Sa., 21.09.2019

DFB-Stützpunktschule feiert bei Titelkämpfen der Mädchen vollen Erfolg Gymnasium Brede Brakel holt alle drei Titel

Die Siegerteams der Brede Brakel zeigen ihre Pokale und Urkunden. Stehend Dritter von rechts ist Lehrer Bernd Övermöhle.

Die Siegerteams der Brede Brakel zeigen ihre Pokale und Urkunden. Stehend Dritter von rechts ist Lehrer Bernd Övermöhle. Foto: Greta Wiedemeier

Von Greta Wiedemeier

Brakel (WB). Es ist ein voller Erfolg für die Fußballerinnen des Gymnasiums Brede Brakel. Bei den Mädchen-Kreismeisterschaften der Schulen siegten sie im Brakeler Sportzen­trum Pahenwinkel in allen drei Altersklassen. Von insgesamt sieben Teams stellte die Brede Brakel drei und alle gewannen.

Wettkampfklasse I

Drei Schulen konkurrierten um den Titel der Jahrgänge 2000 bis 2004. Nachdem das König-Wilhelm-Gymnasium (KWG) Höxter mit einem klaren 5:0 gegen das Städtischen Gymnasium Steinheim auftrumpft hatte, unterlag es den Schülerinnern der Brede im Anschluss mit zwei Toren. Spannend wurde es dann im entscheidenden dritten Spiel des im Jeder-gegen-Jeden-Verfahren ausgetragenen Wettbewerbs. Bis kurz vor dem Abpfiff lagen die Steinheimerinnen mit einem Tor in Führung, kassierten jedoch in den letzten Minuten noch den 2:2-Ausgleich und landeten damit mit insgesamt einem Punkt auf dem dritten Rang. Den zweiten Platz belegte der Vorjahressieger KWG Höxter mit drei Punkten. Über den Kreismeistertitel freuten sich die Schülerinnen der Brede, die vier Zähler erkämpft hatten.

Wettkampfklasse II

Auch in der mittleren Altersgruppe, den Jahrgängen 2004 bis 2006 der Wettkampfklasse II, ging es spannend zu. Da jedoch nur zwei von ursprünglich vorgesehenen vier Mannschaften antraten, kam es direkt zum Endspiel. Die Spielerinnen des Gymnasiums St. Xaver Bad Driburg hatten zahlreiche gute Torchancen, mussten sich jedoch mit 2:4 ebenfalls gegen die letztlich stärkeren Spielerinnen des Gymnasiums Brede Brakel geschlagen geben.

Wettkampfklasse III

Bei den jüngsten Akteurinnen (Jahrgänge 2006 bis 2008) wurde aufgrund mangelnder Konkurrenten ebenfalls gleich das Endspiel auf dem Kleinfeld ausgetragen. Hier war schnell klar, wer Kreismeister wird. Die Schülerinnen der Brede lagen gegen das Gymnasium Marianum Warburg bereits in der ersten Halbzeit deutlich vorne und gewannen am Ende mit 29:1. »Die tapfersten Spielerinnen waren eindeutig die Warburgerinnen. Trotz des hohen Rückstandes haben sie weiter gekämpft und ihre gute Laune bewahrt«, stellte Bernd Övermöhle, Sportlehrer am Gymnasium Brede Brakel, heraus. Über die Vorstellungen seiner Spielerinnen freute er sich natürlich ebenfalls, räumte aber auch ein: »Wir haben als DFB-Stützpunktschule natürlich Vorteile in der Förderung und können einzelne Talente gut unterstützen.«

Die Brakeler und die Organisatoren des Schulamtes des Kreises Höxter hätten sich eine regere Beteiligung gewünscht. In den Vorjahren nahmen bis zu zwölf Mannschaften an den Kreismeisterschaften der Mädchen der Wettkampfklassen I bis III teil. Diesmal hatten das KWG Höxter (in der WK II) und das Städtische Gymnasium Steinheim (WK II und WK III) ihre Teams im Vorfeld der Turniere abgemeldet. »Vermutlich aufgrund von Spielerinnenmangel«, waren sich Kristin Wiechers, die als Vertreterin des Schulamtes vor Ort war, und Bernd Övermöhle einig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6944554?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F