>

Fr., 15.08.2014

Fußballer des KSV Hessen Kassel und Herforder Bundesligaspielerinnen beim Soccercamp von Warburg 08 Profis im Hüffertstadion 

Die Profis Benjamin Girth (links sitzend) und Tobias Becker (rechts sitzend) sowie die künftigen Bundesligaspielerinnen Isabelle Knipp (Mitte links) und Lena Göllner (Mitte rechts) präsentieren sich mit den Teilnehmern des Warburger F- und E-Junioren-Soccercamps. Hinten von links: Warburgs Trainer Jürgen Wehrmann, Max Schonlau, Mike Kalwa, Jonas Gerland, Tim Polan und Michael Sauter.

Die Profis Benjamin Girth (links sitzend) und Tobias Becker (rechts sitzend) sowie die künftigen Bundesligaspielerinnen Isabelle Knipp (Mitte links) und Lena Göllner (Mitte rechts) präsentieren sich mit den Teilnehmern des Warburger F- und E-Junioren-Soccercamps. Hinten von links: Warburgs Trainer Jürgen Wehrmann, Max Schonlau, Mike Kalwa, Jonas Gerland, Tim Polan und Michael Sauter. Foto: Günter Sarrazin

Von Günter Sarrazin

Warburg (WB). »Einige Jungs sind fußballerisch schon recht weit für ihr Alter. Die machen schon gute Sachen«, sagt Tobias Becker. Der 28-Jährige ist Profi beim KSV Hessen Kassel und als Trainer zu Gast beim zweiten Soccercamp der Warburger Sportfreunde 08 für F- und E-Junioren.

 Zwei Profis des Regionalligisten Hessen Kassel, Tobias Becker und Benjamin Girth, sowie Lena Göllner und Isabelle Knipp, die vor ein paar Wochen mit dem Herforder SV Borussia Friedenstal in die erste Bundesliga der Frauen aufgestiegen sind, leiteten gestern im Hüffertstadion Trainingseinheiten mit den jungen Fußballern und Fußballerinnen. »Ich finde es total klasse, dass Warburg 08 so viele Mädchen hat«, sagt Lena Göllner, die im SV Ottbergen/Bruchhausen mit dem Fußball begonnen hat, mit Blick auf ein Trainingsspiel der E-Mädchen-Mannschaft. In Herford geht die mehrfache Junioren-Westfalenauswahlspielerin, die in Bielefeld studiert, nun ins fünfte Jahr (angefangen bei den B-Juniorinnen). Sie selbst trainiert jetzt sechsmal in der Woche. Den sechs bis zehn Jahre alten Mädchen in Warburg gibt sie folgenden Tipp: »Man muss viel trainieren und Spaß dabei haben.«

Spaß im Mittelpunkt

 Der Spaß am Fußball steht auch für Mike Kalwa im Mittelpunkt. Der 63-jährige Jugendobmann der Warburger Sportfreunde 08, den man locker einige Jahre jünger schätzt, leitet das Soccercamp mit den Warburger Jugendtrainern Jürgen Wehrmann, Max Schonlau, Michael Sauter, Jonas Gerland, Tim Polan und Hubert Waldeyer. Von Montag bis Freitag geht es täglich von acht bis 15 Uhr.

 Alles ist gut organisiert und läuft ruhig ab. Jedes Kind hat einen Ball sowie einen Trikotsatz bekommen. Im Kostenbeitrag sind auch Getränke und Mittagessen inbegriffen. Zum Mittagessen im HPZ St. Laurentius werden die Jungen und Mädchen am Hüffertstadion mit Bussen abgeholt. Die Resonanz auf das Soccercamp war so groß, dass es auch 100 Kinder hätten sein können. »Wir haben gesagt, 65 Teilnehmer sind die Obergrenze. Mit diesen können wir auf verschiedenen Feldern auf dem Kunstrasen und auf dem DFB-Kleinspielfeld neben dem Hallenbad trainieren«, erläutert Kalwa.

Treffen mit Profi-Spielern

 Die Jungen und Mädchen sind derweil mit den Profis und den Bundesligaspielerinnen in ein Zelt am Verkaufsstand im Hüffertstadion gegangen. Dort geben Tobias Becker, der seit drei Jahren in Kassel spielt (vorher 1. FC Magdeburg), und Benjamin Girth (er kam zur neuen Saison vom Nord-Regionalligisten VFC Plauen) Autogramme und verlosen Preise des KSV Hessen Kassel. Auch Lena Göllner und Isabell Knipp schreiben Autogramme. Die Mädchen und Jungen haben die vier Gasttrainer gleich aufgenommen. Beim Foto möchten viele direkt neben ihnen sitzen. Ist doch verständlich, denn wann trifft man schon mal Profis und Bundesligaspielerinnen zum Anfassen? »Der Besuch ist ein Highlight unseres Soccercamps«, sagt Mike Kalwa.

Auch berichtet er, dass am Dienstag ein DFB-Mobil auf der Hüffert war und mit lizensierten Fußballtrainern trainiert wurde. Mittwoch ist die große Gruppe, zu der überwiegend der 08-Nachwuchs, aber auch Kinder aus Brakel, Bühne und Willebadessen gehören, zur Sommerrodelbahn am Edersee gefahren. Am heutigen Freitag ist mit den Eltern der Jungen und Mädchen Abschluss des Sommercamps.

Vorige Woche gab es ein dreitägiges, intensives Trainingscamp für C- und D-Junioren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2673425?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F