Entscheidung im rechten Rückraum: TuS N-Lübbecke setzt 2021 auf den wieder genesenen Florian Baumgärtner
Abschied aus der Ferne: Criciotoiu kommt nicht zurück

Lübbecke -

Bogdan Criciotoiu hat den TuS N-Lübbecke nach nur drei Monaten wieder verlassen. Der Verein setzt in der Rückrunde stattdessen auf den wieder genesenen Florian Baumgärtner im rechten Rückraum.

Mittwoch, 13.01.2021, 16:32 Uhr aktualisiert: 13.01.2021, 16:36 Uhr
Nicht mehr für den TuS N-Lübbecke am Ball: Rückraum-Ersatz Bogdan Criciotoiu hat nach der ersten Saisonhälfte Platz gemacht für den auf dem Weg der Besserung befindlichen Florian Baumgärtner.
Nicht mehr für den TuS N-Lübbecke am Ball: Rückraum-Ersatz Bogdan Criciotoiu hat nach der ersten Saisonhälfte Platz gemacht für den auf dem Weg der Besserung befindlichen Florian Baumgärtner. Foto: Oliver Krato

Für den zu Saisonbeginn aufgrund der Verletzungsproblematik bei Baumgärtner nachverpflichteten Criciotoiu ist beim Handball-Zweitligisten vorzeitig Schluss. Der Linkshänder ist nach der Winterpause in Rumänien geblieben und hat sich bereits aus der Ferne bereits per Textnachricht von der Mannschaft verabschiedet. „Ich hatte Bogdan schon Mitte Dezember mitgeteilt, dass Florian große Fortschritte macht und die Tendenz dahingeht, dass sein Vertrag bei uns im Winter ausläuft“, erklärte der Sportliche Leiter des TuS, Rolf Hermann.

So kam es denn auch: Der TuS zog bei Criciotoiu zum 31. Dezember die Option zur Vertragsauflösung und setzt damit für die Rückrunde auf das Gespann Ebner/Baumgärtner im rechten Rückraum. „Wir danken Bogdan für seinen kurzfristigen Einsatz sowie sein Engagement und wünschen ihm beruflich und privat alles Gute und viel Erfolg“, sagte Hermann zum Abschied von Criciotoiu, der Ende des Jahres zum zweiten Mal Vater geworden ist und nach dem kurzen Handball-Abstecher nach OWL nun wieder in den Kreis der Familie zurückgekehrt ist.

Florian Baumgärtner hat den Verantwortlichen des TuS N-Lübbecke nach monatelangem Rehaprogramm derweil klar signalisiert, wieder voll am Mannschaftstraining und am Spielbetrieb der 2. Handball-Bundesliga teilnehmen zu können. Die Eingliederung in das Mannschaftstraining war im Dezember gut verlaufen, so zählte der Rückraumrechte bereits im letzten Heimspiel 2020 gegen den Wilhelmshavener HV zum TuS-Kader. „Wir sind zuversichtlich, dass Florian die nun begonnene Vorbereitung auf den zweiten Saisonteil sehr gut nutzen wird und wir zukünftig voll auf seine Wurfstärke aus dem Rückraum setzen können“, ergänzt Hermann.

Will nach langer Verletzungspause in der zweiten Saisonhälfte wieder ins Geschehen eingreifen: TuS-Neuzugang Florian Baumgärtner ist am Dienstag mit den Teamkollegen in die Vorbereitung gestartet.

Will nach langer Verletzungspause in der zweiten Saisonhälfte wieder ins Geschehen eingreifen: TuS-Neuzugang Florian Baumgärtner ist am Dienstag mit den Teamkollegen in die Vorbereitung gestartet. Foto: Oliver Krato

Ein kleines Risiko gehen die Verantwortlichen mit der personellen Entscheidung durchaus ein, denn hundertprozentig sicher sein, dass Florian Baumgärtner von weiteren Rückschlägen verschont bleibt, können Hermann und Co nicht. “Baumi“ war im Sommer vom VfL Gummersbach zum TuS gewechselt, konnte aufgrund von Folgeproblemen nach einer im Frühjahr durchgeführten Schienbein-Operation aber bislang noch keine Zweitliga-Minute für seinen neuen Verein absolvieren. Dennoch scheint es so, als habe das spezielle Aufbautraining gefruchtet.

„Das Ziel war, dass Florian fit in die Vorbereitung gehen kann, und an diesem Punkt sind wir jetzt. Wir haben ihm ganz bewusst diese Zeit gegeben. Er möchte angreifen, jetzt kann er angreifen“, sagt Hermann, der sich vom Neuzugang in der zweiten Saisonhälfte bei weiter positiver Entwicklung noch einiges verspricht. „Das Aufbautraining ist vernünftig gelaufen“, freut sich Hermann über die Fortschritte des Top-Handballers, der seine Leidenszeit nun endlich hinter sich lassen und im Rückraum endlich wieder auf Torejagd gehen will.

Unser Ziel war, dass Florian fit in die Vorbereitung gehen kann, und an diesem Punkt sind wir jetzt. Er möchte bei uns in der Rückrunde angreifen, jetzt kann er angreifen.

Der Sportliche Leiter Rolf Hermann über den lange verletzten Neuzugang

Für den Fall der Fälle hätte Emir Kurtagic mit Marvin Mundus aber noch eine weitere Alternative für den Posten im rechten Rückraum in der Hinterhand, so dass der Trainer wohl erstmal weiter ruhig schlafen kann. Beim Heimsieg zum Jahresabschluss gegen Wilhelmshaven untermauerte Mundus bei seinem Kurzeinsatz mit zwei Treffern, dass er im Rückraum Verantwortung übernehmen kann.

Im Oktober hatte Bogdan Criciotoiu kurzfristig die entstandene Lücke im Rückraum geschlossen. Als Hermann den ehemaligen Bundesligaspieler kurz vor dem ersten Meisterschaftsspiel nach Lübbecke lotste, lag hinter Criciotoiu eine mehrmonatige Handballpause nach einem vorangegangenen Kurz-Engagement bei AEK Athen. Bis Criciotoiu sich im Lübbecker Spiel zurechtfand, sollte es somit einige Wochen dauern. Der 30-Jährige kam im Verlauf der Hinrunde meist zur Entlastung von Dominik Ebner für Kurzeinsätze aufs Parkett und erzielte für den TuS insgesamt acht Treffer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7764656?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F
Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt
Armin Laschet soll neuer Bundesvorsitzender der CDU werden.
Nachrichten-Ticker