Mi., 22.05.2019

Tennis-Bezirksmeisterschaften: Talente des TV Espelkamp-Mittwald räumen groß ab Schwestern feiern Titel-Doppelpack

Milla (links) und Paula Blaschke vom TV Espelkamp-Mittwald konnten bei den Tennis-Bezirksmeisterschaften in Bielefeld jeweils den Titel bejubeln.

Milla (links) und Paula Blaschke vom TV Espelkamp-Mittwald konnten bei den Tennis-Bezirksmeisterschaften in Bielefeld jeweils den Titel bejubeln. Foto: WB

Bielefeld (WB).   Das gab’s noch nie!   Die Tennis-Junioren des TV Espelkamp-Mittwald haben bei den Bezirksmeisterschaften in Bielefeld gleich drei Titel und mehrere Top-Platzierungen erkämpft. »Wir waren damit zum ersten Mal der erfolgreichste Verein bei den Titelkämpfen«, berichtet Jugendwart Michael Blase begeistert.

Die TVE-Mädels sorgten am vergangenen Wochenende für die Glanzlichter. Bei den Juniorinnen U18 stürmte Nicole Gutjar ­ohne Satzverlust zum Titel. Das Gleiche gelang Paula Blaschke bei den U16-Juniorinnen. Ihre Schwester, die erst elfjährige Milla, gewann die U12-Konkurrenz. Dazu kamen zwei dritte Plätze von Sarita Hagemann (U18) und Paula Kopp (U16). Vanessa Kleimeier und Marisa Hagemann (beide U16), waren im Viertelfinale gegen ihre Teamkolleginnen ausgeschieden.

Bei den Jungen lief die Bezirksmeisterschaft nicht ganz so erfolgreich. Jona Heinemann und Yunis von Oy (beide U18) kamen trotz überzeugender Leistungen nicht über das Viertelfinale hinaus. Bei Tom Löhbrink (U14) lief es schon besser, er musste jedoch im Halbfinale verletzungsbedingt aufgeben, so dass Platz drei zu Buche stand.

»Insgesamt war es mal wieder eine tolle Leistung unserer Jugendlichen«, freut sich Michael Blase. Ausrichter Friesen Milse sorgte bei den Stadtwerke Bielefeld Junior Classics erneut für eine schöne, familiäre Atmosphäre. Entsprechend zufrieden waren die Turnierorganisatoren um Hans-Joachim Meier (Koordinator Jugend Tennisbezirk OWL), Antonius ­Luig (Referent Jugendturniere) sowie Britt-Sophie Frensing (Turnierleiterin). Alle Sieger sowie Finalisten haben sich zugleich für die Westfalenmeisterschaften vom 27. Mai bis 1. Juni beim Gütersloher TC Rot-Weiß qualifiziert.

 Juniorinnen U18

Die an Position zwei gesetzte Nicole Gutjar (Espelkamp) war nicht zu stoppen. Nach zwei glatten Zwei-Satz-Siegen war die Espelkamperin auch im Finale die überlegene Spielerin. Mit 6:2, 6:1 bezwang sie die topgesetzte Valeria Kruch (Bielefelder TTC) und wurde verdient Bezirksmeisterin.

Juniorinnen U16

Im Endspiel der topgesetzten Spielerinnen setzte sich Paula Blaschke (Espelkamp-Mittwald) mit 6:3, 7:5 gegen Topfavoritin Emma Rehermann (TuRa Elsen) durch. Im Viertelfinale hatte Paula Kopp (Espelkamp) gegen ihre an »Drei« gelistete Vereinskameradin Marisa Hagemann beim 6:2, 6:3 für eine Überraschung gesorgt. Im Halbfinale war Kopp gegen Paula Blaschke beim 1:6, 0:6 dann allerdings chancenlos. 

Juniorinnen U14

Sophie Sobolewski (Blau-Weiss Halle) gewann das Finale gegen Franziska Heinemann (Grün-Weiß Paderborn) mit 6:1, 7:5.

Juniorinnen U12

Alle vier gesetzten Spielerinnen waren im Halbfinale unter sich. Dann aber würfelte die an Position vier gesetzte Milla Blaschke die Setzliste ordentlich durcheinander. Die Espelkamperin warf die topgesetzte Lili-Izabele Muraskaite (TC Brackwede) mit 7:5, 6:4 aus dem Wettbewerb und behielt anschließend auch im Finale gegen Deimante-Ieva Muraskaite (TC Brackwede/2) nach hartem Kampf mit 6:0, 4:6, 7:5 die Oberhand. 

Junioren U18

Yunis von Oy (TV Espelkamp-Mittwald) musste überraschend schon im Viertelfinale die Segel streichen. Die Nummer zwei der Setzliste scheiterte am ungesetzten Till Horstmann (Gütersloher TC Rot-Weiß) mit 7:5, 2:6, 4:6. Im Halbfinale sorgte Horstmann beim 7:6, 5:7, 6:3 gegen Jonas Wand (Blau-Weiss Halle/3) für die nächste Überraschung. Danach war der Akku alle: Das Finale gewann der ausgeruhte Tim Gliadkov (BW Halle/1) mit 6:1, 6:0.  

Junioren U16

Erfolgreiche Titelverteidigung von Louis Keiner (TC Rietberg): Auf dem Weg zum Endspiel gab der topgesetzte Spieler lediglich ein Spiel ab. Und dabei blieb es, denn Finalgegner Jona Henze (TC Rietberg/2) trat aufgrund einer Erkältung zum Endspiel nicht an. 

Junioren U14

Topfavorit Louis Nass (TC Herford) strauchelte im Halbfinale gegen Erik Theine (Bielefelder TTC/3). Das Endspiel gewann Finn Buschmaas (TC Herford/2) mit 6:3, 6:1.  

Junioren U12

Mit Lasse Rensing (Grün-Weiß Paderborn) sicherte sich der Topfavorit den Titel. Im Finale siegte er mit 6:1, 6:4 gegen Mika Generotzky (TC Herford/2).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6632365?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029433%2F