So., 25.08.2019

Fußball: Frauen des SV Ottbergen/Bruchhausen starten mit 8:0 Bohnert-Elf stürmt an die Tabellenspitze

Offensive Power und der verdiente Jubel: Der SV Ottbergen/Bruchhausen geht gegen den SV Spexard in die Offensive und zeigt bei großer Hitze eine ganz starke Leistung.

Offensive Power und der verdiente Jubel: Der SV Ottbergen/Bruchhausen geht gegen den SV Spexard in die Offensive und zeigt bei großer Hitze eine ganz starke Leistung. Foto: Fabian Scholz

Von Fabian Scholz

Ottbergen (WB). Die Fußballerinnen des SV Ottbergen/Bruchhausen sind mit einem 8:0-Sieg gegen den SV Spexard in die Landesligasaison gestartet. Durch den Kantersieg steht Ottbergen nach dem ersten Spieltag auf Tabellenplatz eins. Die Schützlinge von Manuel Bohnert bestätigen die gute Vorbereitung.

»Wir haben bei den heißen Temperaturen eine super Leistung gezeigt. Nur in den ersten zehn Minuten haben wir noch zu viele Fehler gemacht. Das müssen wir beim nächsten Spiel abstellen«, so Bohnert. Die Gastgeber fanden nach kurzen

Startschwierigkeiten dann aber schnell auf die Siegerspur.

Pia Wiedenbruch eröffnete den Torhagel in der neunten Minute. Sarah Gajewski setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und gab nach flacher Hereingabe die Vorlage zum 1:0-Treffer. Nur drei Minuten später war es erneut Wiedenbruch, die das Ergebnis per Distanzschuss auf 2:0 schraubte. Spexard war völlig überfordert und fand kaum Mittel die starke Ottberger Offensive zu verteidigen.

Nach 22 Minuten erhöhte Mariella Oebbeke auf 3:0. Die Vorlage von diesem Treffer kam von der eigenen Torhüterin Carolin Böttcher. Oebbeke ließ der gegnerischen Torhüterin nach dem weiten Abschlag keine Chance und dribbelte an ihr vorbei. In der 30. Minute war es dann Mariella Oebbeke mit ihrem zweiten Treffer des Tages, die das Ergebnis auf 4:0 schraubte.

Nach 34 Minuten dann der Schock. Spexard-Akteurin Marina Lütkebohle verletzte sich nach einem harmlosen Zweikampf schwer am Knie und musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Nach halbstündiger Unterbrechung ging es dann aber weiter. Der Spielfluss war nach dieser langen Unterbrechung zunächst weg. Ottbergen brauchte etwa zehn Minuten, um wieder in das Spiel zu finden. Sarah Gajewski (45. + 18, und 45. + 20) markierte vor der Pause die Tore zum 5:0 und 6:0.

In Halbzeit zwei ließ das Team von Bohnert die Sache etwas ruhiger angehen. »Wir haben nach dem Seitenwechsel cleverer gespielt. Wir haben den Ball gut laufen lassen und versucht Ruhe in das Spiel zu bringen. Das ist uns sehr gut gelungen«, berichtete Bohnert.

Julia Oebbeke sorgte nach 67 Minuten für den 7:0-Treffer. Den Schlusspunkt setzte Lisa-Marie Niggemeyer in der 74. Minute zum 8:0. Ottbergen hätte das Ergebnis durchaus auch zweistellig gestalten können. Die Chancen dafür waren da.

Manuel Bohnert zeigt sich mit dem Spiel absolut zufrieden: »Wir haben das gesamte Spiel über starke Offensivaktionen zeigen können. Das war insgesamt eine absolut runde Sache für das erste Saisonspiel. Darauf lässt sich für die kommenden Wochen aufbauen.«

SV Ottbergen/Bruchhausen : Böttcher - Holtemeyer, Gajewski, M. Oebbeke, J. Oebbeke, Kreylos, Wetzel, Butterwegge (69. Block), Bobbert (46. Schulz), Wiedenbruch (46. Ulhardt), Bohnert (46. Niggemeyer)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6874809?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F