Di., 24.03.2020

Bogenschießen: Hallensaison ist vorzeitig beendet worden Rafal Kesik holt DM-Bronze

Die Höxteraner haben in der OWL-Liga schöne Erfolge gefeiert (von links): Anja Hyzyk, Claudia Büker, Petra Waldhoff, Horst Schmeja, Benjamin Kleinloh, Can Yildirim, Eric Nölke, Axel Büker, Ulrike Schmeja als Schlachtenbummlerin, Heinrich Henke, Ulrike Schupp, Carmen Möller, Friedhelm Schwiete und Ralf Brockhoff.

Die Höxteraner haben in der OWL-Liga schöne Erfolge gefeiert (von links): Anja Hyzyk, Claudia Büker, Petra Waldhoff, Horst Schmeja, Benjamin Kleinloh, Can Yildirim, Eric Nölke, Axel Büker, Ulrike Schmeja als Schlachtenbummlerin, Heinrich Henke, Ulrike Schupp, Carmen Möller, Friedhelm Schwiete und Ralf Brockhoff.

Höxter (WB). Die Hallensaison ist für die Bogenschützen vom Schützenverein Höxter abrupt zu Ende gegangen. Beide Bogensportverbände haben die anstehenden Hallenmeisterschaften vorerst abgesagt. Auch der Ablauf der Freiluftsaison besteht aus Fragezeichen.

Beim Deutschen Bogensportverband (DBSV) sind viele verschiedene Bogenarten beheimatet. Zu viele für eine Veranstaltung. Noch bevor Corona das Geschehen dominierte, konnte beim DBSV Anfang März die Meisterschaft für Bögen ohne Visier in Memmingen stattfinden. Vom Schützenverein Höxter startete Rafal Kesik bei den Herren mit seinem Blankbogen und schaffte es erneut aufs Treppchen. Mit seinem dritten Platz und 505 Ringen bestätigte er seine konstant guten Leistungen.

Auch die Ostwestfalenliga konnte nicht wie vorgesehen beendet werden. Der sechste Wettkampftag entfällt. Mit absolvierten fünf Durchgängen wurde die Saison mit einigen schönen Erfolgen für Aktive aus Höxter beendet:

Die erste Recurvemannschaft belegt Platz zwei in der 2. Liga und steigt in die 1. Liga auf. Erfolgreich mit dem Recurvebogen waren in der Einzelwertung Eric Nölke auf Platz drei bei den Herren 2. Sein Ergebnis sichert ihm den Aufstieg in die Klasse Herren 1. Carmen Möller holte sich den dritten Platz bei der weiblichen Jugend. Claudia Büker erreichte bei den Damen Master Platz zwei und Heinrich Henke siegte bei den Senioren.

Mit dem Langbogen gewannen Ulrike Schupp und Horst Schmeja ihre Klasse Ü65 beziehungsweise Ü40. Beide freuen sich außerdem in der Langbogenmannschaftwertung über Platz zwei.

Coronabedingt wird die Siegerehrung nachgeholt. Die Vorfreude auf die Pokale ist nur ein schwacher Trost für die gebrauchte Saison. Dennoch schauen die Aktiven optimistisch nach vorn und setzen auf die eine oder andere Startmöglichkeit in diesem Jahr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7339542?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F