Mi., 11.09.2019

Reiten: Springreiterauswahl für Paderborn noch nicht komplett Nominierung unter Flutlicht

Immer den Blick nach vorn: Heinz Kirchhoff vom RV Nethegau Brakel hat mit »Emma« bei der OWL Challenge in Paderborn für die Regionale Tour mit Mannschaftsspringen gemeldet. Zudem hat sich der Brakeler beim internationalen Turniers für das Finale der Sparkassen Trophy qualifiziert.

Immer den Blick nach vorn: Heinz Kirchhoff vom RV Nethegau Brakel hat mit »Emma« bei der OWL Challenge in Paderborn für die Regionale Tour mit Mannschaftsspringen gemeldet. Zudem hat sich der Brakeler beim internationalen Turniers für das Finale der Sparkassen Trophy qualifiziert. Foto: Lena Brinkmann

Von Lena Brinkmann

Kreis Höxter (WB). Mit der OWL-Challenge startet an diesem Mittwoch in Paderborn das bedeutendste Springturnier der Region. Auch die Top-Springreiter aus dem Kreisverband Höxter-Warburg satteln ihre Pferde auf dem Paderborner Schützenplatz.

Sportliche Höhepunkte für die heimischen Teilnehmer sind das Mannschaftsspringen am Samstagabend und das Finale der Sparkassen Trophy am Sonntagnachmittag.

Am heutigen Mittwochabend beginnt um 20 Uhr die Einlaufprüfung der regionalen Tour, ein M**-Springen. Erst im Anschluss will sich Michael Rüther-Rohde, Teamchef des Kreisreiterverbandes Höxter-Warburg, festlegen: »Erst nach dem ersten Springen unter Flutlicht entscheiden wir, welcher Reiter mit seinem Pferd für das Mannschaftsspringen am Samstag in Frage kommt. Gerne möchten wir erneut zwei Teams stellen.«

Annemarie Beine, Sarah Erkelenz, Andrzej Stefaniak (alle RV St. Georg Diemeltal), Anncatrin Redder, Alina Härtel (beide RSG Eggeland Alhausen), sowie Klaus Drewes, Marcel Ernst, Markus Friedel, Heinz Kirchhoff und Jonas Bacevicius (alle RV Nethegau Brakel) haben für die regionale Tour mit dem M**-Mannschaftsspringen am Samstagabend um 20.40 Uhr genannt. Vier Reiter kann Michael Rüther-Rohde pro Team ins Rennen schicken.

»Unsere Reiterinnen und Reiter haben auf den Turnieren in dieser Saison bis hin zum S-Springen starke Leistungen gezeigt. Alle, die genannt haben, sind in der Lage. in Paderborn ohne Fehler zu reiten. Unsere Mannschaften können eine gute Platzierung schaffen«, betont der erfahrene Brakeler.

Das Finale der Sparkassen-Trophy, ein S*-Springen mit Stechen, startet am späten Sonntagnachmittag um 17 Uhr. Hierfür haben sich aus dem Kreis Höxter Annemarie Beine, Andrzej Stefaniak, Julia Scherf (alle RV Diemeltal), Marcel Ernst, Markus Friedel, Heinz Kirchhoff, Hubertus Spieker (alle RV Brakel) sowie Anncatrin Redder von der RSG Eggeland qualifiziert. Die jüngsten Reiterinnen und Reiter haben mit ihren Ponys direkt nach dem Großen Preis der internationalen Tour am Sonntag um 16.10 Uhr im Finale der Führzügel-Trophy ihren großen Auftritt. Hier haben sich Tuana Kriete vom RV Steinheim, Luisa Kuntze vom RV St. Georg Diemeltal und Alia Sophie Rabenstein vom RV Nethegau Brakel für die begehrte Prüfung qualifiziert.

Im Rahmenprogramm der OWL-Challenge startet Carolin Lenz-Sagel vom RV Nethegau in der Amateur-Trophy. Ihre Brakeler Vereinskollegen Markus Friedel und Jörg Rethemeier sowie die Alhausenerin Anncatrin Redder nehmen an der Tour für junge Springpferde am morgigen Donnerstag teil.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6916738?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F