Fr., 17.05.2019

Triathlon: Scherfeder Tim Rose absolviert ersten Wettkampf nach der Ironman-WM Härtetest zum Saisonstart

Der Scherfeder Tim Rose absolviert an diesem Sonntag seinen ersten Triathlon nach der Weltmeisterschaft auf Hawaii und will seine gute Form unter Beweis stellen.

Der Scherfeder Tim Rose absolviert an diesem Sonntag seinen ersten Triathlon nach der Weltmeisterschaft auf Hawaii und will seine gute Form unter Beweis stellen.

Scherfede (WB). Wenn am kommenden Sonntag um der Startschuss zum Ironman 70.3 Barcelona fällt, startet nach sechsmonatiger Vorbereitung die neue Triathlonsaison für den Scherfeder Tim Rose. Seinen letzten Triathlon bestritt er im vergangenen Oktober bei der Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii.

Das Rennen über 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen an der Costa del Maresme nutzt der Scherfeder als ersten richtigen Formtest im Hinblick auf die Challenge Weltmeisterschaft, bei der der Ausdauersportler zwei Wochen später im slowakischen Samorin startet. »Die Vorbereitung lief perfekt und die Leistungswerte der Trainingseinheiten sehen sehr vielversprechend aus. Training und Wettkampf sind aber immer zwei völlig unterschiedliche Dinge und ich möchte das Rennen am Sonntag nutzen um zu sehen, wo ich aktuell stehe«, berichtet Tim Rose.

Das erste Saisonhighlight ist die WM in Samorin. Dort möchte er am liebsten auf dem Podium landen. »Deswegen nutze ich das Rennen in Barcelona, um gut in die Saison reinzukommen und wieder Wettkampfluft zu schnuppern«, beschreibt Rose seine Zielsetzung.

In diesem Jahr hat der Sportmanagement-Student bereits zwei zweiwöchige Trainingslager auf der spanischen Insel Fuerteventura absolviert und mit Platz zwei beim Lahntalmarathon in Marburg sowie Platz drei beim Diemellauf gezeigt, dass vor allem die Laufform sehr gut ist. »Dieser Winter war der erste, den ich ohne Verletzungssorgen überstanden habe«, berichtet der Scherfeder. So konnte er große Umfänge absolvieren und hat sich besonders im Laufen weiterentwickelt. Das möchte er nun in Spanien unter Beweis stellen.

Zusammen mit 2500 weiteren Athleten startet der 22-Jährige am Sonntag um 7:10 Uhr am Strand von Calella, 50 Kilometer nördlich von Barcelona, über die halbe Ironmandistanz und möchte die anspruchsvolle Strecke in gut viereinhalb Stunden bewältigen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6617312?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F