Di., 03.12.2019

Handball-Bezirksliga: HC 71 Steinheim gewinnt 20:19 gegen die HSG Blomberg/Lippe Der Schlusspfiff bringt die Erlösung

Die Angreifer taten sich in der schwachen Bezirksligabegegnung zwischen dem HC Steinheim und der HSG Blomberg schwer. In dieser Szene setz sich Maarten van der Heyden durch.

Die Angreifer taten sich in der schwachen Bezirksligabegegnung zwischen dem HC Steinheim und der HSG Blomberg schwer. In dieser Szene setz sich Maarten van der Heyden durch. Foto: Heinz Wilfert

Von Heinz Wilfert

Steinheim (WB). Beim Schlusspfiff rennen alle Spieler des HC auf Nico Mogge zu. Der Torhüter hat den 20:19 Sieg im Derby der Handball-Bezirksliga gegen die HSG Blomberg/Lippe durch tolle Paraden gerettet.

Beide Mannschaften kamen nur schwer in die Partie. Keiner wollte Fehler machen, die Schiedsrichter pfiffen deshalb mehrere Zeitspiele ab. Der HC führte 1:0, dann übernahm die HSG das Kommando und baute den Vorsprung auf 4:1 aus. Steinheim reagierte nervös und kam erst langsam besser ins Spiel. Nach 19 Minuten gelang der Ausgleich zum 6:6. Dennoch blieb es beim Spiel der verpassten Möglichkeiten - auf beiden Seiten. Immer wieder krachten Bälle an das Holz oder die Angreifer vergaben beste Chancen alleine vor den Torhütern. Zur Pause stand es in der schwachen Begegnung 8:8.

Nach dem Seitenwechsel lief es für Steinheim besser. Die Heimmannschaft ging mit 12:8 in Führung - dank Unterstützung der Gäste. Die nahmen bei eigenen Angriffen ihren Torhüter raus und brachten den siebten Feldspieler. Diese Taktik ging aber gründlich nach hinten los, Steinheim traf nach gegnerischen Ballverlusten dreimal ins leere Tor. Blomberg schien völlig von der Rolle als es nach 37 Minuten 14:9 stand. Steinheim konnte selbst in doppelter Unterzahl dagegenhalten, weil Mogge mit tollen Reflexen der große Rückhalt war. Doch der HC machte sich trotz der deutlichen Führung das Leben selbst schwer. Die HSG Blomberg holte Tor um Tor auf, nach 52 Minuten war der 17:17 Ausgleich geschafft. Mit Glück rettete der HC in einer hektischen Schlussphase den 20:19 Sieg. „Nach diesem Gurkenspiel beider Mannschaften zählen nur die zwei Punkte“, urteilte HC Trainer Jörg Harke nach dem Zittersieg. Man habe zu wenig Druck aufgebaut und nach der deutlichen Führung in elf Minuten nur einen Treffer erzielt. „Mogge hat uns gerettet“, zollte er der Leistung seines Torhüters großen Respekt. Allerdings könnte es noch zu einem Protest der Blomberger kommen. Bei einem Torwartwechsel vor einem Siebenmeter mit folgender Zweiminutenstrafe sei eine falsche Regelauslegung zur Anwendung gekommen.

An diesem Samstag empfängt der HC Steinheim um 16.30 Uhr zu Hause den VfL Schlangen.

HC Steinheim: Mogge; van der Heyden (1), Hillebrand (1), Brendel (4), Senft, Bielicki (3), Weber, Depenmeier, Wakup (1), Franzke (1), Wiechers (2), Goedeke (2), Westphal (5).

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7107297?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850266%2F