B-Ligist FC Westheim/Oesdorf setzt auf zwei erfahrene Seniorentrainer und plant für übernächste Saison eine Zweite ein
Duo Hansmann und Lohoff soll es richten

Westheim/Oesdorf  (WB/üke). Fußball-B-Ligist FC Westheim/Oesdorf setzt für sein Seniorenteam ab sofort auf ein Trainer-Duo: Hubert Lohoff, der weiterhin die A-Junioren trainiert, wird gleichberechtigter Partner des aktuellen Coaches Klaus Hansmann. Der FC geht in der B-Liga Süd auf Punkt- und Torjagd.

Dienstag, 16.06.2020, 19:47 Uhr aktualisiert: 16.06.2020, 19:50 Uhr
Ein Trainer-Duo soll es beim FC Westheim/Oesdorf richten: Klaus Hansmann (links) und Hubert Lohoff wollen mehr. Foto: FC Westheim/Oesdorf
Ein Trainer-Duo soll es beim FC Westheim/Oesdorf richten: Klaus Hansmann (links) und Hubert Lohoff wollen mehr. Foto: FC Westheim/Oesdorf

Das Duo soll den FC durch die schweren Corona-Zeiten führen. Mit Lukas Rosenkranz, Joel Becker und Nico Wiegers rücken drei Spieler aus der eigenen A-Jugend in den Kader der Mannschaft auf. Die Nachwuchskräfte spielten in der vor einer Woche endgültig abgebrochenen Spielzeit bereits im Seniorenteam, weil sie hochgemeldet worden waren. „Dabei haben sie sich bereits als Stützen des Teams entpuppt“, so FC-Geschäftsführer Dr. Oliver Seewald.

Nachwuchs fördern

In der neuen Saison, die nach Lage der Dinge im September beginnen soll, werden voraussichtlich vier A-Jugendspieler hochgemeldet. „Mir liegt viel daran, dass unsere Nachwuchskräfte gefördert und in die Mannschaft integriert werden. Darin liegt die Zukunft unseres Vereins“, hebt der Westheimer Hubert Lohoff, der seit 30 Jahren als Trainer in den Jugendabteilung des TuS Westheim und nun des FC Westheim/Oesdorf tätig ist, hervor und ergänzt: „Dabei werde ich weiterhin unsere A-Jugend, wir haben eine Spielgemeinschaft mit dem BC Meerhof und dem SV Essentho, trainieren.“

Klaus Hansmann, der bis dato allein für die Seniorenmannschaft zuständig war, begrüßt die Unterstützung : „Da ich gesundheitliche Probleme habe, könnte es sein, dass ich kurzfristig für den Trainings- und Spielbetrieb ausfalle. Deshalb ist es gut, dass die Arbeit und Verantwortung nun auf zwei Schultern verteilt ist. Wir sind auf einer Wellenlänge, so dass ich mich auf die Zusammenarbeit freue.“

Zwei Neuzugänge

Als Neuzugänge stehen Sören Nübel (SC Bredelar) und Sven Nübel (BC Meerhof) fest. Mit Spielern aus eigenen Reihen werden Gespräche geführt. Stürmer Andre Wienecke hat den Verein verlassen. „Mit den bisherigen Neuzugängen und hochgemeldeten A-Jugendspielern haben wir einen Kader von 24 Akteuren. Deshalb hoffe ich, dass wir in der kommenden Saison immer und insbesondere in den Auswärtsspielen eine schlagkräftige Truppe aufbieten können“, betont Hansmann. In der abgebrochenen Saison hieß es beim FC „auf eigenem Platz hui – auswärts pfui”. Westheim/Oesdorf stellte mit 22 Punkten das zweitbeste Heimteam. Mit ganzen zwei Zählern waren die Fusionierten in der B-Liga Süd allerdings auch das zweitschlechteste Auswärtsteam.

„Allerdings reicht die Anzahl der Spieler immer noch nicht, um eine zweite Mannschaft aufzubieten. Das muss unser langfristiges Ziel sein“, betont FC-Vorsitzender Klaus Schmidt. Spätestens in der Saison 2021/22 solle eine Zweite her. Interessierte Spieler könnten sich gerne bei den Trainern oder beim Vorstand melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7453262?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F
Ein Stück aus dem Tollhaus
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker