Sportabzeichen-Aktion beim SV Kollerbeck kommt an
Seilspringen mit dem Opa

Kollerbeck -

Trotz aller Einschränkungen und Hindernisse durch die Corona Pandemie haben es die Leichtathleten des SV Kollerbeck 2020 auf 90 Sportabzeichen und 11 Mini-Sportabzeichen gebracht. Dieses hervorragende Ergebnis bedeutet für den 550 Mitglieder starken Verein eine beachtliche Quote von 16,4 Prozent.

Dienstag, 12.01.2021, 04:50 Uhr aktualisiert: 12.01.2021, 06:42 Uhr
Insgesamt elf Mitglieder der Familie Welling haben das Sportabzeichen abgelegt. Opa Franz und Enkelin Rabea sind gemeinsam aktiv. Foto: Lukas Welling
Insgesamt elf Mitglieder der Familie Welling haben das Sportabzeichen abgelegt. Opa Franz und Enkelin Rabea sind gemeinsam aktiv. Foto: Lukas Welling

Während seit dem 13. März jeglicher Trainingsbetrieb für die Kindergruppen eingestellt werden musste und sogar der Pfingstlauf in seiner 48-jährigen Geschichte das erste Mal ausgefallen ist, wollte man die sportlichen Aktivitäten im SV Kollerbeck so ganz aber doch nicht ruhen lassen. Nachdem die leichtathletischen Anlagen auf dem Kollerbecker Tennenplatz in Eigenregie mit Unterstützung durch den Ortschaftsrat wieder hergerichtet wurden, kam einem emsigen Team um die neue Leichtathletik-Obfrau Christin Stiewe die Idee, die Sportabzeichenabnahme neu zu beleben. Unter strengen Corona-Auflagen fanden zwei Sportabzeichentage auf dem Sportplatz statt. Selbst der neue Bürgermeister Josef Suermann sowie die erste stellvertretende Bürgermeisterin Sybille Mocker-Schmidt waren dabei.

Die Radfahrgruppe und die Läufer waren sofort bereit, auch für ihre Disziplinen mit zu helfen. Viele Familien und ambitionierte Einzelsportler nahmen teil und hatten sichtlich Spaß an der gemeinsamen Bewegung. Die jüngsten Sportler konnten mit ihren Eltern mitmachen und wurden anschließend mit dem Kollerbecker Mini-Sportabzeichen belohnt. Nach den zwei Tagen nahm das neue Sportabzeichenteam noch etlichen Sportlern in Einzeltreffen die Disziplinen ab.

Besonders erfreulich ist, dass sich fünf Frauen bereit erklärten die Fortbildung zur Sportabzeichenabnahme zu besuchen: Christine Bielefeld- Welling, Linda Schölzel, Marie Brisgies, Anna Beckmann und Christina Leßmann dürfen von nun an ebenfalls Sportabzeichen abnehmen und beim Kreis einreichen.

 

SVK-Kassiererin Gertrudis Werpup überreicht dem 85-jährigen Karl-Heinz Strathmann das 55. Deutsche Sportabzeichen in Gold

SVK-Kassiererin Gertrudis Werpup überreicht dem 85-jährigen Karl-Heinz Strathmann das 55. Deutsche Sportabzeichen in Gold Foto: Konrad Krüger

Über die vergangenen Monate entstanden so viele tolle Leistungen: Der jüngste Sportler war Finn Reinhard mit gerade einmal 16 Monaten und als ältester Teilnehmer hat Karl-Heinz Strathmann mit 85 Jahren sein 55. Abzeichen in Gold abgelegt. Es gab Kinder, die in diesem Sommer hochmotiviert Schwimmen gelernt haben, weil sie unbedingt das Sportabzeichen für die „Großen“ haben wollten und man dafür eine Schwimmfähigkeit nachweisen muss. Ein Junge hatte Schwierigkeiten mit den leichtathletischen Disziplinen, hat aber extra das Seilspringen erlernt und sich ans Barrenturnen gewagt und so sein Sportabzeichen geschafft.

Simon Engel sprang beim Standweitsprung 2,70 Meter weit. Da hat mancher Probleme, es mit Anlauf zu schaffen. Für Rico Brandl musste man das Maßband beim Weitsprung etwas längerziehen. Mit 5,50 Meter machte er den weitesten Satz der Sportabzeichen-Saison. Simon Reinhard lief die 3000 Meter in 11:21 Minuten und war damit schnellster in dieser Disziplin, dicht gefolgt von Michael Meyer. Es gab viele Bestleistungen, ganz individuelle Höchstleistungen und bei allen das Glücksgefühl „Ich habe mein Sportabzeichen geschafft!“

Neben den Erfolgen von Einzelsportlern waren auch ganze Familien mit großem Eifer dabei. Insgesamt haben sieben Familien ein Familiensportabzeichen abgelegt. Das bedeutet, dass mindestens drei Teilnehmer einer Familie das Sportabzeichen geschafft haben. Familie Franz Welling hat das Abzeichen mit insgesamt elf Personen abgelegt. Neben Opa Franz Welling nahmen auch die Kinder Lukas, Christine und Julia mit ihren Familien teil. „Das ist fantastisch und spornt andere an“, sind sich die Verantwortlichen des SV Kollerbeck sicher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7760975?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850269%2F
Brinkhaus: „Die Union hat in OWL auch eine konservative Handschrift“
Ralph Brinkhaus (CDU) aus OWL ist Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag.
Nachrichten-Ticker