Reitsport: Corona dünnt den Terminkalender weiter aus
Die Kreis-Cups fallen erneut aus

Kreis Minden-Lübbecke -

Pferdesportveranstaltungen für Amateure sind derzeit aufgrund der Corona-Pandemie nicht erlaubt. Mindestens bis zum 18. April gilt diese Regelung. Aufgrund des weitgehend stabilen beziehungsweise steigenden Inzidenzwertes von deutlich über 100 in NRW und im Mühlenkreis sind umfangreiche Lockerungen in den nächsten Wochen unwahrscheinlich. Wer noch nicht abgesagt hat, hat als Reitturnierveranstalter in der Regel einen Plan B in der Schublade. Schlecht sieht es für die Mannschaftsreiter aus. Von Sonja Rohlfing
Freitag, 16.04.2021, 18:35 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.04.2021, 18:35 Uhr
Ohne Amateure wie Isabelle Tegeler gibt es kein Turnier: Der RV Pr. Ströhen will sein Himmelfahrt-Reitturnier nicht nur für Profis ausrichten.
Ohne Amateure wie Isabelle Tegeler gibt es kein Turnier: Der RV Pr. Ströhen will sein Himmelfahrt-Reitturnier nicht nur für Profis ausrichten. Foto: Sonja Rohlfing
Die Kreis-Cups fallen 2021 erneut aus. „Die Turniere würden vielleicht stattfinden, aber derzeit ist überhaupt kein Mannschaftstraining möglich“, verdeutlicht die Kreisvorsitzende Ute Fisser-Hülsmeier. Mit den Veranstaltern und Sponsoren sei inzwischen gesprochen worden. „Ein dickes Dankeschön geht an die Firmen Horse-Pferdesportsysteme und Porta-Möbel dafür, dass sie als Sponsor dabei bleiben“, betont die Hillerin. „Ich hoffe, dass wir wenigstens die Mannschaftskreismeisterschaft machen können“, erklärt Ute Fisser-Hülsmeier. „Voraussetzung dafür ist, dass Amateure überhaupt auf Turnieren starten dürfen und vorher mindestens acht Wochen zusammen trainieren können.“ Eingeplant ist der Wettkampf um die Kreisstandarte beim Turnier in Ovenstädt vom 24. bis 26. September. Die besten Einzelreiter sollen in Großer Weserbogen und Destel ermittelt werden. „Wir fahren allerdings auf Sicht“, betont die Kreisvorsitzende.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7919194?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F2514622%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7919194?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F2514622%2F
Als Udo Lindenberg in Bielefeld Auftrittsverbot bekam
Auf dem Album „Sister King Kong“ veröffentlichte Udo Lindenberg ein Jahr nach dem ausgesprochenen Auftrittsverbot den Song „Rätselhaftes Bielefeld“, „seine“ Reaktion auf den Vorfall.
Nachrichten-Ticker