Do., 16.05.2019

Tischtennis: Mario Möller schlägt für den Neu-Landesligisten auf 1. FC Bühne verstärkt sich noch einmal

Tobias Schumann schlägt in der kommenden Saison im Spitzenpaarkreuz der DJK Adler Brakel auf.

Tobias Schumann schlägt in der kommenden Saison im Spitzenpaarkreuz der DJK Adler Brakel auf. Foto: Sylvia Rasche

Von Sylvia Rasche

Bühne /Brakel (WB). Tischtennis-Landesliga-Aufsteiger FC Bühne hat für die kommende Saison noch einen dritten Neuzugang verpflichtet. Mario Möller, der zuletzt beim Hessenligisten TTC Hofgeismar gespielt hat, wechselt zum Neuling nach Bühne. Ebenfalls einen weiteren Neuzugang vermeldet die DJK Adler Brakel, die unter Umständen noch in die Bezirksliga aufsteigen kann.

»Mit Mario Möller sind wir komplett. Wir haben jetzt sieben Spieler für die erste Mannschaft und sind damit gut aufgestellt, auch wenn es nicht einfach werden wird«, berichtet der sportliche Leiter des 1. FC Bühne , Michael Behler. Auch andere Teams hätten sich verstärkt.

Mario Möller wechselt vom TTC Hofgeismar zum 1. FC Bühne.

Mario Möller stammt aus Bad Arolsen, arbeitet aktuell aber in Frankfurt. Der 28-Jährige, der beim SVH Kassel schon bis zur Oberliga aktiv war, ist Angriffsspieler und wird neben dem Neuzugang Florian Demberg aus Bad Oeynhausen im oberen Paarkreuz aufschlagen. Jonas Bormann, der vom NRW-Liga-Absteiger TTC Paderborn nach Bühne wechselt, rückt somit in die Mitte. Aus dem Bezirksliga-Meisterteam bleiben Lennart Kühner, Markus Klare, Julius Wichmann und Jannik Kriwet auch in der Landesliga am Ball.

Dass Marc Brockmeier vom 1. FC Bühne zurück zur DJK Adler Brakel wechselt, ist bereits seit Wochen offiziell. Nun gibt es mit dem Warburger Tobias Schumann einen weiteren Neuzugang für die Adler. »Marc und Tobias werden unser neues Spitzenpaarkreuz für die kommende Saison bilden«, sagt Abteilungsleiter Karsten Oeynhausen, der selbst in der ersten Mannschaft aufschlägt. Das Team muss den Abgang von Michael Hamm ersetzen. Der Kapitän zieht wieder in seine alte Heimat Wuppertal. Mitte dieser Woche bekam die DJK Adler Brakel zudem Post vom Tischtennis-Bezirk OWL. In einem vorsorglichen Relegationsspiel geht es um Anwartschaftsplatz fünf für den Aufstieg in die Bezirksliga. »Wir müssen gegen den VfB Fichte Bielefeld antreten«, berichtet Karsten Oeynhausen. »Wie es derzeit aussieht, gibt es in der Bezirksliga drei freie Plätze. Der Sieger unserer Partie würde den fünften freien Platz bekommen. Es ist also eher unwahrscheinlich, dass es zum Aufstieg reicht. Aber man weiß ja nie«, betont Oeynhausen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6617385?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F