Mi., 15.05.2019

Er trainiert auch nächste Saison den Bezirksligisten FC Peckelsheim/Eissen/Löwen Matthias Rebmann macht weiter

Peckelsheim/Eissen/Löwens Trainer Matthias Rebmann (48) freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Peckelsheim/Eissen/Löwens Trainer Matthias Rebmann (48) freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. Foto: Günter Sarrazin

Von Günter Sarrazin

Peckelsheim (WB). Matthias Rebmann fungiert auch in der Saison 2019/2020 als Trainer des Fußball-Bezirksligisten FC Peckelsheim/Eissen/Löwen. »Der Vorstand hat sich mit ihm auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit geeinigt«, teilt Vorsitzender Manfred Hahne mit. Zudem wurde der erste Neuzugang verpflichtet.

»Wenn der Klassenerhalt geschafft ist, sprechen wir über das Thema«, hatte Rebmann zu Beginn des zweiten Saisonteiles gesagt. Nachdem das Ziel am vergangenen Sonntag erreicht worden ist, wurden schnell Nägel mit Köpfen gemacht. Der 48-Jährige verlängerte erwartungsgemäß. »Die Chemie zwischen Mannschaft, Trainer und Vorstand stimmt. Obwohl wir viele Studenten und Schichtarbeiter im Team haben, ist die Trainingsbeteiligung gut. Auch klappt die Integration der jungen Spieler hervorragend«, lobt Hahne Rebmanns Arbeit. »Da im Laufe der Saison einige Stammkräfte ausgefallen sind, ist der Klassenerhalt um so höher zu bewerten«, unterstreicht er. Leistungsträger wie Florian Schindler, Matthias Krain, Toni Schön und Felix Laudage haben die gesamte Rückserie gefehlt. Weitere Spieler waren einige Wochen nicht dabei.

Wenn der frühere Landesligafußballer Matthias Rebmann im Juli in seine dritte Amtszeit als Trainer des FC PEL geht, kann er auf einen gut harmonierenden Kader bauen. Fast alle Spieler haben zugesagt, dass sie bleiben. Mit Nils Melcher steht ab dem 1. Juli ein neuer Mittelfeldakteur im Kader. Der 25 Jahre alte Student kommt vom hessischen Kreisoberligisten SG Rhoden/Schmillinghausen und soll mithelfen, die Lücke zu schließen, die Thomas Rex hinterlässt, der bekanntlich zum SV Dringenberg wechselt. Melcher hat vier Jahre in der hessischen Gruppenliga gespielt. Nun sucht er eine neue Herausforderung in der westfälischen Bezirksliga. Mit möglichen weiteren Neuzugängen sind die Rot-Weißen im Gespräch.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6615224?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F