Di., 13.08.2019

Reiten: Steinheimerin bei Westfälischen Meisterschaften in Greven stark Lisa Mahlmann führt vor dem Finale

Die Medaille war zum Greifen nah: Lisa Mahlmann lag mit »Rijenna« bei den Westfälischen Meisterschaften vor dem Finale in Führung. Doch im entscheidenden S-Springen ist die 20-jährige Steinheimerin aufgrund eines Sturzes ausgeschieden.

Die Medaille war zum Greifen nah: Lisa Mahlmann lag mit »Rijenna« bei den Westfälischen Meisterschaften vor dem Finale in Führung. Doch im entscheidenden S-Springen ist die 20-jährige Steinheimerin aufgrund eines Sturzes ausgeschieden. Foto: Lena Brinkmann

Von Lena Brinkmann

Steinheim/Greven (WB). Die Steinheimerin Lisa Mahlmann hat die Überraschung bei den Westfälischen Meisterschaften der Springreiter knapp verpasst. In Greven lag die 20-Jährige bei den Jungen Reitern vor dem Finale in Führung, musste sich am Ende aber mit Rang zwölf zufrieden geben. Ihre Vereinskollegin Philippa von Hahn hat im U16-Nachwuchschampionat das Finale verpasst.

Die Westfälischen Meisterschaften haben für Lisa Mahlmann vom RV Steinheim im Teilnehmerfeld der Jungen Springreiter perfekt begonnen. In der ersten Wertungsprüfung einem M**-Springen, belegte die talentierte Emmerstädterin mit ihrer »Rijenna« Platz vier. In der zweiten Wertungsprüfung, einem S*-Springen, unterstrich die 20-Jährige ihre gute Form und holte Rang drei.

Somit lag Lisa Mahlmann vor dem Finale in der Gesamtwertung in Führung und ließ Größen wie den Europameister der Jungen Springreiter, Philipp Schulze-Topphoff aus Münster, hinter sich. »Bei der starken Konkurrenz hätte ich nie damit gerechnet«, berichtete Lisa Mahlmann. Im anspruchsvollen finalen S-Springen lief es zunächst ebenfalls gut. Die Steinheimerin kassierte einen leichten Fehler. Doch dann kam das letzte Hindernis im Parcours. Der Absprung passte nicht und Lisa Mahlmann stürzte vom Pferd.

»Das war mein Fehler. Rijenna konnte nichts mehr retten. Aber zum Glück ist dem Pferd und mir nichts passiert. Trotzdem ärgert es mich am Ende dann doch«, meinte Lisa Mahlmann, die sich schließlich mit Rang zwölf in der Gesamtwertung zufrieden geben musste. Neue Westfalenmeisterin ist Anna-Maria Gründler vom RV Hellefeld.

Für Philippa von Hahn, ebenfalls vom RV Steinheim, war es erneut ein tolles Erlebnis bei den Westfälischen mitreiten zu dürfen. »Ich bin zufrieden, auch wenn es am Ende nicht zu einer Platzierung und der Finalteilnahme gereicht hat. Es war erneut eine tolle Erfahrung. Viele meiner Freunde aus Steinheim haben vor Ort mitgefiebert«, sagte die 15-Jährige. In der ersten Runde zeigte die Vinsebeckerin im L-Stilspringen eine fehlerfreie Runde, die mit 7,5 bewertet wurde. In der zweiten Wertungsprüfung war es sehr windig und Von Hahns Pferd »Ciara Lu« zeigte leichte Unkonzentriertheiten. Nach einem Fehler und der Wertnote 6,8 wurde Philippa von Hahn im Klassement zurückgeworfen, sodass es nicht zur Teilnahme der besten Zehn reichte. Julika Schenkmann aus Fröndenberg gewann am Ende das Nachwuchschampionat.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6846606?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850266%2F