2. Handball-Bundesliga: Linksaußen des TuS N-Lübbecke hat in der Hinrunde eine Schlüsselrolle gespielt
Glücksgriff: Tom Skroblien zahlt Vertrauen mit Toren zurück

Lübbecke (WB). -

Auf Fließbandarbeiter Tom Skroblien ist Verlass: Mit 95 Treffern in 14 Spielen hat sich der Sommer-Neuzugang beim TuS N-Lübbecke in Rekordzeit unentbehrlich gemacht und führt nach der ersten Saisonhälfte die Torjägerliste in der 2. Handball-Bundesliga an.

Mittwoch, 13.01.2021, 10:24 Uhr aktualisiert: 13.01.2021, 10:28 Uhr
Gute Antizipation beim Gegenstoß und eiskalt vor dem Kasten: Tom Skroblien hat in dieser Saison mit 95 Treffern aus 14 Spielen untermauert, warum ihn Lübbeckes Sportlicher Leiter Rolf Hermann unbedingt haben wollte.
Gute Antizipation beim Gegenstoß und eiskalt vor dem Kasten: Tom Skroblien hat in dieser Saison mit 95 Treffern aus 14 Spielen untermauert, warum ihn Lübbeckes Sportlicher Leiter Rolf Hermann unbedingt haben wollte. Foto: Oliver Krato

„Ich weiß, dass es eine Floskel ist, aber wenn es läuft, dann läuft es einfach“, sagt der 27-Jährige über seine starke Hinrundenbilanz und ergänzt bescheiden: „Es freut mich, dass ich der Mannschaft weiterhelfen kann.“

Skroblien und der TuS: Das passt! Bereits 2019 hatte der Zweitliga-Profi, damals gerade im dritten Vertragsjahr bei TuSEM Essen, eine Luftveränderung ins Auge gefasst. „Mein neuer Berater stellte damals den Kontakt nach Lübbecke her“, blickt Skroblien zurück. An das Gespräch mit dem Sportlichen Leiter Rolf Hermann erinnert er sich noch gut: „Nach dem Telefonat war mir klar, dass ich nach Lübbecke wechseln will. Es war wahrscheinlich eine der schnellsten Verhandlungen in meiner Karriere“, berichtet der Spieler und nennt den wichtigsten Punkt: „Ich habe bei den Verantwortlichen von Beginn an großes Vertrauen gespürt. Man hat mir das Gefühl gegeben, dass ich hier willkommen bin.“

Nicht ganz unwichtig: Die Wege von Hermann und Skroblien hatten sich schon einige Jahre zuvor in Lemgo gekreuzt. „Als ich mit 22 zum TBV kam, war Rolf noch der Kapitän der Mannschaft“, schildert der gebürtige Schweriner, der bei seiner Rückkehr nach Ostwestfalen-Lippe somit bereits einen persönlichen Anknüpfungspunkt hatte.

Als ich gehört habe, dass Tom auf dem Markt ist, war mir klar: Da muss ich ran!

Sportlicher Leiter Rolf Hermann

Die Zeit in Essen hat er aber in guter Erinnerung behalten: „Das war eine junge, hungrige Mannschaft, die man so nicht noch einmal in Deutschland findet“, sagt Skroblien, der mit TuSEM 2020 zum Abschluss sogar noch den Bundesliga-Aufstieg realisiert. Frust über eine verpasste Erstliga-Chance kam bei ihm hinterher deswegen aber nicht auf: „Ich hatte mich ja schon früh für Lübbecke entschieden. Es ist schön, die früheren Teamkollegen jetzt hin und wieder bei Sky zu sehen“, sagt Skroblien lächelnd.

