Mi., 04.12.2019

Tennis-Winterrunde: Starke Leistung der Verbandsliga-Damen nicht belohnt Höxter kämpft mehr als acht Stunden

Nervenstark mit dem Quäntchen Glück: Die Höxteranerin Martina Schuster hat in der Damen 40-Verbandsliga ihr Einzel mit 13:11 im Match-Tiebreak des dritten Satzes gewonnen und damit den Ehrenpunkt für ihr Team erspielt.

Nervenstark mit dem Quäntchen Glück: Die Höxteranerin Martina Schuster hat in der Damen 40-Verbandsliga ihr Einzel mit 13:11 im Match-Tiebreak des dritten Satzes gewonnen und damit den Ehrenpunkt für ihr Team erspielt. Foto: Inge Stegnjajic

Von Inge Stegnjajic

Kreis Höxter (WB). Die Höxteraner Verbandsliga-Teams haben in der Winterrunde einen schweren Stand und haben ihre Partien trotz guter Leistungen nicht erfolgreich abgeschlossen. Auf Bezirksebene lief es besser für die heimischen Teams, denn Bezirksligist TC Bad Driburg siegte mit den Herren 40 und Bezirksligist TC Gehrden spielte Unentschieden in der Damen 40-Klasse. TV Höxter II siegte überlegen in der Herren 50 Bezirksklasse.

Verbandsliga Damen 40: TV Höxter – TV Erwitte 1:5 Achteinhalb Stunden kämpften die Höxteraner Seniorinnen gegen die favorisierten Tennisspielerinnen aus Erwitte. Am Ende blieb es nur bei einem Ehrenpunkt. Die Höxteraner Spitzenspielern Keti Haffner fand nach verlorenem ersten Satz immer besser ins Spiel, gewann den zweiten Satz 7:5, verlor dann aber den Match-Tiebreak. Susan Spiegelberg begann stark, musste ebenso über drei Sätze gehen. Im Match-Tiebreak konnte sie bei 10:9 ihre Chance nicht nutzen und unterlag unglücklich mit 11:13. Auch Nina Thöne machte ein gutes Spiel verlor aber in zwei Sätzen. Sehr lange kämpfte Martina Schuster, die sich mit einem Siegpunkt belohnte. Diesen erspielte sie mit 13:11 im Match-Tiebreak. Auch die Doppel waren sehr umkämpft, gingen aber in den Aufstellungen Haffner/Schuster und Spiegelberg/Thöne verloren. Mannschaftsführerin Susan Spiegelberg war enttäuscht über die Niederlage, aber mit der Leistung der Mannschaft zufrieden: „Wir haben gezeigt, dass wir in dieser Liga mithalten können.“

Verbandsliga Herren 30: TC Halver – TV Höxter 4:2 Gegen die favorisierten Gastgeber hielten die Höxteraner gut mit. „Das waren alles ehemalige LK 1-Spieler, die ihr Handwerk verstehen“, erzählte Thorsten Stein, der die Mannschaft kennt, da er in der Nähe von Halver beruflich tätig ist. Constantin Meier kannte seinen Gegner, da der Höxteraner Spitzenspieler schon einmal knapp gegen ihn gewonnen hatte. Dieses Mal reichte es nicht und er verlor 3:6, 5:7. „Ich hatte zu Beginn ziemliche Probleme mit dem Hallenboden und dem Licht. Im zweiten Satz habe ich meine Chancen leider nicht genutzt. Der Gegner hat aber auch sehr gut gespielt und verdient gewonnen“, zog Meier Bilanz. Thorsten Stein machte ein richtig gutes Spiel und siegte 6:2, 7:5. „Ich hatte einen sehr guten Tag“, freute sich Stein über den Erfolg. Guido Reichmann machte ein super Spiel und unterlag dem Ex-Regionalligaspieler erst im Match-Tiebreak. Niklas Petersen, der aus privaten und beruflichen Gründen momentan kaum Zeit zum Trainieren hat, war chancenlos und verlor glatt. Im Doppel spielten nur Meier/Reichmann erfolgreich. „Wir müssen gegen andere Teams punkten, um die Klasse zu halten“, merkte Thorsten Stein an.

Verbandsliga Herren 50: Hünenburger TC – TV Höxter 5:1 Die Höxteraner mussten wieder stark ersatzgeschwächt antreten. Bernd Gobrecht, Lars Warnecke und Thomas Markus verloren ihre Einzel glatt. Nur Markus Pötzke spielte erfolgreich und sorgte für den Ehrenpunkt, denn auch beide Doppel gingen verloren.

Bezirksliga Damen 40: TC Gehrden – Bielefelder TTC 3:3 An Position eins und zwei mussten sich Gerlinde Gockeln und Dagmar Winzig geschlagen geben. An Position drei und vier spielten Tanja Gaidzik und Petra Karwath erfolgreich und sorgten für den 2:2-Zwischenstand. Im Doppel erkämpften Bettina Riemann und Tanja Gaidzik im Match-Tiebreak 14:12 den Siegpunkt und glichen zum 3:3 aus, und die Erleichterung war groß.

Bezirksliga Herren 40: TC Bad Driburg – TC Paderborn II 4:2 Das Bad Driburger Team verbuchte den ersten Winterrunden-Sieg in der neuen Altersklasse. Im Einzel setzten sich Timo Heine und Michael Brandt knapp im Match-Tiebreak durch. Im Doppel spielten die Formationen Heine/Brandt sowie Dürrfeld/Block erfolgreich.

Bezirksklasse Herren 50: TV Höxter II - TG Hörste 5:1 Einen starken Auftritt legte die Höxteraner Senioren hin, die schon in den Einzeln mit den Siegen von Janus Maciej, Andreas Böhnke, Peter Böhmer und Mike Knochenmuss den Gesamtsieg perfekt machten. Im Doppel wurde weitergekämpft. Böhnke/Maciej siegten im Match-Tiebreak, während Böhmer/Knochenmuss im Match-Tiebreak unterlagen.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7107299?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F