Fußball: FLVW veröffentlicht Rahmenterminkalender für die überkreislichen Ligen.
Letzter Hinrundenspieltag im neuen Jahr

Lübbecke/Kaiserau (WB/tip). Verspäteter Saisonauftakt (6. September), verkürzte Winterpause (21. Dezember bis Mitte oder Ende Februar), späteres Saisonende (20. Juni) und eine Hinrunde, die erst im Februar 2021 zu Ende geht: Die Fußballamateure in Westfalen stehen in der kommenden Saison vor einer nie dagewesenen Belastungsprobe.

Dienstag, 28.07.2020, 06:00 Uhr
Für die Preußen mit Trainer Tim Daseking (Foto) beginnt ebenso wie für den TuS Tengern eine kompakte Westfalenligasaison. Foto: Thomas F. Starke
Für die Preußen mit Trainer Tim Daseking (Foto) beginnt ebenso wie für den TuS Tengern eine kompakte Westfalenligasaison. Foto: Thomas F. Starke

Das geht aus dem Rahmenterminkalender für die Spielzeit 20/21 hervor, den der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) am Montag veröffentlicht hat. Der Spielplan gilt für alle überkreislichen Männer-Spielklassen des FLVW (Bezirksliga bis Oberliga Westfalen). Gleichzeitig wurde auch der Rahmenterminkalender für die überkreislichen Frauen-Spielklassen bekanntgegeben. Der Anpfiff zur Saison 2020/21 erfolgt bei den Männern in allen FLVW-Ligen – wie bereits angekündigt – erst am 6. September.

Der letzte Spieltag vor der verkürzten Winterpause wird am 20. Dezember ausgetragen. Bis dahin erwartet den TuS Tengern und den FC Preußen Espelkamp in ihrer 18er-Staffel 1 der Westfalenliga, aber auch die vier Bezirksligisten aus dem Altkreis – TuS Dielingen, SC BW Vehlage, TuS Tengern II und Preußen Espelkamp II – eine Hinrunde ohne Atempause.

Lediglich das Allerheiligen-Wochenende (31. Oktober/1. November) sowie das Wochenende des Totensonntags (21./22. November) sind spielfrei. Das gilt aber nur, falls bis dahin keine Spiele nachgeholt werden müssen. Der 31. Oktober und der 21. November sind nämlich als Nachholtermine vorgesehen.

Für die beiden heimischen Westfalenligisten geht es laut Plan am Karnevalswochenende (13./14. Februar) mit dem 15. Spieltag weiter. In der Bezirksliga 1 (16er-Staffel) endet die Winterpause zwei Wochen später am 27./28. Februar. Es sei denn, es müssen Partien, die im alten Jahr ausgefallen sind, nachgeholt werden. Regulär beginnt jedenfalls in allen 16er-Staffeln des FLVW das neue Fußballjahr mit dem letzten Spieltag der Hinrunde. Spätestens dann stehen überall die Herbstmeister fest – wenn so langsam der Frühling naht. Der letzte Spieltag der Saison 20/21 ist einheitlich für den 20. Juni angesetzt worden.

Für Ligen mit einer Staffelstärke von 21 oder 22 Mannschaften beginnt das Fußballjahr 2021 bereits am 31. Januar. Dies betrifft mit der Oberliga Westfalen die höchste Spielklasse des FLVW. In einer Abstimmung haben 13 der 21 Vereine für den regulären Spielmodus mit Hin- und Rückrunde votiert. Acht Vereine stimmten für die Variante mit einer Hinrunde und anschließenden Play-offs/Play-downs. „Es ist ein ambitionierter Wunsch einer Mehrheit der Oberliga-Vereine, dem wir nun mit der Termingestaltung nachkommen möchten“, sagen Manfred Schnieders (Vizepräsident Amateurfußball) und Staffelleiter Reinhold Spohn.

Auch auf Kreisebene beginnt die neue Saison am 6. September. Das teilte der Kreisvorsitzende Karl-Heinz Eikenhorst am Montag mit. Zuvor wird am 30. August die erste Runde im Kreispokal ausgetragen. Die Saison im Fußballkreis Lübbecke endet am 20. Juni.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7510680?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029428%2F
Corona-Tests vor dem Trainingsstart
Mannschaftsarzt Dr. Tim Niedergassel nimmt einen Rachen- und Nasenabstrich bei DSC-Profi Reinhold Yabo. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker