Mi., 12.06.2019

Reitsport: Vereinigung der Freizeitreiter richtet Geländecup auf Gut Externbrock aus Barbara Helms löst die Aufgaben mit Bravour

Barbara Helms aus Entrup (links) freut sich über Platz eins im Geländecup vor Dajana Wittrock aus Hess. Oldendorf (Mitte) und Anastasia Peine Nieheim (rechts, dritter Platz).

Barbara Helms aus Entrup (links) freut sich über Platz eins im Geländecup vor Dajana Wittrock aus Hess. Oldendorf (Mitte) und Anastasia Peine Nieheim (rechts, dritter Platz).

Nieheim (WB). Ihren zweiten Geländereitercup in Nieheim hat die Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland Höxter/Lippe-Süd (VDF) jetzt veranstaltet. Mit Barbara Helms aus Entrup gab es dann auch noch eine heimische Siegerin.

In diesem Wettbewerb auf dem Gut Externbrock steht der partnerschaftliche Umgang mit dem Pferd im Vordergrund. Er besteht aus einem Orientierungsritt nach Karte, einem schriftlichen Fragebogen und einem Trailparcours.

Viele Teilnehmer kamen mit der Teilnahmeoption Freude am Reiten, Natur erleben, nette Leute kennen lernen, Erfahrungen zu sammeln und sich auszutauschen.

»Mittlerweile sind wir auch über die Kreisgrenzen bekannt, so dass Reiter aus ganz OWL und heute sogar aus Dortmund und dem angrenzenden Niedersachsen anreisen. Sie nehmen teilweise Fahrtzeiten von über einer Stunde in Kauf«, freut sich so Ina Hagemeier, 1. Vorsitzende des VDF-Kreisverbandes Höxter-Lippe/Süd.

Schon bei Ankunft wurden die Teilnehmer von dem ganz besonderem Charme des Herrenhauses aus dem Jahre 1860 in Empfang genommen. Susanne Beermann stellte die Anlage ihrer Motorrad Pension zur Verfügung.

Nach einer überraschenden Knobelaufgabe an der Meldestelle mussten die Teilnehmer vorm Abritt erst noch ihr Wissen »rund ums Pferd« an einem Fragebogen beweisen.

Der Theorieteil ließ bei vielen die Köpfe rauchen. Gab es hier doch einen bunten Mix zu den Themen Pferdekunde, Fütterung und Haltung, Verhalten im Straßenverkehr, Geländereiten und dem Reitrecht in NRW zu beantworten.

Bei der Abritt- und Tauglichkeitskontrolle, die durch VDF-Geländerittführer Catrine Kiel, Inga Peine und Jule Tietz vorgenommen wurde, kam erstmals der VFD-Messkeil zum Einsatz. Er dient als Instrument um eine adäquate Verschnallung der Trense zu prüfen, um eine freie Atmung und Kaubewegung am Pferdemaul zu gewährleisten.

Durch das hügelige Weserbergland ging es auf verschlungenen Waldwegen, durch offenes Feld, als auch über unwegsame Geröllabschnitte darum eine vorgegebene Strecke nach Karte zu reiten.

Unterwegs mussten die Teilnehmer auf etwas 15 Kilometern Strecke auf versteckte Hinweise achten und ihren Kopf bei kniffeligen Fragen anstrengen.

Während die Gruppen unterwegs waren, baute das Organisationsteam der VFD Höxter/Lippe-Süd den Trail in der Reithalle auf.

Dieser glänzte in diesem Jahr nicht durch spektakuläre Hindernisse, sondern zum Teil anspruchsvolle Reitaufgaben. Welche die einzelnen Teilnehmer stets unter dem Thema »fair zum Pferd« bewältigt haben.

»Spätestens beim Trail, einem Parcours ohne Sprünge, ist auch bei dem letzten Teilnehmer der Ehrgeiz geweckt. Die Anspannung und Konzentration ist jedem im Gesicht abzulesen«, berichtet Hagemeier. Den ersten Platz belegte Barbara Helms mit Flash aus Nieheim/Entrup, Platz zwei ging an Dajana Wittrock mit Stjarna aus Hessisch Oldendorf und der dritte Platz geht, nach Jugendwertung, an Anastasia Peine mit Luca aus Nieheim.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6684669?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850265%2F