Rollstuhlbasketball: Rahden unterliegt in der Champions League
Der Titelverteidiger ist wieder zu stark

Rahden (WB). -

Ein traumhaftes Ergebnis ist an zu vielen vergebenen Würfen gescheitert: Die Baskets 96 Rahden spielen zum ersten Mal in der 25-jährigen Vereinsgeschichte in der Champions League. Zum Auftakt wartete direkt der Titelverteidiger Thuringia Bulls, dem nach einem ordentlichen Kampf zum 66:77 (24:38) gratuliert werden musste. Von Adrian Rehling
Freitag, 30.04.2021, 14:59 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 30.04.2021, 14:59 Uhr
Erneute Niederlage gegen den Titelverteidiger: Rahden musste den Thuringia Bulls gratulieren.
Erneute Niederlage gegen den Titelverteidiger: Rahden musste den Thuringia Bulls gratulieren. Foto: Stefan Pollex
Das erste Königsklassen-Highlight für die Baskets 96 setzte Spielmacher Mustafa Korkmaz nach nur wenigen Sekunden - per Dreier. Ein krachender Start in der Rittal-Arena von Wetzlar. Jedoch einer, auf den die favorisierten Bulls auch direkt die passende Antwort parat hatten. Fünf Minuten später hieß es nämlich 8:3 für die Thüringer. Rahdens Trainer Josef Jaglowski sah sich gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Mit Erfolg, im Anschluss kam sein Team durch Peter Cusack und Tom Smith auf 7:8 heran. Beim 9:9 durch Carl Fritzell war sogar der Ausgleich geschafft, Rahden zwang die Bulls zu einigen Ballverlusten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7943486?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029432%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7943486?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029432%2F
BVB feiert Pokalsieg nach Sieg gegen Leipzig
Dortmunds Top-Stürmer Erling Haaland hebt den Pokal in die Höhe. Der BVB hat den DFB-Pokal zum fünften Mal gewonnen.
Nachrichten-Ticker