Do., 14.02.2019

TuS N-Lübbecke: Jan-Eric Speckmann fiebert auch mit dem HSV mit Traum vom doppelten Aufstieg

Jan-Eric Speckmann jubelt nicht nur im Trikot des TuS N-Lübbecke, sondern auch als Fan des Hamburger SV.

Jan-Eric Speckmann jubelt nicht nur im Trikot des TuS N-Lübbecke, sondern auch als Fan des Hamburger SV. Foto: imago

Von Marc Schmedtlevin

Lübbecke (WB). Handballer können sich häufig auch für den Fußball begeistern. So ist das auch bei Jan-Eric Speckmann. Der Linksaußen des Zweitligisten TuS N-Lübbecke drückt dem Hamburger SV – ebenfalls Zweitligist – die Daumen. Die Wunschvorstellung für diese Saison: ein Aufstieg der eigenen Mannschaft und des Lieblingsklubs.

Jan-Eric Speckmann darf als echter Fan bezeichnet werden. Beim HSV besitzt er eine Dauerkarte für den Stehplatzbereich auf der Nordtribüne. »Wenn ich es schaffe, bin ich dort«, verrät der 24-Jährige. Egal, ob mit oder ohne Speckmanns Unterstützung, in Hamburg läuft es nach dem doch unerwarteten Abstieg aus dem Oberhaus rund. Der Klub führt die Tabelle der 2. Bundesliga an und ist auf dem besten Weg zum direkten Wiederaufstieg.

Ein Zustand, von dem die Handballer des TuS N-Lübbecke doch ein gutes Stück entfernt sind. Der Rückstand des Tabellenvierten zur Spitze beträgt sieben Punkte, der zu den Aufstiegsplätzen fünf. Aus den Augen verloren haben die Lübbecker die mögliche Erstliga-Rückkehr aber noch lange nicht. »Natürlich würde ich am liebsten in der nächsten Saison mit dem TuS in der 1. Liga spielen«, sagt Speckmann. An diesem Traum zu sehr festzuhalten, sei zum jetzigen Zeitpunkt allerdings der falsche Weg. »Wir müssen jetzt erst einmal unsere Punkte sammeln. Dann gucken wir, wofür das reicht. Wir fahren gut damit, von Spiel zu Spiel zu schauen. Dann kann man sich auf jeden Gegner neu fokussieren, ohne im Trubel um den Aufstieg zu stecken«, beschreibt »Specki« die aktuelle Herangehensweise des TuS-Teams.

Vertrag bis 2020

In diesem zählt Speckmann weiterhin zu den Gewinnern. Im Jahr 2018 als Back-up von Oberligist LiT NSM geholt, hat sich der Linksaußen zu einer echten Alternative zu Stammkraft Jens Bechtloff auf seiner Position entwickelt. 31 Tore in den bisherigen 21 Partien belegen, dass Speckmann seine Einsatzzeiten bekam. »Ich denke, dass ich meine Rolle ganz gut erfülle«, sagt Speckmann, der neben dem Sport noch Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule in Lemgo studiert.

Genau so sehen das wohl auch die Verantwortlichen beim TuS N-Lübbecke, die den Spieler mit der Trikotnummer 45 schon vor mehreren Wochen mit einem neuen Vertrag bis 2020 ausstatteten . »Specki hat vor allem durch Leistung überzeugt. Er hat seine Chance bekommen und diese bisher mehr als genutzt«, lobt Teammanager Zlatko Feric und wirft einen Blick voraus: »Er darf sich jetzt aber nicht zufrieden geben oder ausruhen.«

Entwicklungsfelder in der Abwehr

Zu Speckmanns Förderern zählt Trainer Aaron Ziercke. Immer wieder wiederholt er mit seinem Schützling Würfe und sucht das Gespräch. Der Erfolg gibt dem Duo recht. »Specki ist offensiv sehr gut und sofort zur Stelle, wenn wir ihn brauchen. Nur in der Abwehr gibt es noch genug Entwicklungsfelder. Wenn er sich da noch verbessert, ist er ein kompletter Spieler«, sagt Ziercke.

Zusammen gilt es nun die nächste Heimaufgabe zu lösen. Gegner am Freitagabend (19.30 Uhr) ist der VfL Eintracht Hagen. Im Hinspiel hatte der TuS beim 26:27 die erste Niederlage der Saison kassiert . »Das war da so nicht zu erwarten. Na klar würden wir denen jetzt gerne einen einschenken«, sagt Speckmann. Ein Sieg mit Lübbecke und ein HSV-Erfolg am Samstag in Heidenheim – es wäre ein perfektes Wochenende.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6389875?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F