Fußball: BSC Blasheim holt neue Spieler und ein neues Trainerduo
Alte Hasen und neue Talente

Blasheim (WB). Planungen abgeschlossen: Fußball-Kreisligist BSC Blasheim hat mit Transfers auf Spielerseite und im Betreuerstab seine Kadertransferaktivitäten für die neue Spielzeit abgeschlossen.

Montag, 25.05.2020, 19:59 Uhr aktualisiert: 27.05.2020, 10:44 Uhr
Erdal Gökcen soll beim BSC Blasheim Führungsspieler werden. Foto:
Erdal Gökcen soll beim BSC Blasheim Führungsspieler werden.

In Blasheim geht mit dem Abbruch der Saison auch eine Ära zuende. Für Trainer Sebastian Numrich, der zum Bezirksligisten Stift Quernheim wechselt, kommt Kilian Rolfs zurück. Nach seinem Abstecher als Co-Trainer zum letztjährigen A-Jugend-Erstligisten SV Rödinghausen, der in der abgebrochenen Saison in der Westfalenliga gespielt hat, will Rolfs nach erfolgreichen Jahren im Juniorenbereich nun auch bei den Senioren seine Spuren hinterlassen – und findet mit einer jungen Mannschaft in Blasheim dafür ideale Startmöglichkeiten vor.

Vereinslegende steigt als Co-Trainer ein

Eine Vereinslegende steht ab der neuen Saison auch wieder in Blasheim auf dem Platz – wenn auch vornehmlich an der Linie: Matthias Hake ist aus dem Rheinland zurück beim BSC. „Für die Motivation der Jungs ist das natürlich super, dass Matze wieder da ist“, freut sich Abteilungsleiter Dieter Greve über die Rückkehr des zuletzt in Düsseldorf lebenden und arbeitenden Ex-Kapitäns. Der hatte mit dem umjubelten A-Ligas-Aufstieg 2012 maßgeblichen Anteil daran, dass für die talentierten Jugendspieler danach die A-Liga als Basis geboten werden konnte und immer noch kann – und will dieses Fundament nun als Co-Trainer weiter festigen.

Ehlert und Rahe kehren nach Blasheim zurück

Nicht nur auf den Trainerpositionen haben die Blasheimer für „frisches Blut“ gesorgt, auch im Kader hat sich einiges getan. Aus der Aufstiegsmannschaft kommt mit Sebastian Rahe auch ein noch als Spieler aktiver Ex-Meister nach Stationen auf der Lohe und in Preußisch Ströhen zurück zum BSC.Die spektakulärste Neuverpflichtung kommt vom Holsener SV: Der ehemalige Landesligaspieler des TuS Tengern und der SV Eidinghausen-Werste, Erdal Gökcen, möchte mit 28 Jahren einen Neuanfang in neuem Umfeld wagen. Da passte es perfekt, dass Kilian Rolfs für die sehr junge Truppe noch auf der Suche nach einem höherklassig erfahrenen Führungsspieler war – im Lübbecker Gökcen könnte er den gefunden haben. Nach der Kreuzbandriss-Operation von Torwarttalent Timm-Noah Bollmann, die noch vor der Corona-Pause durchgeführt worden ist, und dem Wechsel von Oldie Mark Cholewa zum FC Lübbecke sahen die Blasheimer Handlungsbedarf auf der Torwartposition. Eric Ehlert, im Vorjahr mit dem BSC A-Jugend-Kreismeister, kommt von seinem Heimatverein FC Lübbecke aus der Kreisliga B zu seinen ehemaligen Mitspielern aus Jugendzeiten nach Blasheim, um dort in der A-Liga anzugreifen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7423356?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F2514622%2F
Bäume in der Oberleitung: Bahnstrecke zwischen Hannover und Bielefeld zwischenzeitlich gesperrt
Symbolbild. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Nachrichten-Ticker