Do., 13.06.2019

Tennis: Herren 75 des TV Espelkamp machen die Westdeutsche Meisterschaft klar Paul Gauselmann packt den Schläger aus

Einzelsiege noch bei Sonnenschein: Hans Koller, Herman Smidt, Harald Koglin und Eltjo Sasker (von links) machten den Gruppensieg in der Regionalliga West klar.

Einzelsiege noch bei Sonnenschein: Hans Koller, Herman Smidt, Harald Koglin und Eltjo Sasker (von links) machten den Gruppensieg in der Regionalliga West klar. Foto: Schmedtlevin

Von Alexander Grohmann

Espelkamp (WB). Als der Regen kommt, haben die Herren 75 des TV Espelkamp die Westdeutsche Meisterschaft bereits in trockene Tücher gebracht. Bei einer 4:0-Führung ist dem Tabellenführer der Regionalliga West gegen den Dortmunder TK der Heimerfolg nicht mehr zu nehmen.

Nach den Doppeln, die anschließend aufgrund des schlechten Wetters in der Halle ausgetragen werden, steht ein deutolicher 6:0-Erfolg zu Buche. Als Gruppensieger sind die Espelkamper am 31. August/1. September wie im Vorjahr in der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft dabei.

Einzelsiege im Sonnenschein, dann geht’s in die Halle

Angeführt von Eltjo Sasker machen die Gastgeber am Mittwoch – noch bei gutem Wetter – kurzen Prozess. Nicht nur der Holländer (6:0, 6:1), sondern auch Harald Koglin (6:0, 6:1), Herman Smidt (6:2, 6:0) und Hans Koller (6:1, 6:0) siegen im Eiltempo. Dortmund ist chancenlos.

Paul Gauselmann (links) siegte mit »Ed« Sasker. Foto: Grohmann

Eitel Sonnenschein also bei den Herren 75, die nach der Deutschen Vize-Meisterschaft im Vorjahr einen erneuten Anlauf auf den Titel nehmen dürfen. Die Endrunde findet in Hildesheim statt. »Das ist eine ganz tolle Leistung«, sagt Teammanager Folker Seemann über die bislang makellose Saison der 75er. Nur witterungsbedingt ziehen Mittwoch dunkle Wolken auf: Weil es wie aus Kübeln zu schütten beginnt, geht’s für die Doppel in die Halle.

Erfolgreiches Comeback des Ehrenpräsidenten

Hier gibt sich überraschend auch Paul Gauselmann die Ehre. Espelkamps Ehrenpräsident, der nach seinem bis dato einzigen Einsatz am ersten Spieltag eigentlich nicht mehr auflaufen wollte, streift sich zur Feier des Tages ebenfalls noch einmal den Tennis-Dress über. An der Seite von Eltjo Sasker bestreitet er das zweite Doppel – und fühlt sich auf dem schnelleren Teppichbelag pudelwohl: Im umkämpften ersten Durchgang behält das Duo gegen Anton Vrabec und Hans Sobczak mit 6:4 die Oberhand. Nach einer 4:1-Führung wird es noch einmal eng, die Gäste gleichen zum 4:4 aus. In der entscheidenden Phase können sich Sasker und Gauselmann aber wieder steigern.

Und das ist umso bemerkenswerter, weil Gauselmann mit einem hartnäckigen Schnupfen zu kämpfen hat und immer wieder zum Taschentuch greifen muss. Doch die Luft geht stattdessen den Gegnern aus, den zweiten Satz gewinnen Gauselmann/Sasker souverän mit 6:1. »Da muss man einfach den Hut ziehen«, lobt Seemann die Leistung des leidenschaftlichen Tennisspielers. Parallel haben Harald Koglin und Hans Koller alles im Griff. Nach leichten Problemen zu Beginn des zweiten Durchgangs reicht es zum 6:2, 6:3-Sieg.

TVE-Reserve schließt erste Regionalliga-Saison auf Platz vier ab

Die Reserve läutet derweil nach dem 4:2 beim Ruderverein Rauxel bereits die Sommerpause ein. Dieter Weitz (6:3, 6:0), Hans-Hermann Leue (6:0, 6:0) und Ernst-August Lindheim (6:2, 6:2) sorgen für eine 3:1-Führung, im Doppel reicht ein weiterer Punktgewinn. Damit steht fest, dass der Aufsteiger seine erste Regionalliga-Saison auf dem tollen vierten Platz abschließt. »Damit hatten wir nicht gerechnet, weil wir über sehr enge Spielerkader verfügen. Da darf nichts passieren. Zum Glück ist jeder fit geblieben«, sagt Seemann.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6688373?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029433%2F