Johann Denecke und Patricia Wattenberg führen neues Vorstandsteam
Werner Sievers sagt nach 40 Jahren Vorstandsarbeit „Servus“

Dalhausen (WB/güs). Der Reit- und Fahrverein Bevertal-Dalhausen und Umgebung geht mit einem neuen Führungsteam in die Zukunft. Johann Denecke wurde während der Jahreshauptversammlung zum neuen Vorsitzenden gewählt. Patricia Wattenberg ist neue zweite Vorsitzende. Denecke trat die Nachfolge des langjährigen Vereinschefs Werner Sievers an. Seine Verabschiedung war der Höhepunkt der Tagung.

Donnerstag, 18.06.2020, 03:30 Uhr aktualisiert: 18.06.2020, 05:01 Uhr
Abschied und Neuanfang beim RV Bevertal-Dalhausen: Zweite Vorsitzende Patricia Wattenberg (links) mit Schulpferd „Gigolo” und Vorsitzender Johann Denecke (rechts) mit Schulpferd „Panda” rahmen Werner Sievers ein, der für seine großen Verdienste um den Verein mit einem Präsentkorb verabschiedet wurde.

Nach 40 Jahren Vorstandszeit, darunter 30 Jahre als erster Vorsitzender, stellte sich Sievers (wie vor zwei Jahren angekündigt) nicht mehr zur Wahl. Er ist seit der Gründung des Vereins dabei und so blickte er angefangen beim Bau des vereinseigenen Reitplatzes im Jahr 1973 auf einige Eckdaten zurück. „Daraufhin erfolgte der Reithallenbau, der 1978 abgeschlossen wurde. 1981 wurde der Stalltrakt fertiggestellt. Damals ausschließlich durch Eigenregie der Mitglieder. Das wäre heutzutage undenkbar“, sagte Sievers. „Die Zeit lässt sich nicht mit heute vergleichen – damals war alles anders“, erinnerte er auch an die Jahre, in denen der RV Bevertal ein großes Turnier mit Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse M ausgerichtet hat.

„Eine solche Organisation wäre heutzutage nicht mehr möglich“, befand Werner Sievers, der dem RV als begeisterter Ponyzüchter treu bleibt und auch bei Fragen zur Verfügung steht. Die versammelten Mitglieder im mit vorgeschriebenem Abstand besetzten Reitstübchen bedankten sich mit einem großen Präsentkorb für sein jahrelanges Engagement.

Das neue Vorstandsteam des 160 Mitglieder zählenden Vereins wird (wie eingangs geschrieben) von Vorsitzendem Johann Denecke und der zweiten Vorsitzenden Patricia Wattenberg angeführt. Erste Kassiererin ist Melanie Frewer, zweiter Kassierer Jens Weilinger und dritter Kassierer Andreas Decker. Erste Schriftführerin wurde Claire Sophie Lücke, zweite Schriftführerin Laura Ott. Sportwartin bleibt Jutta Lücke. Jugendwartin ist nun Michelle Weilinger, Besitzerinnen sind Anja Frewer und Lena Beringmeier.

„Die Jugendarbeit ist weiterhin unser wichtigstes Standbein“, betonte Claire Sophie Lücke. Sie berichtete, dass aktuell rund 30 Reitschülerinnen und Reitschüler mit vier Schulpferden aktiv sind.

Bei den verschiedenen Rückblicken des Vorstandes wurden auch die erfolgreichen Turnierreiter 2019 des Vereins herausgestellt. Dorothee Pieper feierte mit ihrem Wallach „Carl“ ihren ersten Sieg in einer Springpferdeprüfung der Klasse L. Johann Denecke und Anja Frewer fuhren weitere Platzierungen in A- und L-Springen ein. Sara Schiller und Johanna Decker sammelten nach bestandener Reitabzeichenprüfung erste Erfahrungen in E- und A-Dressuren. Claire Sophie Lücke wurde mit ihrem Reitpony „Chiara“ Kreismeisterin der Leistungsklasse vier und erritt weitere Platzierungen in Dressurprüfungen der Klasse L.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7454857?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F
Ein Stück aus dem Tollhaus
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker