Do., 05.04.2018

Fußball-Bezirksliga: Dielingen gegen Preußen – Kellerduell in Tengern Kein Platz für Schönspielerei

Die Preußen um Dennis Schmidt und Maxim Dyck (rechts) wollen sich im Derby erneut gegen die Dielinger durchsetzen.

Die Preußen um Dennis Schmidt und Maxim Dyck (rechts) wollen sich im Derby erneut gegen die Dielinger durchsetzen. Foto: Marc Schmedtlevin

Von Marc Schmedtlevin

Dielingen/Tengern (WB). Die Chance ist groß: Der FC Preußen Espelkamp kann sich an der Bezirksliga-Spitze absetzen. Dafür muss am Donnerstag (19.30 Uhr) allerdings die Derby-Hürde beim formstarken TuS Dielingen genommen werden. Zu einem Duell im Abstiegskampf kommt es parallel zwischen dem TuS Tengern II und Union Minden.

TuS Dielingen - FC Preußen Espelkamp. In diesem Fall sind aller guten Dinge vier. Drei Mal ist das Derby schon abgesagt worden, einer Austragung dürfte nun aber nichts mehr im Weg stehen. Die Konstellation hat sich im Vergleich zur Vorwoche noch einmal verändert. Die Dielinger haben sich durch einen Sieg am Montag gegen Stift Quernheim (2:0) in das Mittelfeld befördert. Der direkte Kontakt zur Abstiegszone ist erst einmal abgerissen. »Deswegen können wir jetzt befreit aufspielen. Der Druck liegt in diesem Spiel sicherlich eher bei den Preußen«, sagt TuS-Trainer Sebastian Schmidt. Ähnlich sieht es FCP-Coach Alexander Lang: »Dielingen bekommt meiner Meinung nach nichts mehr mit dem Abstieg zu tun, deswegen können die locker aufspielen. Das macht die Aufgabe für uns noch gefährlicher.«

Bruchmühlen-Pleite als Warnung

Richtigen Druck müssen allerdings auch die Espelkamper nicht verspüren. Die Ausgangslage an der Tabellenspitze ist für den Primus geradezu komfortabel geworden. Aufgrund der Niederlage Bruchmühlens am Ostermontag können sich die Preußen nun mit einem Sieg auf sechs Punkte absetzen. »Ein Sieg ist natürlich unser Ziel. Das Ergebnis von Bruchmühlen werten wir allerdings eher als Warnung. Es gilt auch für uns, dass man gegen alle Mannschaften ans Limit gehen muss«, sagt Lang, der nicht erst seit seiner Spielbeobachtung am Montag mit größtem Respekt zum TuS reist: »Dielingen hat eine kompakte, robuste und erfahrene Mannschaft. Die könnten sicherlich auch noch drei, vier Plätze weiter vorne stehen.«

Der Untergrund könnte das gewohnte Spiel der Preußen ein wenig beeinträchtigen. Auf dem holprigen Dielinger Rasen dürfte die spielerische Komponente doch etwas weniger ins Gewicht fallen. »Es wird vor allem auf Tugenden ankommen. Wir werden aber nicht aufgrund des Platzes kapitulieren«, sagt Lang. Eindeutig angefreundet hat sich aber schon der TuS mit dem Geläuf. Vier Mal in Folge durften die Dielingern daheim antreten, vier Mal blieben sie ohne Niederlage. »Wir setzen auf unsere Heimstärke und treten mit breiter Brust an«, sagt Schmidt, der wohl weiterhin auf Ali Döpke und Stefan Lekon verzichten muss. Bei den Preußen könnten Maxim Dyck und Vitalij Loginov zurückkehren.

Tengern winkt Platz zwölf

TuS Tengern II - Union Minden. Die Zeit der Punkteteilungen soll in Tengern ein Ende haben, angestrebt wird der erste Dreier des Jahres. »Wir werden bedingungslos auf Sieg spielen. In so einem Duell muss man einfach mal gewinnen, weil es natürlich noch einmal mehr Bedeutung hat als andere Spiele«, sagt TuS-Trainer Jörn Paulsen. Bei einem Blick auf die Tabelle würde den Kleeblättern ein Erfolg deutlich weiterhelfen. Der Sprung auf Rang zwölf winkt. Bei einer Niederlage würde das Schlusslicht aus Minden allerdings nach Punkten gleichziehen und Tengern noch tiefer im Abstiegskampf stecken. »Aufgrund dieser Konstellation erwarte ich ein Kampfspiel«, sagt Paulsen, dessen Team genug gewarnt sein sollte. Das Hinspiel verlor die TuS-Reserve mit 2:4. Hinzu kommt das Ausrufezeichen, dass Union mit einem 2:1-Erfolg gegen den Zweiten Bruchmühlen am Montag setzte. Erschwerend dürfte auch sein, dass Tengern auf Jannik Korte und Tom-Frederic Borchard aufgrund deren Einsätze in der ersten Mannschaft verzichten muss. Allerdings bestehe die Option, den Kader mit anderen Akteuren von oben aufzufüllen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5637759?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029430%2F