Handball, 2. Bundesliga
TuS verlängert die Pause

Lübbecke. -

Längere Spiel-Pause: Das nächste Pflichtspiel des Handball-Zweitligisten TuS N-Lübbecke nach der Nationalmannschaftspause (7. bis 14. März) führt den TuS N-Lübbecke zum Dessau-Roßlauer HV 06. Das aufgrund der Schneemassen von Anfang Februar auf den 16. März verlegte Bundesligaspiel verschiebt sich um einen weiteren Tag auf Mittwoch, den 17. März. Anwurf in der Anhalt Arena ist um 19.30 Uhr.

Dienstag, 09.03.2021, 14:07 Uhr aktualisiert: 09.03.2021, 14:12 Uhr
Torsten Appel hat mit dem nächsten Gegner eine Spielverlegung vereinbart.
Torsten Appel hat mit dem nächsten Gegner eine Spielverlegung vereinbart. Foto: Ingo Notz

Hintergrund der Verlegung ist der internationale Terminkalender in den Tagen vor dem Spiel: Beide Teams entsenden in der Woche vor der Begegnung Nationalspieler. Aufgrund der nach wie vor angespannten Corona-Lage und der damit verbundenen engmaschigen Testungen nach der Rückkehr der Spieler, einigten sich beide Klubs darauf, das Match auf den 17. März zu verschieben. „So bekommen wir etwas mehr Luft und größtmögliche Sicherheit für die Spieler“, sagte TuS-Geschäftsführer Torsten Appel. Gleichzeitig bedankte sich Appel auch bei seinem Dessauer Kollegen Sebastian Glock für die gute Zusammenarbeit: „Der Abstimmungsprozess mit Sebastian Glock und dem Dessau-Roßlauer HV 06 verlief reibungslos. Ich freue mich sehr darüber, dass wir in dieser außergewöhnlichen Zeit einen besonders guten Draht zueinander pflegen und Änderungen immer auch kurzfristig möglich sind“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7858170?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F
Seehofer für «volle Härte» gegen Antisemitismus
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) bei einer Pressekonferenz.
Nachrichten-Ticker