Zumal er in Lübbecke genau das fand, was ihm wichtig war und was er bei TuSEM ein Stück weit vermisst hatte: Im Konzept von TuS-Coach Emir Kurtagic spielt der pfeilschnelle Torlieferant seit Saisonbeginn eine Schlüsselrolle. „In Essen haben wir uns auf Linksaußen die Einsatzzeit geteilt. Wenn man nicht gerade einen absoluten Sahnetag hatte, war klar, dass man nur eine Halbzeit spielt. Hier in Lübbecke bekomme ich die Minuten“, sagt Skroblien.

Gala-Auftritts: Tom Skroblien bejubelt einen seiner 13 Treffer beim Hinrundensieg in Konstanz.

Gala-Auftritts: Tom Skroblien bejubelt einen seiner 13 Treffer beim Hinrundensieg in Konstanz. Foto: Peter Pisa

Für Rolf Hermann war der Transfer ein Glücksfall. „Wir dachten damals, dass Tom gar nicht auf dem Markt ist. Essen hatte mit ihm und Noah Beyer schließlich das wohl beste Linksaußen-Gespann der Liga“, so der Sportliche Leiter des TuS, der nach dem Hinweis des Beraters gleich zum Handy griff: „Für mich war klar: Da muss ich ran.“

Skroblien zahlt die Vorschusslorbeeren bisher eins zu eins zurück. In einigen Hinrunden-Partien war es vor allem seiner Treffersicherheit zu verdanken, dass der hin und wieder noch etwas flatterhaft auftretende TuS keinen Schiffbruch erlitt. „Seine Qualitäten haben uns extrem geholfen. Er ist ein Top-Linksaußen, der beim Gegenstoß super antizipiert und Spiele entscheiden kann“, schwärmt Emir Kurtagic.

Ich setze mich mit 27 nicht mehr so unter Druck, bin gelassener geworden.

Tom Skroblien

Mit 43 von 49 Strafwürfen zeigte sich der Neuzugang auch vom Punkt eiskalt. Für diese Treffsicherheit war Skroblien schon in Essen bekannt. In dieser Saison kommt ein weiterer Faktor dazu, mutmaßt der Goalgetter: „Mit 27 hat man eine gewisse Erfahrung vorzuweisen. Ich setze mich nicht mehr so unter Druck, bin gelassener geworden“, liefert Skroblien eine weitere Erklärung für seinen Lauf.

Über Kanada und Berlin nach OWL

 

...

Die zehntägige Winterpause bis zum Trainingsstart am Dienstag konnte Skroblien prima zum Regenerieren nutzen. „Nach dem Sieg gegen Wilhelmshaven habe ich extrem abgeschaltet und den Handball Handball sein lassen. Das fällt mir einfacher als früher“, sagt er. An seine Statistiken verliert er nicht so viele Gedanken. „Natürlich ist es ein schönes Gefühl, in der Torjägerliste ganz oben zu stehen. Ich versuche aber, nicht zu viel darauf zu geben“, beteuert Skroblien. Zumal der Teamerfolg über allem stehe: „Handball ist ein Mannschaftssport. Unser dritter Platz spornt mich noch mehr an, dass wir unser Ziel in dieser Saison erreichen. Ich will noch einen Rang gutmachen“, träumt der Linksaußen, dessen Vertrag in Lübbecke bis 2023 läuft, vom zweiten Bundesliga-Aufstieg in Folge.

Auch das ärgerliche 24:27 im Spitzenspiel beim VfL Gummersbach Ende Dezember hat Skrobliens Zuversicht nicht erschüttert. „Das war ärgerlich. Wir haben als Mannschaft aber insgesamt schon gut zusammengefunden, das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht“, findet der Leistungsträger, der nicht nur über das Spielfeld fegt, sondern auch privat auf Wolke sieben schwebt: „Ende des Jahres haben meine Frau und ich geheiratet. Im Mai erwarten wir unser erstes Kind“, frohlockt Skroblien, der nun daran arbeitet, dass sein Lauf 2021 weiter anhält.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7763356?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F
Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt
Armin Laschet soll neuer Bundesvorsitzender der CDU werden.
Nachrichten-Ticker