim/Oesdorf 3:1 (1:1). TiG markierte bereits nach vier Minuten die 1:0-Führung durch Daniel Wiechers. Westheim, das bereits abgestiegen ist, glich nach 34 Minuten durch Veit Girsch aus. Melik Cigla (76.) und erneut Wiechers (87.) stellten den 3:1-Endstand her.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6625562?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F