Di., 11.09.2018

2. Handball-Bundesliga: 36:28-Heimsieg gegen Wilhelmshavener HV TuS N-Lübbecke ohne Probleme

Blüht in der neuen Saison richtig auf: Linksaußen Jan-Eric Speckmann lieferte ein starkes Heimspiel ab.

Blüht in der neuen Saison richtig auf: Linksaußen Jan-Eric Speckmann lieferte ein starkes Heimspiel ab. Foto: Thomas F. Starke

Von Marc Schmedtlevin

Lübbecke (WB). Die gute Laune ist zurück: Nach vielen ernüchternden Resultaten in der Vorsaison hat der Absteiger TuS N-Lübbecke vor dem eigenen Publikum ein Ausrufezeichen gesetzt. Beim 36:28 (21:13) gegen den Wilhelmshavener HV hatte der Handball-Zweitligist leichtes Spiel.

Eine nach Belieben dominierende TuS-Mannschaft hatten die heimischen Fans in den vergangenen Monaten kaum zu sehen bekommen. In der 2. Bundesliga scheint das aber wieder möglich zu sein. Beim deutlichen Erfolg bei der Saison-Heimpremiere kamen Erinnerungen an die letzte Zweitliga-Spielzeit auf. Ein gutes Omen, schließlich stand am Ende der besagten Serie 2016/17 der Aufstieg in das Oberhaus.

Die erste Niederlage der Saison am vergangenen Freitag in Hagen schienen die Lübbecker gut verdaut und sich eine Reaktion parat gelegt zu haben. Jedenfalls waren die Gastgeber von Beginn an die bessere Mannschaft – in der Abwehr und im Angriff. Hinten stellte der TuS eine massive und gut verschiebende 6:0-Formation mit Marko Bagaric und Moritz Schade im Innenblock. Wilhelmshaven kam selten zu freien Abschlüssen . Dadurch funktionierte beim TuS auch das Zusammenspiel mit Torhüter Joel Birlehm, der zum dritten Mal den Vorzug gegenüber Peter Tatai erhielt, sehr gut. Der Rückhalt kam schon Hälfte eins auf sieben Paraden, davon zwei Siebenmeter. Wenn bei den Gästen Aktionen zum Erfolg führten, waren es in der Regel Einzelleistungen der beiden gewohnten Torjäger Tobias Schwolow und Rene Drechsler.

Offensiv-Achse funktioniert

In der TuS-Offensive war es die Achse mit Valetin Spohn, Lukasz Gierak und Dener Jaanimaa, die aus dem aufgebauten Angriff heraus mit genügend Bewegung viel Druck auf die gegnerische Abwehr ausübte und viele gute Entscheidungen traf. Da zudem die Trefferquote stimmte, setzten sich die Hausherren schnell ab. Über 4:1 (5.) und 6:2 (8.) stand nach gerade einmal neun Minuten schon eine 8:3-Führung auf der Anzeigetafel.

Auch so mancher Treffer konnte sich sehen lassen. Besonders im Gedächtnis blieb ein Gegenstoß, bei dem Außen Jan-Eric Speckmann einen zügigen Pass von Keeper Birlehm aus der Luft fischte und spielend verwertete. Eine Kopie dieser Szene bekamen die Zuschauer auch noch einmal zum 12:4-Zwischenstand (18.) zu sehen.

Glanzleistung bis zum 20:8

Schritt für Schritt zogen die Lübbecker ein wenig weiter davon, beim 16:6 – Peter Strosack traf in Überzahl in das leere WHV-Tor – wurde der Vorsprung erstmals zweistellig. Als dann der gerade eingewechselte Patryk Walczak zum 17:7 traf (23.), hatten sich beinahe alle Sommer-Zugänge im TuS-Trikot in die Torschützenliste eingetragen. Bis zum 20:8 sah alles nach einer Glanzleistung der Lübbecker aus. Diese verloren dann allerdings kurzzeitig den Faden, leisteten sich plötzlich ungewohnte Fehler. So kam der WHV mit einem 5:0-Lauf auf 13:20 heran. Peter Strosack machte mit dem 21:13 vor der Pause aber deutlich, wer der Herr im Haus war.

So stand in Hälfte zwei nicht mehr der Sieger der Partie zur Debatte, sondern nur noch die Höhe des Heimsiegs. Schnell stellte der TuS die Zehn-Tore-Differenz wieder her und baute diese auch noch leicht aus. Ganz fehlerlos blieb Lübbecker allerdings auch nicht, sodass der WHV etwas Schadensbegrenzung betreiben konnte.

TuS N-Lübbecke : Birlehm (12/2 Paraden), Tatai (ab 51.) – Genz (2), Walczak (2), Bechtloff (1), Gierak (3/1), Bagaric (3), Strosack (3), Rakovic, Spohn (7), Jaanimaa (1), Schade (5), Orlowski (1), Speckmann (7), Hövels (1)

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6044064?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F