Fr., 19.10.2018

TuS N-Lübbecke: Valentin Spohn trifft auf seinen Ex-Verein Balingen Vorfreude auf das Wiedersehen

Valentin Spohn ist jetzt zentraler Spieler im linken Rückraum des TuS N-Lübbecke. Am Samstag will er sich gegen die Abwehrreihe des Ex-Klubs aus Balingen durchsetzen.

Valentin Spohn ist jetzt zentraler Spieler im linken Rückraum des TuS N-Lübbecke. Am Samstag will er sich gegen die Abwehrreihe des Ex-Klubs aus Balingen durchsetzen. Foto: Thomas F. Starke

Von Marc Schmedtlevin

Lübbecke (WB). Eigentlich ist für Valentin Spohn immer das nächste Spiel das wichtigste. Doch da gibt es eine Ausnahme: Auf das Duell mit dem HBW Balingen-Weilstetten an diesem Samstag (19 Uhr) freut sich der Rückraumspieler des TuS N-Lübbecke schon lange. Schließlich kommt es für ihn zum Wiedersehen mit dem Ex-Verein.

Ein Lächeln ist im Gesicht von Valentin Spohn zu erkennen, wenn er an die Partie gegen Balingen-Weilstetten denkt. »Ich habe mega Bock drauf«, sagt der 21-Jährige. Dies dürfte zum einen daran liegen, dass er mit einem Großteil der gegnerischen Mannschaft noch in Kontakt steht. »Drei Viertel des Teams kenne ich wohl noch. Mit manchen Jungs tausche ich mich per WhatsApp oder Telefon regelmäßig aus«, sagt Spohn. Große Frotzeleien seien bisher aber ausgeblieben, die habe sich der Rechtshänder für die kommende Woche aufgespart: »Am nächsten Montag fahre ich runter in die Heimat und werde sicherlich auch ein paar Leute treffen. Dann würde ich gerne noch ein paar Sprüche nachschieben können.« Spohn stammt aus Berghausen im Landkreis Karlsruhe.

"

Es war genau der richtige Schritt, aber er kam etwas zu spät.

Valentin Spohn

"

Besonders wird das Heimspiel am Samstag zum anderen aufgrund der gemeinsamen Vergangenheit. In der Vorsaison trug Spohn noch das HBW-Trikot, war dort allerdings keinesfalls immer zufrieden und verspürte dort nicht die volle Unterstützung. »Es war aber nicht nur alles schlecht. Für mich war es auch eine lehrreiche Zeit, die mich in meiner Entwicklung weitergebracht hat«, sagt Spohn. Der Wechsel in Richtung Lübbecke nach nur einer Saison war aber die logische Folge. »Es war genau der richtige Schritt, aber er kam etwas zu spät«, sagt Spohn, der auch schon ein Jahr zuvor ein Angebot vom TuS vorliegen hatte.

Dort hat Spohn seinen Platz nun gefunden und ist spätestens seit der vergangenen Woche ein noch wichtiger Baustein geworden. Da Marian Orlowski aufgrund einer Schulterverletzung länger ausfällt , ist Spohn zur Nummer eins im linken Rückraum aufgestiegen. »Ich freue mich darauf, diese Rolle anzunehmen«, sagt Spohn und verspricht: »Ich versuche, alle Aufgaben des Trainers perfekt umzusetzen.«

Spohn kann noch lernen

Diese Aussage nimmt Aaron Ziercke gerne auf. Ein »perfektes Spiel« sei nur schwer abzuliefern, mit guten Leistungen von Spohn würde er sich schon zufrieden geben. »Valle bringt sehr viel mit und nimmt auch viel auf. Wir sprechen oft und arbeiten hart. Dennoch weiß er auch, wo er sich noch verbessern muss«, sagt Ziercke. Ein gutes Beispiel für die noch normalen Schwankungen beim 21-Jährigen lieferte das letzte TuS-Auswärtsspiel beim TV Großwallstadt , bei dem Spohn nicht alles gelang. »Dort habe ich vielleicht ein bisschen zu viel gewollt. Ich muss auch daran arbeiten, wie ich gegen offensivere Abwehrreihen zu agieren habe. Dennoch sind solche Spiele sehr lehrreich, die Fehler mache ich nicht noch einmal«, sagt Spohn selbstkritisch und fügt ein für ihn wichtiges Motto an: »Gute Spieler machen immer wieder die gleichen Fehler, sehr gute Spieler machen immer wieder neue.«

Einen optimalen Ausgleich zum eigenen Sport hat Spohn in der Vorbereitung auf das Balingen-Spiel auch gefunden. Die Basketball-Begeisterung ist dank des Saisonstarts in der NBA wieder entfacht. Für die Spiele seines Idols LeBron James (LA Lakers) verbringt Spohn schon einmal die Nacht vor dem Bildschirm – ohne dabei den Fokus für das Wichtige zu verlieren: »Ich werde darauf achten, dass ich nachts zu den Spielen aufstehe und nicht erst danach ins Bett gehe.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6131864?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F