Heimspiel gegen Bergischen HC kurzfristig abgesagt – am Vormittag kam der Befund
Knorr positiv: GWD Minden in Quarantäne

Minden/Lübbecke (rich/gag/WB). Verhängnisvoller Länderspieltrip: Als dritter Nationalspieler nach Johannes Bitter und Marian Michalczik ist am Donnerstagvormittag auch GWD Mindens Spielmacher Juri Knorr positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet worden. Die Folge: Das für den Abend angesetzte Heimspiel in der Lübbecker Merkur Arena gegen den Bergischen HC ist kurzfristig abgesagt wurden. Noch schlimmer: Die komplette GWD-Mannschaft inklusive Trainer Frank Carstens muss für 14 Tage in Quarantäne.

Donnerstag, 12.11.2020, 16:51 Uhr aktualisiert: 12.11.2020, 19:20 Uhr
Juri Knorr nahm am Mittwoch noch am Abschlusstraining von GWD Minden teil, am Donnerstag kam der positive Test-Befund. Nun muss die komplette Mannschaft für 14 Tage in Quarantäne. Das für Donnerstagabend geplante Heimspiel gegen Balingen wurde abgesagt. Foto: dpa
Juri Knorr nahm am Mittwoch noch am Abschlusstraining von GWD Minden teil, am Donnerstag kam der positive Test-Befund. Nun muss die komplette Mannschaft für 14 Tage in Quarantäne. Das für Donnerstagabend geplante Heimspiel gegen Balingen wurde abgesagt. Foto: dpa

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft erweist sich immer mehr als Corona-Hotspot, und die Länderspiel-Woche wird zu einem schweren Schlag für die Bundesliga. Als dritter Nationalspieler nach Bitter und Michalczik ist nun auch Knorr positiv getestet worden. Zwei Tage hatte GWD den Spieler nach der Rückkehr vom Länderspiel in Estland in häusliche Quarantäne gestellt und ihn laufend Corona-Tests unterzogen. Den negativen Tests und der Hoffnung auf einen Einsatz des Spielmachers im wichtigen Heimspiel gegen den Bergischen HC folgte am Donnerstag mit dem positiven Ergebnis der Schock.

Bitter: Knorr hatte am Mittwoch, in der Annahme, sich nicht angesteckt zu haben, am Abschlusstraining der Mannschaft teilgenommen. Das hat nun gravierende Folgen für GWD: Dem Bundesligisten ist eine 14-tägigge Quarantäne des gesamten Profikaders inklusive Trainer Frank Carstens auferlegt worden, wie der Verein am Nachmittag in einer Pressemitteilung verkündete.

Das ist ein großer Schock für uns. Wir sind bis heute davon ausgegangen, dass Juri sich nicht infiziert hat. Es zeigen sich bereits schwere Symptome.

Frank von Behren, Sport-Geschäftsführer GWD Minden

„Das ist natürlich ein großer Schock für uns! Wir sind bis heute davon ausgegangen, dass Juri sich nicht im Rahmen der Nationalmannschaftsreise infiziert hat. Es zeigen sich bereits heute schwere Symptome! Wir wünschen ihm an dieser Stelle natürlich alles Gute und schnelle Besserung. Die Gesundheit der Spieler steht an erster Stelle“, so Frank von Behren, Geschäftsführer von GWD.

Länderspielreise mit Folgen: Zuvor waren bereits Torwart Johannes Bitter (TBV Stuttgart) und Rückraumspieler Marian Michalczik von den Füchsen Berlin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Als Reaktion auf die Testergebnisse hatte die HBL vorsichtshalber erst das Mittwochspiel zwischen der SG Flensburg-Handewitt und der MT Melsungen abgesagt, weil beide Klubs insgesamt sieben deutsche Nationalspieler – also Kontaktpersonen von Bitter und Michalczik – abgestellt hatten. Wenig später wurden auch die für Donnerstag angesetzten Partien THW Kiel gegen Füchse Berlin und TSV Hannover-Burgdorf gegen Frisch Auf Göppingen verlegt. Schließlich folgte dann auch noch die GWD-Partie.

Absage-Flut: Frank Bohmann macht sich Sorgen

„Diese Absagen sind ein zusätzlicher Schlag ins Kontor”, sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann am Mittwoch. „Drei Spiele kriegen wir schon noch nachgeholt. Aber wir müssen jetzt von Woche zu Woche schauen und hoffen, dass wir nicht noch mehr positive Fälle nach dieser Länderspielpause bekommen.” Zu diesem Zeitpunkt wusste er noch nichts von dem GWD-Fall.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7675358?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F2514622%2F
Maskenattest: Diagnose nennen ist nicht Pflicht
Beschäftigte in den Ordnungsämtern kontrollieren - wie hier in Pforzheim - die Maskenpflicht.
Nachrichten-Ticker