Tennis: LTC-Herren ziehen im Pokal der LK-Klassen 20 bis 23 ins Achtelfinale ein
ETC-Senioren verlieren unglücklich

Preußisch Oldendorf (WB/tip). Eine Woche nach der 5:4-Überraschung gegen den Spitzenreiter aus Bad Driburg mussten sich die Herren 60 des ETC Börninghausen in ihrem dritten Saisonspiel in der Ostwestfalenliga nach dramatischem Spielverlauf unglücklich mit 4:5 gegen den Tennispark Versmold geschlagen geben.

Donnerstag, 30.07.2020, 06:00 Uhr
Jürgen Nenneker (ETC) setzte sich in zwei Sätzen durch. Foto: Pollex
Jürgen Nenneker (ETC) setzte sich in zwei Sätzen durch. Foto: Pollex

Dabei profitierten die Gäste auch davon, dass ETC-Mannschaftsführer Rainer Veldkamp weder sein Einzel, noch das Doppel an der Seite von Rudi Frecksmeyer zu Ende spielen konnte. Zwei Punkte gingen dem ETC also kampflos verloren.

Mit Joachim Buhrmester und Friedrich-Wilhelm Meyer standen den Aufsteigern aus dem Eggetal die nominelle Nummer eins und drei erst gar nicht zur Verfügung. Da passte Veldkamps vorzeitiges Aus im Spitzeneinzel nach spannendem Matchverlauf beim Stand von 6:7, 4:5 ins Bild. Da jedoch Jürgen Nenneker, Kai-Uwe Stüssel, Horst Schütz und Frecksmeyer ihre Matches in jeweils zwei Sätzen gewannen, lag beim 4:2-Zwischenstand nach den Einzeln sogar der zweite Saisonsieg in Reichweite. Und dabei hatten es außer Frecksmeyer alle ETC-Spieler – zum Team zählten Michael Bendig im Einzel und Ernst-Rüdiger Osterhoff im Doppel – erneut mit Gegnern mit einer besseren LK-Einstufung zu tun.

Doch der zum Gesamtsieg noch fehlende Punkt gelang dem ETC nicht. Veldkamp/Frecksmeyer gaben bereits im ersten Satz auf. Stüssel/Osterhoff verloren in zwei Sätzen. Nenneker/Bendig waren zumindest ganz nah dran. Nach einem mit 4:6 im ersten Durchgang gelang ihnen gegen Kuhn/Schürmann mit 6:3 der Satzausgleich, ehe der Matchtiebreak mit 8:10 an die Gäste ging. Die Chance zur Revanche besteht bereits an diesem Samstag, wenn die Eggetaler in Versmold zum letzten Spiel ihrer Corona-Saison antreten.

Im neuen WTV-Pokal haben die Herren des Lübbecker TC im Wettbewerb der LK-Klassen 20 bis 23 das Achtelfinale erreicht. Am Dienstagabend bezwangen Marc-Andre Kütemann, Buelent Babacan und das Doppel Björn Stapel/Olaf Jacobmeier in der zweiten Runde den Mindener TK mit 2:1. Im Achtelfinale am kommenden Dienstag haben die Lübbecker erneut Heimvorteil. Dann stellt sich um 18 Uhr mit dem SV Germania Esbeck ein Verein aus dem Kreis Soest vor.

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7513575?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029429%2F
Corona-Tests vor dem Trainingsstart
Mannschaftsarzt Dr. Tim Niedergassel nimmt einen Rachen- und Nasenabstrich bei DSC-Profi Reinhold Yabo. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker