Fußball-Westfalenliga: Abgefälschte Flanke landet in der 41. Minute im Tor
Gecim schießt Preußen zum ersten Sieg

Emsdetten (WB/lak). Es ist vollbracht! Im dritten Versuch gelingt Aufsteiger und Mitfavorit Preußen Espelkamp der erste Sieg in der Fußball-Westfalenliga. Während der Gast die besten Chancen ausließ, musste in der 41. Minute eine abgefälschte Flanke von Aytürk Gecim für den Siegtreffer herhalten.

Montag, 21.09.2020, 10:00 Uhr
Siegtorschütze: Aytürk Gecim (rechts) traf in der 41. Minute zum 1:0 für Preußen Espelkamp in Emsdetten. Foto: Alexander Grohmann
Siegtorschütze: Aytürk Gecim (rechts) traf in der 41. Minute zum 1:0 für Preußen Espelkamp in Emsdetten. Foto: Alexander Grohmann

Bitter: Der Torschütze schied in der 65. Minute mit Verdacht auf Muskelfaserriss aus und verlängert die lange Verletztenliste. Auch Stefan Langemann konnte wegen muskulärer Probleme kurzfristig nicht auflaufen.

Deshalb war Trainer Tim Daseking einfach nur froh: „Wir haben gegen eine starke Mannschaft gespielt. Weil wir so viele Chancen nicht genutzt haben, blieb Emsdetten im Spiel. Wir haben in der zweiten Halbzeit auch etwas Glück gehabt.“

Vor dem 1:0 hätten zweimal Aytürk und Janik Brosch die Gäste in Führung bringen können. Auch nach dem Wechsel besaß Espelkamp die besseren Chancen, verpasste aber die Entscheidung. Daseking: „Es fehlt uns einfach die Leichtigkeit. Wir wollen im Moment die Tore erzwingen oder spielen die Konter nicht vernünftig zu Ende. Mit Siegen im Rücken tut man sich da einfach leichter.“

Und beinahe hätten die Espelkamper zum zweiten Mal in dieser Saison eine 1:0-Führung hergegeben. Drei gefährliche Situationen der Gastgeber mussten sie noch überstehen, einmal rettete dabei die Latte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7593768?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029433%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker