Sa., 18.05.2019

In der A-Liga kämpfen fünf Teams um Relegationsplatz zwei Kopf-an-Kopfrennen elektrisiert

Efrem Celik (vorne) ist im Aufstiegskampf mit Germete in Stahle gefordert. Fabian Koch muss mit dem TuS Vinsebeck in Brenkhausen siegen.

Efrem Celik (vorne) ist im Aufstiegskampf mit Germete in Stahle gefordert. Fabian Koch muss mit dem TuS Vinsebeck in Brenkhausen siegen. Foto: Michael Risse

Von Fabian Scholz

Kreis Höxter (WB). Fünf Kandidaten bringen sich in der Fußball-A-Liga am vorletzten Spieltag im Kampf um Platz zwei und damit um die Aufstiegsrelegation in Stellung. Im direkten Duell treffen der FC Stahle als Sechster und der FC Germete/Wormeln aufeinander. Der Vierte SV Höxter will seinen Lauf bei Spitzenreiter SpVg. Brakel II fortsetzen. Der Fünfte TuS Vinsebeck setzt auf Sieg beim SV Brenkhausen/Bosseborn. Der Zweite TuS Bad Driburg gastiert in Kollerbeck. Den Spieltag tippt Detlef Jacobi, Trainer des Dritten FC Germete/Wormeln.

FC Stahle – FC Germete/Wormeln (2:1). Der FCS (51 Zähler) muss vor heimischer Kulisse gewinnen, um die kleine Chance auf Rang zwei zu wahren. Das Team von Andreas Struck hat es allerdings nicht mehr in der eigenen Hand. Anders als der FC Germete/Wormeln (54 Punkte). Mit einem Auswärtssieg würde der aktuell Dritte den Druck auf die Konkurrenz massiv erhöhen. »Wir wiederum machen uns keinen Druck und werden offensiv spielen. Ich kann auf die beste Mannschaft zurückgreifen«, betont FC-Coach Detlef Jacobi. Tipp Jacobi: 1:2

SV Brenkhausen/Bosseborn – TuS Vinsebeck (2:0). Die Teutonen haben aktuell zwei Punkte Rückstand auf Platz zwei. Nur mit einem Auswärtssieg in Brenkhausen bleibt der Traum von Rang zwei in der Tabelle weiter bestehen. In der eigenen Hand hat es die Elf von Maik Disse allerdings ebenfalls nicht mehr. Dem SV Brenkhausen/Bosseborn ist Rang sieben nicht mehr zu nehmen. Die Mannschaft, die in der Rückrunde konstant aufgetreten ist, will sich mit einem Heimsieg von den eigenen Fans verabschieden. Die Teutonen stehen vor einer hohen Hürde. Tipp Jacobi: 1:2

Kurstädter klar favorisiert

SV Kollerbeck – TuS Bad Driburg (0:4). Die Gastgeber spielen eine ganz schwache Rückrunde. Von den Auftritten und Leistungen der Hinrunde ist nichts mehr zu sehen. Nur drei Siege in 13 Spielen in der Rückrunde haben das Abrutschen auf Rang neun zur Folge. Driburg ist als Zweiter punktgleich mit dem Dritten Germete und setzt vorrangig auf einen Ausrutscher des FC Germete/Wormeln. Im letzten Spiel stehen die Kurstädter in einer Woche im Heimspiel gegen Spitzenreiter SpVg. Brakel II vor einer sehr hohen Hürde. Die Relegation ist noch lange nicht sicher. Tipp Jacobi: 1:2

SpVg Brakel II – SV Höxter (3:1). Meister Brakel will in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen bleiben. Der SV Höxter spielt eine tolle Rückrunde und wird den Rückenwind der vergangenen Wochen mit in diese wichtige Partie nehmen. Nur ein Punkt Rückstand beträgt der Rückstand des SVH auf Rang zwei. »Unsere Chancen auf das erreichen der Relegation sind so schlecht nicht«, sieht SVH-Vorsitzender Dietlef Bitterberg für die Kreisstädter auch im ewigen Prestigeduell gegen Brakel gute Möglichkeiten. Tipp Jacobi: 1:0

FC Neuenheerse/Herbram – SV Bonenburg (1:2). Der Dritteletzte FC Neuenheerse/Herbram muss unbedingt gewinnen, um nicht auf den vorletzten und damit direkten Abstiegsplatz zu rutschen. Sollte Würgassen gegen Hembsen gewinnen und Neuenheerse gegen Bonenburg verlieren, würde es für den FC bei Punktgleichheit mit Würgassen vor dem letzten Spieltag verdammt eng. Frank Ziegeroski, neuer Trainer beim FC Neuenheerse/Herbram, hat nur einen Auftrag: »Klassenerhalt mit dem FC Neuenheerse/Herbram.« Tipp Jacobi: 2:1

Schaulaufen

SG Altenbergen/Vörden – SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen (2:2). Beide Teams stellen sich in dieser Partie auf ein entspanntes Schaulaufen ein. Mit dem Abstieg haben beide Mannschaften nach zwischenzeitlich guten Saisonleistungen nichts mehr zu tun. Scherfede könnte mit einem Auswärtssieg sogar bis auf Rang acht klettern. Tipp Jacobi: 2:2

SSV Würgassen – TuS Hembsen (1:2). Würgassen muss in dieser Partie gewinnen. Nur so erhält man sich die Mini-Chance auf den Verbleib in der A-Liga. Gegner Hembsen konnten in der vergangenen Woche den Klassenerhalt perfekt machen. Tipp Jacobi: 1:0

TiG Brakel – FC Westheim/Oesdorf (3:2). Der Abstieg des FC Westheim/Oesdorf, der in den letzten vier Spielen nur einen Sieg gelandet hat, ist besiegelt. TiG Brakel will in der Endabrechnung Rang acht halten. Nach oben ist nichts mehr drin. Tipp Jacobi: 3:1

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6620629?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850269%2F