Fußball-Westfalenliga
Tengern schnappt sich Preußen-Talent

Tengern -

Torwart-Talent mit Gardemaß: Fußball-Westfalenligist TuS Tengern hat für die kommende Saison Daniel Gedert aus der Landesliga-A-Jugend von Preußen Espelkamp verpflichtet.

Montag, 22.02.2021, 18:52 Uhr aktualisiert: 22.02.2021, 19:12 Uhr
Daniel Gedert wechselt zum TuS Tengern.
Daniel Gedert wechselt zum TuS Tengern. Foto: FC Preußen Espelkamp

„Er ist in der Jugend bestens ausgebildet worden und bringt Gardemaß mit“, sagt Tengerns Teammanager Christian Meyer über den 1,93 Meter großen Schnathorster, der vor seiner Zeit bei den Preußen unter anderem bei Arminia Bielefeld und dem SV Rödinghausen spielte. „Er ist mir voriges Jahr in zwei Spielen aufgefallen“, sagt „Klappi“ über Gedert, der bei den Preußen in der aktuellen A-Jugend-Serie die Nummer eins ist. Die Espelkamper haben sich auch mit Blick auf die neue Saison ebenfalls um Gedert bemüht: „Ihn hätten wir sicherlich gerne behalten für unsere U23, aber es sollte nicht sein“, musste der Sportliche Leiter Tim Daseking die Absage des Schnathorsters und die Wechselentscheidung für den Westfalenliga-Rivalen akzeptieren. In der Vorbereitung auf die kommende Saison in Tengern soll das Talent sich mit Stammkeeper Alex Fischer sowie Nachwuchsmann Carl Heusener messen. „Eine Nummer eins, zwei oder drei gibt es bei uns im Vorfeld nicht“, verweist Meyer auf den offenen Konkurrenzkampf. Mit der Neu-Verpflichtung wächst der künftige Kader des TuS Tengern auf 20 Spieler an. Wann und ob es in der laufenden Saison noch einmal weitergeht, ist weiter unklar. Bei einem Saisonabbruch ohne Wertung könnten die im Abstiegskampf befindlichen Tengeraner mit dem erneuten Klassenerhalt planen. „Das wäre wohl so, aber jegliche Spekulation ist im Augenblick Kaffeesatzleserei“, sagt Meyer, der in Ruhe weiter abwartet. „Letztlich wird die Politik entscheiden und für den Sport den Weg vorgeben“.

 

 

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7833003?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029428%2F
Wie valide sind die Corona-Schnelltests?
Von Beginn der Woche an sollen alle, die es wollen, ohne besonderen Anlass untersuchen können, ob sie mit dem Coronavirus infiziert sind und möglicherweise andere anstecken könnten.
Nachrichten-Ticker