Fr., 23.08.2019

Fußball-Kreisliga A: SV Höxter startet mit drei Siegen aus drei Spielen Offensive läuft auf Hochtouren

Es läuft zum Auftakt beim SV Höxter rund (von links) Lucas Balch, Nico Trepschick, Felix Engel und Kevin Wilms.

Es läuft zum Auftakt beim SV Höxter rund (von links) Lucas Balch, Nico Trepschick, Felix Engel und Kevin Wilms. Foto: Michael Risse

Von Rene Wenzel

Höxter (WB). Neun Punkte aus drei Spielen sind für Uwe Beck noch nicht genug, um von einem perfekten Start zu sprechen. Der Trainer des A-Ligisten SV Höxter setzt sich für den Auftakt als Ziel die 15-Punkte-Marke. Für diese makellose Bilanz muss aus den nächsten Spielen gegen den FC Germete-Wormeln und TuS Bad Driburg jeweils ein Sieg her.

Die Offensive der Kreisstädter lief gleich in den ersten drei Partien auf Hochtouren. Wenn das Team so weitermacht wie bisher, dann stehen hochgerechnet am Ende der Saison 151 Tore auf dem SVH-Konto. »Die Mannschaft besitzt offensiv eine hohe Qualität. Da fällt kein Spieler ab und die Auswahl ist groß«, meint Beck.

Lucas Balch als Spielmacher, Justin Köhler und Neuzugang Kevin Wilms als Außenstürmer und Nico Trepschick in vorderster Front – das ist wohl die optimale Besetzung in der Höxteraner Offensive. Ein Quartett mit Bezirksliga-Niveau.

Doch wie sieht es in den anderen Mannschaftsteilen aus? In der Defensive offenbarten die Rot-Weißen zum Auftakt in Albaxen (5:6) ein paar Schwächen. »Da müssen wir uns auf jeden Fall noch verbessern. Wir kriegen zu viele einfache Gegentore, die man verhindern kann«, sagt Kapitän Balch. Coach Beck sieht noch in allen Bereichen Nachholbedarf. »Wir sind leistungsmäßig vielleicht bei 70 Prozent«, macht der 30-Jährige deutlich.

Die Qualität beim SV Höxter ist mit der Verpflichtung von Wilms nochmal gestiegen. Der 28-Jährige hebt die Offensive auf ein anderes Level. Lange Zeit zur Eingewöhnung benötigte der Ex-Spieler des SV Brenkhausen/Bosseborn nicht. »Die ersten Wochen waren super. Die Jungs sind alle motiviert bis in die Haarspitzen und verfolgen ein gemeinsames Ziel«, sagt Wilms. Wie das lautet? Natürlich Aufstieg. Da sind sich die Akteure einig. Der Neuzugang vom SV 06 Holzminden schiebt nach: »Es ist immer wieder ein Anreiz, in der Bezirksliga spielen zu dürfen.«

In den beiden nächsten Aufgaben gegen den FC Germete-Wormeln (Freitag, 19 Uhr) und TuS Bad Driburg (Sonntag, 15.15 Uhr) können die Höxteraner im Kreisoberhaus wieder zeigen, wie groß ihre Ambitionen in dieser Spielzeit sind. »Das werden zwei sehr spannende Spiele. Germete ist noch in der Orientierungsphase, mit Bad Driburg kommt ein starker und ambitionierter Gegner zu uns«, blickt Beck auf die kommenden Aufgaben.

An der Weser stimmen aktuell nicht nur die Ergebnisse. Der Kapitän Lucas Balch schwärmt: »Die Stimmung passt, alle sind zufrieden und wir haben eine Menge Spaß im Training und bei den Spielen.«

Wenn der SVH weiter auf dieser Erfolgswelle surft, dürfte sich daran nichts ändern. Es scheint, als könne selbst die höchste Welle die Höxterander aktuell nicht vom Brett holen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6866122?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F