Mo., 10.06.2019

Tennis-Bundesliga: Herren 30 des TV Espelkamp feiern lockeren 8:1-Sieg in Berlin Im 18-Uhr-Zug nach Hause

Kurzarbeit in Berlin: Eric Prodon legt mit Gefühl einen Rückhand-Stopp direkt hinter das Netz. Der Franzose gewann an Position drei in souveräner Manier.

Kurzarbeit in Berlin: Eric Prodon legt mit Gefühl einen Rückhand-Stopp direkt hinter das Netz. Der Franzose gewann an Position drei in souveräner Manier. Foto: Alexander Grohmann

Berlin (WB). Die Aufstellung zahlt sich aus: Mit ihren französischen Assen an den Positionen eins bis drei haben die Tennis-Herren 30 des TV Espelkamp-Mittwald im Eiltempo den ersten Saisonsieg verbucht. Das Spiel beim TC 1899 Blau-Weiß Berlin entschied der Bundesligist am Samstag mit 8:1 für sich und konnte sich schon am frühen Abend wieder auf den Heimweg machen. Ganze zwei Sätze gingen an den Gegner.

»Die Berliner sind überraschend schwach angetreten. Das war eher ungewöhnlich für ein Heimspiel«, sagte TVE-Kapitän Tobias Löhbrink, der auf der herrlichen Park- Anlage im Grunewald einen entspannten Tennis-Tag erlebte. Zumal die Espelkamper nach der 4:5-Auftaktschlappe gegen Leverkusen aufgerüstet hatten: Mit Josselin Ouanna, Gregoire Burquier und Eric Prodon standen erstmals in dieser Saison alle drei Franzosen zur Verfügung. Burquier hatte in der Vorwoche noch gefehlt.

Tobias Löhbrink kann die Partie entspannt verfolgen. Foto: Grohmann

Gregoire Burquier feiert bei seiner Saison-Premiere einen glatten Sieg

»Ich arbeite in der Schweiz und spiele dort auch noch für einen Zweitligisten«, sagte der Linkshänder, der diesmal Zeit für den TVE hatte und beim 6:2 und 6:1 gegen Felix Dippner stark auftrumpfte. Der stürmische Wind machte es beiden Akteuren nicht leicht. »Das Ergebnis ist zwar deutlich, aber es waren viele knappe Spiele dabei. Die Verhältnisse waren durch den Wind auf beiden Platzseiten unterschiedlich, da musste man sich drauf einstellen«, sagte ­Burquier, dem das äußerst gut gelang. Im Heimspiel gegen den Kölner THC wird der Franzose Espelkamp noch einmal fehlen. »Die anderen Saisonspiele werde ich aber alle bestreiten«, kündigte er an.

Nach den Einzeln steht es schon 6:0 für die starken Espelkamper

Weil auch Andreas Thivessen (6:4, 6:2 gegen Jannik Freimuth) und Jan-Henrik Langhorst (6:2, 6:2 gegen Maximilian Roloff) keine Mühe hatten, stand es nach der ersten Einzelrunde bereits 3:0 für Espelkamps Herren. Während die vielen Besucher auf der Klub-Terrasse bei herrlichem Sonnenschein ihren Kuchen genossen, »frühstückten« die Espelkamper die Gastgeber im Anschluss weiter ab. Weder TVE-Spitzenspieler ­Josselin Ouanna beim 6:1 und 6:1 im französischen Duell gegen Landsmann Teddy Mebounou noch Eric Prodon (6:1, 6:0 gegen Jens Woloszczak) hatten in der zweiten Einzelrunde Probleme.

"

Gegen Leverkusen hatten wir es verbockt. Daher muss heute ein Pflichtsieg her, gerade bei unserer starken Aufstellung.

Franz Stauder, Nummer 5 des TV Espelkamp

"

Auch Franz Stauder spielte an Position fünf wie ein geölter Blitz. »Letzte Woche gegen Leverkusen haben wir es verbockt. Daher muss heute ein Pflichtsieg her, gerade bei unserer Aufstellung«, hatte der selbstbewusste Rotschopf vor seinem Einsatz angekündigt. Die Ankündigung in eigener Sache setzte Stauder in die Tat um und fertigte den chancenlosen Kristof Martin in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:1 ab.

Die Kurzarbeit zahlte sich aus: »Jetzt kriege ich sogar den ­18-Uhr-Zug von Spandau nach Hause«, frohlockte Tobias Löhbrink, der im Doppel ungefährdete Siege von Ouanna/Burquier (6:2, 6:1) und Prodon/Langhorst (6:2, 6:4) geboten bekam. Im dritten Doppel durfte Mirko Sasse ran. An der Seite von Stauder gab es eine 1:6, 6:3, 6:10-Niederlage.

»Wir haben die Saison von vornherein auf Klassenerhalt geplant«, sagt Löhbrink, dem es wichtig ist, dass die Lokalmatadoren auf ihre Einsätze kommen. Gegen Köln werden am Samstag mit ­Ouanna und Prodon nur zwei Franzosen mitmischen. Das Gute: Der Druck ist nach dem ersten Saisonsieg nicht mehr so hoch.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6680073?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029433%2F