Do., 25.04.2019

TuS N-Lübbecke strebt beim ASV Hamm-Westfalen den ersten Auswärtssieg unter Trainer Heidmar Felixson an Mehr als ein Punktelieferant

Dener Jaanimaa bekommt ein Lob seines Trainers. Der Este, hier im Hinspiel gegen Hamm, präsentierte sich zuletzt disziplinierter.

Dener Jaanimaa bekommt ein Lob seines Trainers. Der Este, hier im Hinspiel gegen Hamm, präsentierte sich zuletzt disziplinierter. Foto: Pollex

Von Marc Schmedtlevin

Lübbecke (WB). Teil eins des Doppeleinsatzes: Der TuS N-Lübbecke ist am Freitag (Anwurf 19.15 Uhr) beim ASV Hamm-Westfalen zu Gast. Dabei handelt es sich um das Topspiel der 2. Handballer-Bundesliga. Der Vierte trifft auf den Fünften der Tabelle.

Beide Teams bewegen sich schon den gesamten Saisonverlauf über in einem ähnlichen Tabellenbereich. Die zwischenzeitliche Schwächephase der Lübbecker sorgte allerdings dafür, dass derzeit nur noch das Team aus Hamm vom Aufstieg in die 1. Liga träumen darf. Der Rückstand auf den zweiten Platz beträgt fünf Punkte, drei weitere Zähler dahinter befindet sich der TuS.

Der gewann das Hinspiel in der Merkur-Arena mit 27:25 und hätte gegen eine Wiederholung natürlich nichts einzuwenden. »Wir fahren dort nicht hin, um die Punkte abzuliefern. Wir können dort etwas mitnehmen«, sagt Lübbeckes Übergangstrainer Heidmar Felixson, der allerdings mit großem Respekt eine der kürzesten Auswärtsreisen der Saison antritt: »Hamm hat kaum eine Schwäche. Doch es handelt sich um eine schwere und gleichzeitig schöne Aufgabe. Das sind doch die Spiele, für die wir Handball spielen.«

Noch Luft nach oben

Felixson möchte den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen unter seiner Regie gerne bestätigt sehen. Zuletzt gegen Ferndorf hatte das TuS-Team zwar keine Glanzleistung, aber einen sehr disziplinierten Auftritt hingelegt . Es sei aber deutlich Luft nach oben. »Wir können und müssen uns vor allem im Angriff noch steigern. Es geht um ein flüssigeres Spiel und leichtere Tore für uns«, sagt Felixson, nach dessen Meinung es bisher schon Woche für Woche etwas besser geworden sei.

Eine wichtige Rolle im Lüb­becker Offensivspiel nimmt derzeit Marian Orlowski ein – egal, ob als Halblinker oder Mittelmann. Zuletzt gegen Ferndorf war der Rechtshänder der Aktivposten seines Teams und auch bester Torschütze. »Marian ist aktuell fit, stabil und vor allem sehr ehrgeizig«, lobt Felixson seinen Spieler, ohne die anderen Mitglieder des Kaders zu vergessen: »Wir brauchen alle.« Ein Lob verteilte der Coach an den zuletzt wieder motivierter wirkenden Linkshänder Dener Jaanimaa, dem gegen Ferndorf ebenfalls wichtige Impulse gelungen seien. Mit Blick auf das Spiel ergibt sich für Felixson die freie Auswahl, das komplette Team steht zur Verfügung. Lediglich Luka Rakovic klagte in den vergangenen Tagen über Wadenprobleme, die auch beim Nachwuchs-Training während des Handball-Ferien-Camps am Mittwoch deutlich wurden.

Hamm mit vielen Einzelkönnern

Gemeinsam werden die Lüb­becker versuchen, den guten Hammer Lauf zu stoppen. Der ASV verlor 2019 nur zwei Partien – gegen die Topteams Balingen und Nordhorn-Lingen. »Die verfügen über einen sehr variablen Angriff mit einigen Spielern, die eine Partie fast alleine entscheiden können. Es reicht also nicht, dass wir einen von ihnen aus dem Spiel nehmen«, sagt Felixson. Gemeint sind die beiden Rückraumschützen Oliver Milde und Stefan Lex, die von den beiden unterschiedlich agierenden Mittelmännern Sören Südmeier (früher GWD Minden) und Vincent Sohmann (früher SC Magdeburg) gut in Szene gesetzt werden. Auch das Spiel über den Kreis funktioniere gut.

Vollkommen abhängig machen vom ASV-Spiel möchte sich TuS-Coach Felixson aber nicht. Er fokussiere sich mit seinen Spielern in erster Linie auf die eigene Leistung: »Das, was wir uns vornehmen, muss funktionieren. Dann spielt der Gegner nicht die entscheidende Rolle.« Dies gelte sowohl für das Hamm-Spiel als auch den zweiten Teil des Doppeleinsatzes am Sonntag gegen Dessau.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6565661?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F