So., 19.05.2019

Der TuS N-Lübbecke geht bei der HSG Nordhorn-Lingen mit 15:27 baden Für Felixson ist nicht alles schlecht

Viel Gutes gab es für Coach Felixson in Lingen nicht zu sehen.

Viel Gutes gab es für Coach Felixson in Lingen nicht zu sehen. Foto: Krato

Von Alexander Grohmann

Lingen (WB). Sie sind leidensfähig. Eine Schar treuer Anhänger hatte am Samstag erneut die Strapazen auf sich genommen und den kriselnden TuS N-Lübbecke zum Auswärtsspiel nach Nordhorn begleitet. Ihr Einsatz wurde allerdings nicht belohnt: Nach der 15:27 (6:16)-Abfuhr beim Aufstiegskandidaten hält die Melancholie am Wiehen weiter an.

Daran war auch Björn Buhrmester Schuld. Der Torhüter raubte den Lübbeckern mit etlichen Paraden den letzten Nerv. So gab es eine Woche nach dem Heimdebakel gegen Rimpar Wölfe (20:27) gleich die nächste Schmach für den TuS. »Ich bin nicht zufrieden, mit zwölf Toren zu verlieren. Aber ich muss die Mannschaft diesmal in Schutz nehmen. Sie hat in der Abwehr dagegen gehalten«, sagte Trainer Heidmar Felixson.

Kein zusätzliches Öl ins Feuer gießen

Verständlich, dass der Isländer angesichts der deprimierenden Lage nicht zusätzlich Öl ins Feuer gießen wollte. Selbst der Verein sprach auf seiner Facebook-Seite hinterher allerdings von einer »beschämenden« Vorstellung. Euphorie herrschte derweil beim Gegner: Durch den ungefährdeten Start-Ziel-Sieg kam die HSG Nordhorn-Lingen ihrem Traum vom Erstliga-Aufstieg einen großen Schritt näher, die Lübbecker verharren in ihrer Negativspirale.

Bei den Fans wird der Ruf nach Konsequenzen lauter. Doch der Auftritt vor 3285 Zuschauern in der Emsland-Arena, zumal bei einem Gegner, der anders als der TuS seit Monaten auf einer Welle des Erfolgs surft, lieferte zumindest dem Coach positive Ansätze. »Wenn von unseren 24 Fehlwürfen nur 15 reingehen, sieht es anders aus. Wenn wir unsere ersten drei Möglichkeiten nutzen, steht es nach fünf Minuten nicht 3:0, sondern 3:3. Dann geht das Spiel in eine andere Richtung«, ist Felixson überzeugt. Der attestierte seinem Team zudem über 60 Minuten eine starke Abwehrleistung. »Wir haben Nordhorn oft an die Grenze zum Zeitspiel gebracht.«

Angriff eine Katastrophe

Leider verbaute sich der TuS im Angriff (Felixson: »Der war heute eine Katastrophe«) von Beginn an ein akzeptableres Ergebnis. Die schwache Chancenauswertung war »Gift gegen eine Mannschaft, die aufsteigen will«, betont Felixson. Die Folge: Nach 20 Minuten stand für die HSG Nordhorn-Lingen eine 10:3-Führung zu Buche. Beim 16:6-Pausenstand ging es nur noch um die Höhe des Erfolgs für die Gastgeber, die nach einem Jahrzehnt Abwesenheit wieder ans Tor zur Bundesliga hämmern.

Nach seinem 19:9 (44.) setzte es eine Rote Karte gegen Marko Bagaric (45.) für ein Foul gegen Heiny. Kurz darauf leuchtete eine 21:9-Führung des Tabellenzweiten auf. Unter den mitgereisten Fans auf der Tribüne dürften zu diesem Zeitpunkt Einige am liebsten die Augen verschlossen haben. Immerhin: Durch sechs Treffer in der letzten Viertelstunde konnte der TuS das Ergebnis noch etwas erträglicher gestalten.

Kurz nach dem Abpfiff kam es zu einer Aussprache zwischen Fans und Akteuren. Allen voran Spielmacher Marian Orlowski redete mit dem TuS-Anhang. »Das war eine gute Aktion. Wir wollten zeigen, dass wir dankbar sind, dass sie weiter zu uns stehen«, berichtet Felixson, der sich trotz der frustrierenden Phase nicht aus der Verantwortung stehlen wird. »Ich werde nicht locker lassen und weiter alles dafür geben, dass die Mannschaft mit einem positiven Gefühl in die Sommerpause gehen kann. Jeder muss nach dem letzten Spieltag in den Spiegel schauen können.« Viel Zeit bleibt dem TuS nicht, um zumindest eine kleine Trendwende hinzubekommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6624277?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F