Schiedsrichter-Vereinigung des Sportkreises Höxter ruft zur Teilnahme auf
„Statt Schiri-Turnierbeim Clubrun starten“

Kreis Höxter (WB). Unter dem Titel „Wir haben einen Lauf“ nehmen Aktive der Schiedsrichter-Vereinigung des Sportkreises Höxter an diesem Samstag, 3. Oktober, am Intersport-Clubrun teil. „Damit können wir das wegen der Corona-Pandemie ausfallende, beliebte Schiedsrichter-Hallenfußballturnier der Warburger Oktoberwoche nicht ersetzen. Wir wollen unseren Unparteiischen aber ein Angebot machen, mit dem wir unseren Zusammenhalt zeigen können“, sagt der stellvertretende Vorsitzende des Kreisschiedsrichter-Ausschusses, Ansgar Eickmeier.

Donnerstag, 01.10.2020, 03:30 Uhr
Kreisschiedsrichter-Ausschussvorsitzende Jessica Hildebrandt und ihr Stellvertreter Ansgar Eickmeier rufen zur Teilnahme am Clubrun auf. Foto: Günter Sarrazin
Kreisschiedsrichter-Ausschussvorsitzende Jessica Hildebrandt und ihr Stellvertreter Ansgar Eickmeier rufen zur Teilnahme am Clubrun auf. Foto: Günter Sarrazin

 Auch sei der Clubrun eine Möglichkeit, um die Kasse der Schiedsrichtervereinigung etwas aufzubessern, berichtet der 55-jährige Familienvater. „Der Sportfachhandel Intersport stockt das Startgeld der Teilnehmer auf und überweist den Betrag an die jeweiligen Vereine der Läufer. In unserem Fall an unsere Schirivereinigung“, hofft Eickmeier, dass viele Referees mitmachen. Auch alle Vereine und Sportler des Kreises Höxter seien zur Teilnahme eingeladen, ergänzt der Bezirksliga-Schiedsrichter.

 Beim Clubrun handelt es sich um einen so genannten virtuellen Lauf. Jeder Teilnehmer gibt seine Startzeit über eine App des Veranstalters ein. „Am Tag der Deutschen Einheit kann man zwischen 6 Uhr morgens und 18 Uhr abends eine vorab gewählte Distanz laufen“, berichten die Organisatoren. Folgende Distanzen stehen zur Auswahl: zwei Kilometer, fünf Kilometer, zehn Kilometer, Halbmarathon, Marathon und Sky is the limit. Bei letzterer Distanz können in der genannten Zeit so viele Kilometer am Stück gelaufen werden wie möglich.

 Die Teilnahme ist für Jugendliche bis 16 Jahre kostenlos.  16- bis 18-Jährige zahlen drei Euro, ab 18 Jahre sind es fünf Euro. Die Anmeldung erfolgt unter https://run.intersport.de/clubrun/. „Am 3. Oktober kann man in der App die Schiedsrichtervereinigung als Spendenempfänger auswählen“, ergänzt Ansgar Eickmeier. Er selbst wird einen Fünf-Kilometer-Lauf rund um seinen Heimatort Hohenwepel absolvieren.

Das 43. Oktoberwochen-Schiedsrichterturnier sollte am 10. Oktober ausgetragen werden. Wegen der Corona-Pandemie ist die Warburger Oktoberwoche bekanntlich abgesagt. „Auf das Turnier mit Mannschaften aus mehreren Bundesländern haben wir uns alle immer schon weit im Voraus gefreut“, hoffen die Unparteiischen, dass es nächstes Jahr wieder stattfinden kann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7610185?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker