2. Bundesliga: Corona-Fall beim EHV Aue – für Mittwoch angesetzte Partie fällt aus
Absage! Lübbecker Heimspiel-Fluch hält an

Lübbecke (WB). Zu früh gefreut! Aus dem Heimspiel des TuS N-Lüb­becke am Mittwoch, 18. November, gegen den EHV Aue (19.30 Uhr) wird nichts. Die Gäste sagten ihr Kommen am Dienstagmittag ab. Der Grund sind Corona-Fälle bei den Auern. „Wir haben gegen 13 Uhr die Nachricht vom EHV bekommen. Mehr Details sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt“, sagte Rolf Hermann.

Dienstag, 17.11.2020, 15:26 Uhr aktualisiert: 17.11.2020, 15:30 Uhr
Benas Petreikis hatte sich auf das Heimspiel am Mittwochabend gegen den EHV Aue gefreut. Das Wiedersehen mit seinen früheren Teamkollegen wurde aber nun verschoben. Foto: Oliver Krato
Benas Petreikis hatte sich auf das Heimspiel am Mittwochabend gegen den EHV Aue gefreut. Das Wiedersehen mit seinen früheren Teamkollegen wurde aber nun verschoben. Foto: Oliver Krato

Der Sportliche Leiter bedauert die erneute Absage. „Das ist mega-schade! Ich hatte gehofft, dass unsere Mannschaft jetzt langsam in einen Spielrhythmus findet“, sagte Hermann. Stattdessen sind Lübbeckes Handballer nach dem überzeugenden 33:24-Auswärtssieg bei der HSG Konstanz mal wieder ausgebremst worden.

Hermann: „Jetzt wird es wieder darum gehen, in dem jetzt schon engen Spielplan einen weiteren Ersatztermin zu finden. Aber auch das werden wir schaffen. Die Gesundheit aller hat oberste Priorität und wir wünschen dem Team aus Aue eine schnelle Genesung.“ Für den TuS N-Lübbecke ist es schon das dritte von vier Heimspielen, das in dieser Saison aufgrund von Corona-Infektionen beim Gegner abgesagt werden musste. Zuvor hatten der HSV Hamburg und die SG BBM Bietgheim ihre Reise in den Mühlenkreis absagen müssen. Die einzige Heimpartie, die ausgetragen werden konnte, ging gegen den HC Elbflorenz mit 21:27 verloren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7681864?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker