Fr., 13.03.2020

Tischtennis: Bei den Kreis-Minimeisterschaften in Minden räumt der Nachwuchs ab Lübbecker Minis ganz groß

35 Mädchen und Jungen nahmen an den Mini-Meisterschaften des Tischtennis-Kreises in Minden teil. Der Nachwuchs aus dem Altkreis Lübbecke trumpfte dabei auf.

35 Mädchen und Jungen nahmen an den Mini-Meisterschaften des Tischtennis-Kreises in Minden teil. Der Nachwuchs aus dem Altkreis Lübbecke trumpfte dabei auf. Foto: WB

Minden (WB). Die Beteiligung hätte besser sein können, der Spaß war dennoch groß: 35 Kinder sind bei den Tischtennis-Minimeisterschaften in Minden am vergangenen Wochenende an den Start gegangen.

85 Teilnehmer hatten sich bei den Ortsentscheiden für den Wettkampf qualifiziert. Ärgerlich für den Tischtennis-Kreis als Veranstalter: Im Vorfeld waren nur 15 Abmeldungen eingegangen, so dass die Planer angesichts der kleineren Teilnehmerfelder kurzfristig die Spielpläne anpassen mussten.

„Wir werden noch reflektieren, warum so viele Kinder unabgemeldet gefehlt haben. Ob es am leidigen Thema Coronavirus lag oder anderen Umständen, werde ich bei den Verantwortlichen der Ortsentscheide nachfragen“, stellt Kreissportwart Carsten Kucks fest.

Tischtennis-Kreis erwägt Änderungen für das Jahr 2021

Für die anwesenden Teilnehmer, die zahlreiche Familienangehörige mit in die Halle gebracht hatten, war der Wettkampf eine schöne Gelegenheit, ihr Können an der Platte unter Beweis zu stellen. „Eltern und Kinder waren vom Turnierablauf sehr angetan und es ergaben sich sehr interessante Partien“, berichtet Kucks.

Die Sieger erhielten Pokale, für die Spielerinnen und Spieler auf den Plätzen eins bis drei gab es zudem Medaillen, das beste Quartett in jeder Altersklasse nahm Urkunden mit nach Hause. „Für die nächsten Jahre werden wir weiter an Verbesserungen arbeiten“, so Kucks, der Sachpreise und eine Tombola ins Gespräch bringt.

Erfolge am laufenden Band sammelten die Hoffnungsträger aus dem Altkreis Lübbecke. Bei den Jungen in der Altersklasse 9 bis 10 Jahre setzte sich Paul Stiegelmeier in einem spannenden Finale in drei Sätzen gegen den Hahler Michel Höltkemeier durch. Bei den Jungen 11/11 Jahre erreichte Nils Wandelt (Lübbecke) das Endspiel und freute sich am Ende über Platz zwei.

Das Tableau bei den Mädchen bis acht Jahre führte mit der in drei Spielen ungeschlagenen Fatima Allawi ebenfalls eine Lübbecker Tischtennis-Novizin an. Auch in den höheren Altersklassen hatten mit Joye Koch und Sandy Mohamed Ali zwei Lübbeckerinnen die Nase vorn. Die besten Vier jeder Altersklasse haben sich für die Bezirksmeisterschaften der Minis qualifiziert.

Ergebnisse

Jungen bis 8 Jahre: 1. Mattis Höltkemeier (Minden) 2:0 Siege, 2. Leonard Redcher (Minden) 1:1, 3. Elias Deaon (Lübbecke) 0:2.

Jungen 9/10 Jahre: Halbfinale: Leonidas Czapik (Bad Oeynhausen) - Paul Stiegelmeier (Lübbecke) 11:8, 6:11, 5:11; Ben Epp (Hahlen) - Michel Höltkemeier (Hahlen) 4:11, 6:11; Endspiel: Paul Stiegelmeier - Michel Höltkemeier 11:5, 4:11, 12:10.

Jungen 11/12: Halbfinale: Florian Eichner (Minden) - Nils Wandelt (Lübb.) 11:13, 11:8, 9:11; Lenard Löwen - Mattis Römermann 11:4, 12:10. Finale: Nils Wandelt - Lenard Löwen 8:11, 4:11.

Mädchen 0 bis 8 Jahre: 1. Fatima Allawi (Lübbecke) 3:0 Siege, 2. Limar Almustafa (Lübbecke) 2:1, 3. Rihan Mohamed Ali (Lübbecke) 1:2, 4. Gamza Mammadzada (Lübbecke) 0:3.

Mädchen 9/10: 1. Joyce Koch (Lübbecke) 2:1 Siege, 2. Lilian Wandelt (Lübbecke) 2:1, 3. Luise Lambert (Lübb.) 1:2, 4. Jara Winkelmann (Stemw.) 1:2.

Mädchen 11/12: 1. Sandy Mohamed Ali (Lübbecke) 2:0, 2. Katharina Düfel (Lübbecke) 1:1, 3. Enie Franke (Hahlen) 0:2.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7326539?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F2514622%2F