Mo., 24.09.2018

Fußball-Bezirksliga: TuS Dielingen unterliegt FC Bad Oeynhausen 1:2 Bravouröse Leistung ohne Ertrag

Enttäuschung beim Torschützen: Der Führungstreffer von Giorgio Ronzetti hat dem TuS Dielingen beim bitteren 1:2 gegen den FC Bad Oeynhausen keinen Punkt beschert.

Enttäuschung beim Torschützen: Der Führungstreffer von Giorgio Ronzetti hat dem TuS Dielingen beim bitteren 1:2 gegen den FC Bad Oeynhausen keinen Punkt beschert. Foto: Pollex

Stemwede (WB/pbü). Eine Niederlage in letzter Sekunde: Fußball-Bezirksligist TuS Dielingen hat sein Heimspiel gegen Spitzenteam FC Bad Oeynhausen mit 1:2 (0:0) verloren. Der Siegtreffer für den FCO fiel dabei erst in der vierten Minute der Nachspielzeit.

Serhat Atilgan traf für die Spitzenmannschaft aus der Kurstadt, die sich damit die Tabellenführung sicherte. Der TuS Bruchmühlen, bislang Spitzenreiter, verlor überraschend mit 2:5 bei Aufsteiger TuS Brake. Schiedsrichter Jochen Diederich (RSV Schwelentrup) hatte die Partie zwar nochmal angepfiffen, das Spiel kurze Zeit später dann aber beendet.

Sebastian Schmidt, Coach des TuS Dielingen, war nach dem späten Knockout für seine Mannschaft bedient. »Das ist natürlich bitter gelaufen. Aus meiner Sicht hätten wir einen Punkt verdient gehabt«, sagte Schmidt.

Giorgio Ronzetti schoss den TuS Dielingen mit 1:0 in Führung. Dominik Hoolt hatte Oeynhausens Torhüter Mirko Göhner angelaufen und in Bedrängnis gebracht, im Zentrum war dann Ronzetti zur Stelle (51.). Ohne neun potenzielle Stammspieler in der Startelf gelang es den Dielingern, die Spitzenmannschaft, die fünf Ligasiege in Folge gefeiert hatte, durchaus immer mal wieder in Bedrängnis zu bringen. »Auch wenn der FCO die meiste Zeit das Spiel bestimmt hat«, wie Sebastian Schmidt eingestand.

Siegtor in der Nachspielzeit

Die Gäste kamen jedoch rasch zum Ausgleich: Maximilian Cuwalsky setzte sich im Zusammenspiel mit Betim Sahitaj auf der rechten Seite durch, Cuwalskys Pass landete dann bei Hashem Celik, der nur noch vollenden musste (60.). Der FCO hatte durch Max Gierasinski und erneut Celik im Anschluss gute Gelegenheiten zum 2:1. Erst in der Nachspielzeit stellte dieses Erfolg dann Serhat Atilgan klar, als er im Zentrum angespielt wurde und die Kugel zum Siegtreffer für den FCO im Kasten von Yannick Bednar unterbrachte.

»Wir können trotzdem auf dieser Leistung aufbauen«, erklärte Sebastian Schmidt. Bereits zur Halbzeit habe man nicht erkennen können, dass hier ein potenzieller Aufstiegskandidat bei einem mutmaßlichen Kellerkind gastiere. Zu schaffen machte den an Kunstrasen gewöhnten Gästespielern das nasse, tiefe Geläuf in Dielingen. »Das hat uns sicherlich ganz gut geholfen, aber trotzdem stehen wir am Ende mit leeren Händen da«, betonte Schmidt.

TuS Dielingen: Bednar – Uslu, Schomäker, Keßmann, Bisanz, Hoolt (87. Ferreira Da Costa), Böhm, Seyhan, Giorgio Ronzetti (90. Cerulla), Akti (64. Philippi), Giovanni Ronzetti.

Tore: 1:0 Giorgio Ronzetti (51.), 1:1 Hashem Celik (60.), 1:2 Serhat Atilgan (90.+4)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6076999?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029430%2F