Di., 19.03.2019

Zukunft des Trainer-Duos Blazicko/Borgmann noch offen – Becvar für Hövels? TuS N-Lübbecke: Gesprächsrunde am Mittwoch

Überdenkt die Situation beim TuS: Torsten Appel.

Überdenkt die Situation beim TuS: Torsten Appel. Foto: Schmedtlevin

Von Marc Schmedtlevin

Lübbecke (WB). Die erste Wut-Welle ist erst einmal abgeebbt. Die Aufarbeitung beim TuS N-Lübbecke nach der blamablen 22:29-Pleite daheim gegen den HSV Hamburg am vergangenen Samstag dauert aber weiterhin an. Erste Resultate sind für diesen Donnerstag zu erwarten.

Die Analyse läuft: Die beiden zentralen Fragen: Woran hat es am Samstag gelegen und wie soll es weitergehen? Die Ergebnisse werden am Mittwochabend am runden Tisch diskutiert. Mit dabei sein werden Geschäftsführer Torsten Appel, Teammanager Zlatko Feric, Beiratsvorsitzender Armin Gauselmann sowie die beiden Interimstrainer Nikola Blazicko und Hans-Georg »Schorse« Borgmann. Die Gespräche dürften auch über die Zukunft dieses Duos entscheiden. »Derzeit gibt es noch alle Optionen«, sagt Torsten Appel in Bezug auf Blazicko und Borgmann.

Spieler werden nicht verbannt

Die am Wochenende von allen Seiten scharf kritisierten TuS-Spieler werden von den Verantwortlichen weiterhin bei der Ehre gepackt. »Wer das Logo des Vereins auf der Brust trägt, steht in der Verantwortung. Das gilt derzeit für alle – von den Jungs auf der Platte bis hin zum Team drumherum und zur Geschäftsstelle. Alle sind in dieser schweren Situation gefordert, um da wieder herauszukommen«, verdeutlicht Appel. Weitere disziplinarische Maßnahmen scheinen die Handballer derzeit aber nicht befürchten zu müssen. »Es wird jetzt nicht so sein, dass wir einzelne Spieler verbannen«, sagt Appel, der von den bisherigen Trainingseinheiten dieser Woche positive Rückmeldungen erhalten hat: »Die Spieler arbeiten wohl alle gut und engagiert.«

Mit Blick auf die nächste Saison könnte die derzeitige Entwicklung allerdings Auswirkungen haben. Die TuS-Führung sei aktuell mit dem zukünftigen Trainer Emir Kurtagic, der die Situation in Lübbecke sicherlich aufmerksam verfolgen dürfte, im regelmäßigen Austausch – soweit es dessen Job als Trainer des TV Hüttenberg zulasse. »Es geht dabei auch um Verträge, die in der nächsten Saison noch laufen«, sagt Appel. Weitere vorzeitige Trennungen, wie im Fall Dener Jaanimaa , scheinen also nicht ausgeschlossen zu sein.

"

Wir sind dabei, ein Team für die zweite Liga zu planen.

Torsten Appel

"

Gebastelt werden muss beim TuS auch noch an der Besetzung der Rückraum-Mitte. Spätestens nach der offiziellen Verkündung des Abschieds von Kenji Hövels ist ein Posten offen. »Wir wollen mit zwei Spielern auf der Position an den Start gehen. Wir sind dabei, diese Stelle entsprechend zu besetzen und ein Team für die zweite Liga zu planen«, sagt Appel.

Nach Informationen dieser Zeitung wird der Name Roman Becvar mit dem TuS N-Lübbecke in Verbindung gebracht. Der 29-Jährige, der für Tschechien mehr als 60 Länderspiele absolvierte, steht derzeit beim HC Elbflorenz, dem nächsten Gegner an diesem Sonntag (17 Uhr), unter Vertrag.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6483109?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F