Fr., 15.02.2019

TuS N-Lübbecke empfängt den VfL Eintracht Hagen Chance zur Revanche

Kenji Hövels hat in Wilhelmshaven ein starkes Spiel abgeliefert. Eine Wiederholung ist für heute Abend erwünscht.

Kenji Hövels hat in Wilhelmshaven ein starkes Spiel abgeliefert. Eine Wiederholung ist für heute Abend erwünscht. Foto: Oliver Schwabe

Von Marc Schmedtlevin

Lübbecke (WB). Der Auftakt ist geglückt, jetzt wollen die Zweitliga-Handballer des TuS N-Lübbecke mit einem Sieg im ersten Heimspiel des Jahres nachlegen. Gegner ist am Freitagabend (Anwurf 19.30 Uhr) der VfL Eintracht Hagen .

Bei dem Namen »Hagen« werden Erinnerungen wach. Der Klub aus dem Südosten des Ruhrgebiets fügte den Lübbecker Handballern gleich am zweiten Spieltag der laufenden Saison die erste Niederlage zu (26:27). Es war der Startschuss für eine insgesamt holprige Startphase des Absteigers. »Jetzt haben wir aber ein Heimspiel und das soll anders laufen. Wir wollen und müssen dieses Spiel gewinnen«, sagt Lübbeckes Trainer Aaron Ziercke.

Ziercke sieht ein Muster

Aufbauen möchte er dabei auf den gelungenen Jahresauftakt am vergangenen Wochenende. In Wilhelmshaven gewann das TuS-Team souverän mit 31:24 . »Speziell in den ersten 30 Minuten haben wir richtig Druck aus der Abwehr heraus gemacht und nicht nachgelassen. Unsere Ballgewinne haben wir konsequent genutzt – über die erste und zweite Welle. Genauso stelle ich mir unser Tempospiel vor«, lobt Ziercke. Auch die Körpersprache in Kombination mit der Disziplin im Angriff habe ihm sehr gut gefallen. »Deswegen sollte die Partie als Muster für die kommenden Aufgaben dienen«, ergänzt Ziercke.

Das erste gute Ergebnis wirkte sich in dieser Trainingswoche auch positiv auf die Stimmung aus. »Die Jungs waren alle gut drauf und die Vorfreude auf das, was kommt, war zu spüren«, sagte Ziercke. Große Euphorie werde der Coach allerdings nicht aufkommen lassen. Und Gedanken an einen immer noch möglichen Aufstieg in die 1. Liga gelte es auch nicht zu verschwenden. Spieler Jan-Eric Speckmann betonte während der Pressekonferenz vor dem Hagen-Spiel mehrfach, derzeit nur von Spiel zu Spiel zu schauen . Eine Einstellung, die der Trainer vorzuleben scheint. »Dieses Denken verlange ich von meinen Spieler. Alles andere – die Ergebnisse der anderen Mannschaften oder die Tabelle – ist auszublenden«, macht Ziercke deutlich.

Hagens offensive Deckung

Der Fokus in dieser Woche wurde also konsequent auf den VfL Eintracht Hagen gerichtet. Vorbereitet wurde die Lübbecker Mannschaft vor allem auf eine offensive Deckung des Gegners. »Die kann richtig unangenehm sein und nerven«, sagt Ziercke. Seine Spieler müssten dagegen die passenden Lösungen finden. Auf der Gegenseite müsse sich die TuS-Abwehr gegen das hohe Passtempo und das Kreisspiel der Hagener gut bewegen – seitlich und im richtigen Moment nach vorne.

Fest steht bei einem Blick auf die Tabelle auch, dass das Team aus Hagen unter Druck steht. Als Nummer 12 der 2. Liga hat der VfL Eintracht derzeit nur einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsplätze. »Die halbe Liga spielt ja derzeit gegen den Abstieg. Dementsprechend werden die auch bei uns auftreten. Schon im Hinspiel haben wir einiges auf die Knochen bekommen«, erinnert sich Ziercke, dem einige personelle Alternativen zur Verfügung stehen. Alle zuletzt einsatzfähigen Spieler stehen erneut im Aufgebot. Ob auch Marian Orlowski nach seiner Schulterverletzung schon wieder mitwirken kann, bleibt abzuwarten. Der Rückraumspieler wollte sich im Interview mit der LÜBBECKER KREISZEITUNG in dieser Woche nicht auf einen Comeback-Termin festlegen: Wenn ich bereit bin, werde ich mich wieder auf den Platz stellen. «

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6392689?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F