Fr., 17.05.2019

Bezirksliga: Dyck-Elf fährt »ohne Neun« und mit Hochzeits-Kater nach Bruchmühlen Vehlager TV-Auftritt mit Rumpftruppe

Schiedsrichterin Lisa Glowatzki steht am Sonntag im Mittelpunkt. RTL und Sat.1 drehen eine Reportage über die Blondine vom TuS Wöbbel.

Schiedsrichterin Lisa Glowatzki steht am Sonntag im Mittelpunkt. RTL und Sat.1 drehen eine Reportage über die Blondine vom TuS Wöbbel. Foto: Louis Ruthe

Von Alexander Grohmann

Espelkamp/Stemwede (WB). Sie können befreit aufspielen: Sowohl die Fußballer des SC Blau-Weiß Vehlage als auch die des TuS Dielingen sind vor dem 29. Spieltag bereits gerettet. Vehlage droht beim Tabellenzweiten Bruchmühlen eine Abfuhr vor laufenden Kameras

TuS Bruchmühlen - SC BW Vehlage. Das Aufstiegsrennen ist nach dem erneuten Patzer des FC Bad Oeynhausen wieder völlig offen. Nur noch zwei Punkte beträgt der Vorsprung des FCO auf den TuS Bruchmühlen, der am Sonntag gegen Vehlage vermutlich leichtes Spiel haben wird. »Wir hätten ja gerne den Spielverderber im Aufstiegsrennen gegeben, aber das wird wohl nichts«, sagt Vehlage-Coach Heinrich Dyck angesichts des personellen Notstands, der beim Aufsteiger ausgebrochen ist.

Gleich neun Akteure muss Dyck beim Tabellenzweiten ersetzen. Von Benni Rossel (Gelb-Rot-Sperre) über ­ seinen Bruder Patrick (Leistenbeschwerden) bis zu Phil Joerend (Muskelfaserriss) und Dominik Schütz (Kreuzbandriss) fehlt beim Gast fast eine komplette Elf. Vitali Klunk muss ebenfalls passen – allerdings aus einem schönen Grund: Er heiratet am Samstag seine Lebensgefährtin und hat die Teamkollegen selbstverständlich zur Feier eingeladen. Bedeutet allerdings auch: Die Vehlager laufen in Bruchmühlen am Sonntag nicht nur extrem ersatzgeschwächt, sondern auch mit einem »gepflegten« Hochzeits-Kater auf.

Dyck wollte sich am Freitag zwecks »Talentsichtung« noch die Partie der dritten Mannschaft (D-Liga) anschauen. »Zwei Spieler der Dritten werden bei uns in der Startelf stehen«, kündigt der Coach bereits an. Die personellen Umstände lassen keine andere Möglichkeit zu. Die mögliche Vehlage-Abfuhr wird zu allem Überfluss für ein breites Publikum aufgezeichnet. Sat.1 und RTL ­schicken für eine Reportage über Schiedsrichterin Lisa Glowatzki ihre Kamerateams.

»Wir mussten im Vorfeld unser Einverständnis für den Dreh geben. Wir hatten kein Problem damit. Wir wollten immer schon mal ins Fernsehen«, sagt Heinrich Dyck schmunzelnd. Das TV-Timing hätte allerdings besser sein können. Wenn es ganz schlecht läuft, droht den Blau-Weißen eine Packung.

TuS Brake - TuS Dielingen. Die letzte Auswärtsfahrt der Saison steht auch für den TuS Dielingen auf dem Programm. »Hoffentlich begleiten uns noch einmal viele Zuschauer«, sagt Vereinspräsident Wilhelm Beneker, der selbst den Dielinger Fanbus besteigen wird (Abfahrt 12.30 Uhr am Sportplatz). Zwar geht es für den TuS nach den jüngsten Siegen um nichts mehr, der Klassenerhalt ist bereits eingetütet. Mit einem Sieg beim direkten Tabellennachbarn Brake könnten die Dielinger aber noch auf Platz neun schielen. Das sollte Motivation genug sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6619706?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029433%2F